+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Conti Restaurant. Vielen Dank! + + +

Conti Restaurant Altstadt_13

Das Conti Restaurant

Conti Restaurant – Mein kürzlich statt gefundener Besuch im Conti Restaurant, war ein solcher, der mir wieder mal bewusst machte, warum ich vor vielen Jahren damit anfing über die unterschiedlichsten (Münchner) Gastronomien zu berichten. Seit knapp 20 Jahren in Münchens Zentrum gelegen, sagenhaft gute Küche, ein talentierter Küchen-Chef samt netten Team und gute Qualität sowie Kreativität bei den Speisen- bzw. der Speisekarte. Und viel zu unbekannt. Das heißt nicht gleich, dass das Conti Restaurant in der Max-Joseph-Straße nicht „laufen“ oder „irgendetwas falsche machen“ würde, nein, viel mehr liegt es beispielsweise in einer Straße, in der man, geht man denn nicht gezielt dort hin, eher selten entlang läuft, sprich das Conti Restaurant ggf. nicht einmal von außen kennt. Ansonsten, ja ansonsten fiel mir bis zum Schluss  meines mehrstündigen Aufenthalts und bis zum Verlassen des Hauses samt vier Gängen, erfolgter Hausführung und Gespräch mit dem Küchen-Chef nichts auf, warum nicht jeder, der gerne gut isst und trinkt hier vorbei schauen sollte. Darum also von vorne…



Conti Restaurant Altstadt_13

Der Speiseraum des Restaurant Conti

Was erwartet euch im Conti Restaurant?

Das Conti Restaurant liegt in einem Gebäude, welches vor 20 Jahren errichtet wurde und hat seinen Namen vom ehemaligen Continental Hotel. Geblieben ist dem modernen Restaurant mit der auf international, mediterran spezialisierten Küche davon die über 100 Jahre alte Tiroler Stube mit Zirbelholz im Untergeschoss. Sprich das Haus kam damals weg, das Conti hin, die ursprüngliche Tiroler Stube blieb bis heute. Nur eines der Highlights und Besonderheiten, welche das Conti Restaurant ausmacht. Ein Blick durch die angefügte Bilder-Diashow dürfte reichen und ein erstes Verständnis für meine Begeisterung wird nachvollziehbar. Gekocht wird im Conti Restaurant ausschließlich mit qualitativ hochwertigen Speisen und die Karte bzw. das Angebot der Gerichte auf dieser sowie auch die zwei täglich wechselnden Mittagsgerichte werden nach Verfügbarkeit der (saisonalen) Zutaten zusammen gestellt. Was nicht die Qualität hat, wie sich Küchenchef Jürgen Weingarten das wünscht, kommt gar nicht erst in die Küche. „Qualität steht über Gericht“ sozusagen. Sind also mal Komponenten nicht verfügbar, wird getauscht und kreativ umdisponiert, Hauptsache das Endergebnis entspricht dem Konzept: Das Produkt selbst soll auf dem Teller noch pur „schmeckbar“ sein und nicht überlagert werden von anderen Geschmäckern oder Gewürzen. Gekocht wird saisonal, gerne wenn möglich aus der Region und eben aus hochwertigsten Zutaten. Das Ergebnis landet in kreativer und abwechslungsreicher Form auf der Speisekarte.

Conti Restaurant Altstadt_13

Küchenchef „Jürgen Weingarten“

Speisekarte, Küche und Koch

Die Speisekarte ist abwechslungsreich und „bunt“ gemixt, jedoch gut strukturiert. Einmal wöchentlich wechselt sich und wird erweitert, ausgetauscht, ergänzt. Es werden keinerlei gehärteten Fette beim Kochen verwendet, sehr leicht und stets mit dem gewissen etwas gekocht. Auch hier im Fokus: Die Qualität und Vielfalt für den Gast. Fein war für mich, das Küchenchef Weingarten direkt an meinen Tisch kam, mit mir zwei drei Takte schnackte und mir empfahl auf seine Expertise bzw. Empfehlung zu hören. Das Ergebnis wäre und war ein tolles Menü. Am Tisch beim Gast sein, das im Übrigen macht dieser gern. Die Nähe zum Gast suchen, wissen wen er da eigentlich bekocht und auch verstehen, was gut beim Essenden ankommt. Mir hat´s gefallen und so erfuhr ich auch, dass dieser zuvor lange für Häuser wie Käfer und den Bayerischen Hof kochte. Jetzt war das Conti Restaurant dran sprich es ging für mich ans verkosten.

