+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit „Mein Lieblingsitaliener“. Vielen Dank! + + +

Logo - LieblingsitalienerDas Corretto ist eines meiner neuen Lieblinge und zugleich Nummer acht von insgesamt zehn der Münchner „Mein Lieblingsitaliener“, welche ich wie ihr wisst für euch teste. Das vor 13 Jahren eröffnete Corretto liegt in Obermenzing und somit nicht allzu zentral. Zugleich ist das Restaurant das perfekte Vorzeigebeispiel eines ausgezeichneten italienischen Restaurants. Ein etwas längerer Weg lohnt sich also auch immer wieder einmal und ich kann euch jetzt schon sagen: Ausprobieren! Unbedingt ausprobieren.

Als ich gemeinsam mit meiner Begleitung in das Restaurant eintrat wurden wir direkt von einem freundlichen Herren empfangen und an unseren gemütlichen Zweiertisch mit guter Sicht über das gesamte Restaurant gebracht. Es dauerte nicht lange da stellte sich auch schon der ausgesprochen freundliche und sympathische Restaurantleiter vor und wir bekamen gesagt, dass wir uns in diesem Fall nichts von der Karte aussuchen müssten, da er für uns eine Folge von unterschiedlichen kleinen Gängen vorbereitet habe. Die meisten davon stehen derzeit auch auf der Speisekarte im Corretto. Diese wechselt regelmäßig und überzeugt mit unheimlich interessanten und köstlichen Kreationen.

Vorab entschieden wir uns für zwei köstlich erfrischende Sorten Spritz. Einmal einen Wildberry Spritz (0,2l/5,20€)  und einen klassischen Hugo (0,2l/6,80€). Beides wurde uns schnell serviert und schmeckte vorzüglich, wie alles an diesem Abend. Als wir dann mit unseren Getränken saßen, dauerte es nicht lange und wir bekamen ein ofenfrisches, warmes Pizzabrot, schön in handliche Stückchen geschnitten (3,20€) serviert. Dieses ließen wir uns dann schmecken bis unser erster Gang kam. Baby Calamari vom Grill mit (regulär) Rucola Salat (für 17,80€ als normale Antipastigröße). Wir bekamen das Gericht mit frischem Fenchelkraut anstelle von Rucola serviert, weil unser nächster Gang schon Rucola enthielt. Dieser lies nicht lange auf sich warten und es gab gegrillten und geräucherten Scamorza Käse mit hausgemachter Chilimarmelade. (12,80€ als normale Antipastigröße). Beides Antipasti-Variationen schmeckten vorzüglich. Der Käse erinnert von Optik und Konsistenz ein wenig an Haloumikäse, schmeckt aber wesentlich besser und feiner. In Kombination mit der Chilimarmelade ein Traum. Schon an diesen beiden Gängen könnt ihr erkennen, dass ihr im Corretto eben nicht beim Standard Italiener um die Ecke gelandet seid, sondern Qualität, Extravaganz und kreative Kreationen an der Tagesordnung sind.

Weiter ging es mit Gang Nummer drei und jeweils zwei hausgemachte mit roter Beete gefüllten Ravioli mit einem Hauch Amaretto und Ricotta zum Probieren (Pastagerichte ab 13€). Köstlich, köstlich und noch mal köstlich. Auf den Bildern könnt ihr die Qualität ja eigentlich schon selbst erkennen, aber auch hier gab es absolut nichts auszusetzen. Der Restaurantleiter, welcher zugleich auch Eismacher und Koch des Restaurants ist, erklärte uns, dass es bei der Pasta wichtig ist auf die richtige Relation von Füllung und Dicke des Pastateiges zu achten um den perfekten Geschmack zu erhalten – hier definitiv gelungen. Anschließend gab es eine super leckere Fisch-Garnelenkombination (Fischgerichte ab 18€) auf Blattspinat. Auch eine glatte eins. Die Garnele war wunderbar einfach aus der Schale zu lösen, der Fisch hauchzart und in Verbindung mit Zitrone und Spinat ein Traum. Auch wenn ihr euch sicher fragt, wo ich das alles hingefuttert habe, aber das war noch nicht das Ende. Danach gab es dann eine kleine Portion Tagliolini mit Trüffeln (15,50€ als reguläre Portion). Wenn ihr Trüffelnudeln mögt, werdet ihr die Tagliolini im Corretto lieben und ihr solltet sie unbedingt bestellen. Im Anschluss kam Gang Nummer fünf – für mich eine perfekte (!) Fischsuppe mit selbst gemachten Fond und für meine Begleitung Ossobuco (Kalbshaxen Schreiben) alla Milanese mit Kartoffelpüree als Beilage. (15,90€ als reguläre Portion). Selbst einige Tage später schwärmte meine Begleitung noch vom Geschmack und der Zartheit des Fleisches – also auch einen Versuch wert bei eurem Besuch. Ihr könnt es euch eventuell schon denken, aber es ging noch weiter und zwar – last but not least – mit dem Dessert. Einer süßen Mascarpone Creme mit marinierten Erdbeeren, rotem Curacao und gerösteten Mandeln (für 6,80€). Ein Traum und nach dem ganzen feinem Essen und insgesamt sechs Gängen der definitive Beweis: Zucker geht immer. Falls ihr euch fragt, was mit der Tiramisu auf den Fotos los ist: Diese aßen zwei Herren am Nebentisch, dessen Aufmerksamkeit wir auf uns zogen, weil im 20 Minutentakt neue Teller serviert wurden. Ich durfte ein Foto machen und fragte nach – auch diese sei perfekt gewesen. Natürlich gab es zu den Gängen neben stillem Wasser auch einen köstlichen Wein, nämlich einen Gaggioli | Superiore p | Colli Bolognesi Pignoletto, was ich mir ehrlich gesagt so genau gemerkt habe, weil ich den Wein unbedingt mal wieder trinken möchte. Perfekt zu Fisch, wundervoll spritzig und sanft im Abgang.

Als unsere