Conti Restaurant Altstadt_13

Die Karte: Saison-Menü, 3 für 33 und Abendmenü

Die Karte unterteilt sich in verschiedene Bereiche. Die erste Seite widmet sich dem saisonalen Menü-Angebot (aktuell ein Spargelmenü für 39€) und dem „3 für 33€“. Das sind drei Gänge inkl. einem 0,1l Weinglas, einem Glas Wasser und Kaffee für faire 33€. Seite zwei und bevor´s zu der Standard-Karte geht: Das Abendmenü, welches man sich als Gast frei zusammen stellen kann bzw. auch als Einzelportionen bestellen und zusammen stellen kann. Vorspeisen und Zwischengerichte liegen bei 15€, Hauptgänge bei 25€ und Desserts bei 8€. Die Weinbegleitung bei drei oder vier Gängen (also mit oder ohne Zwischengang) liegt 13€ bzw. 16€ in Summe (0,1l-Gläser pro Gang). (Beispiel für das saisonale Menü, 3 für 33 und Abendmenü rechts.)  Ansonsten gibt es „Conti Classics“ sprich Bruschetta, Antipasti, Flammkuchen und Clubsandwich (ab 6€), Burger und Beef (Carpaccio vom Rind, Roastbeef vom deutschen Rind, 220 Gramm Oxn-Burger, etc. ab 14€), Salate (klein oder groß mit wählbaren Garnituren ab 6€), Suppen (ab 6€), Pastagerichte (ab 10€), separate Zwischen- und Hauptgänge (ab 18€) sowie natürlich Desserts (schon ab 2€). Eine gute Mischung also. Allem voran gestellt: Die Flexibilität der Küche, des Teams und Services vor Ort. Vegetarier, Veganer und Allergiker werden natürlich auch bedacht und es wird gerne individuell auf euch eingegangen. Auch die Weinkarte kann sich sehen lassen, bzw. werdet ihr in dieser Hinsicht gerne beraten, je nach Menü-Auswahl eben.

Conti Restaurant Altstadt_13

Thunfisch mit schwarzem Naturreis – köstlich!

Auswahl und Bewertung der Speisen

Jetzt geht´s los. Die Serviette auf dem Schoß, der Weißwein (ein frisch fruchtiger 2015er Sancerre AOC Grande Réserve, Sauvignon Blanc aus Frankreich, Loire) im Glas und der Küchenchef am Herd. Serviert wurde (und wird bei jedem Gast außerhalb des Mittagsgeschäfts) zuerst ein Gruß aus der Küche, in meinem Fall ein Tom Ka – Spargelsüppchen mit Limettenblättern, wilder Garnele und selbstgemachten Brot-Chip. Vorab stets an jedem Tisch: extra native Olivenöl der Olivensorte Koroneiki sowie Brot und kretisches Meersalz. Schon hier zeigt sich das Besondere. Weiter ging es mit einer zusammen gestellten Kreation aus Thunfisch, Bärlauchpesto, schwarzem Naturreis und gehackten San-Marzano-Tomaten. Danach, der Zwischengang bestehend aus Spanferkelbäckchen mit Bianchetti – weißem Frühlingstrüffel, Lauchgemüse und Parmesansoße. Mein Favorit war das Hauptgericht, das Filet vom Ochsen mit Schinken, Pilzen, Erbsen, Spargel und einem kleinen Gratin. Göttlich und von der Fleischqualität unschlagbar. Am Schluss gab´s dann zum feinen Dinzler Cappuccino einen Schokoladen-Brownie mit Walnüssen, verschiedenen Früchten und einer Grießflammerie Orange in der Dessertschale. Mir halt alles sehr gut geschmeckt und neben dem „geschmacklichen Juhu“ begeisterte mich am meisten, dass jeder Teller „außergewöhnlich“ angerichtet und kombiniert war. Wenn ihr also gerne gute Qualität in raffinierter Form sowie entspannter Atmosphäre genießt, seid ihr hier im Conti Restaurant auf jeden Fall richtig. Das Fleisch war auf den Punkt gegart, das Süppchen zu Beginn schön cremig und nicht zu schwer, die Erbsen – lange in „purem Zustand“ nicht auf einem Gastro-Teller gesehen – freuten mich neben dem Trüffel besonders und auch das Dessert zeugte von einer gewissen Raffinesse. Super!

Conti Restaurant Altstadt_13

Das tolle Dessert samt Dinzler-Cappuccino.

Hardfacts und Infos zum Conti Restaurant

Erwähnenswert auch: 3-4 mal jährlich findet unter dem Namen „Der Region auf den Tisch geschaut“ eine kulinarische Reise durch verschiedenste Regionen und Küchen statt, auch so wird für Abwechslung in den Töpfen und auf den Tellern gesorgt. Mit dem monatlich stattfindenden Jazz-Livemusik-Abend (Band „Haberjazzband“ – Termine: 05.04., 03.05., 31.05., 05.07.,13.09., 11.10., 08.11., 06.12. jeweils von 18:00 – 22:00 Uhr) wird außerdem auch für musikalische Unterhaltung gesorgt. (Stets reservieren, da die Abende sehr beliebt sind, weil es in München wenig gute Live-Musik mit feinem Essen kombiniert gibt.)

Das Conti Restaurant öffnet um 10:00 Uhr, ab 11:30 Uhr gibt´s dann Mittagstisch und bis 14:30 Uhr zusätzlich täglich zwei wechselnde Hauptgerichte ab 8,50€. Im Sommer wird eine bestuhlte, sonnige und ruhige Terrasse (für 30 Gäste) zur Verfügung stehen. Im Restaurant finden sitzend bis zu 80 Personen Platz, je nach Bestuhlung und Anlass können auch 100 Personen unter gebracht werden. Die erwähne Tiroler Stube ist separat und auf Anfrage buchbar für diverse Anlässe, genauso das Conti Restaurant selbst (geschäftlich und privat möglich.). Hunde dürfen in das Restaurant. Gezahlt werden kann mit Karte. Parken ist in der Nähe möglich, ansonsten bringen euch die öffentlichen Verkehrsmittel schnell in die Innenstadt (z.B. U-Bahnlinie 5, Karlsplatz). Geeignet ist das Conti Restaurant für jede Generation von jung bis alt, auch dank seiner modernen und freundlichen Einrichtung in grau und rot sowie dem lichtdurchfluteten Speiseraum samt Bar, gemütlicher Lounge und zahlreichen separaten Einzeltischen (siehe Bilder). Das Restaurant kann für Veranstaltungen bis zu 100 Personen im Ganzen gebucht werden. Eine tolle Möglichkeit hierzu ist die vom Conti Restaurant angebotene „Cooking Party“ (ab 40 Personen auf Anfrage buchbar), welche die Restaurant-Küche öffnet und in Form eines Buffets vor dieser, einen Einblick für die Gäste gewährt. Catering für externe Events ist ebenfalls Teil des Angebotes. Wer früher vorbei am Conti Restaurant läuft, der kann sich schon ab 07:00 Uhr morgens im „Conti Treff“, direkt nebenan, mit heißem Kaffee, Snacks und belegten Broten bedienen.

Conti Restaurant Altstadt Bianca Murthy

Mir schmeckt´s!

Persönliches Fazit

Mir hat es sehr gut gefallen und wie anfänglich erwähnt, zeigt mir das Conti Restaurant, dass es sich lohnt einmal mehr links oder rechts auf (noch) unbekannten Straßen abzubiegen bzw. neues zu wagen. Das Conti Restaurant wird mich auf jeden Fall öfter sehen, auch weil bei jedem einzelnen Gang Komponenten und Zutaten auf den Tellern landeten, die man eben nicht schon 100te male vorab in anderen Gastronomie gegessen hat. Dazu wird auf gute Zutaten geachtet und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt eindeutig für die Münchner Innenstadtlage. Der Service im Conti ist nicht nur nett, sondern auch auf zack und so kann man hier auch schnell und gut zur Mittagszeit satt werden. Empfehlen würde ich euch für einen ersten Test – je nach Appetit – drei Gänge mit Wein-Begleitung, vielleicht beim nächsten Live-Musik-Abend mit Freunden. Ich freue mich schon jetzt auf meinen ersten Lunch auf der Terrasse.

Kontakt für Anfragen/Reservierungen

Conti Restaurant | Max-Joseph-Straße 5 | 80333 München
Website
Kontakt via Email
Kontakt via Telefon: 089 551 78 546







Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.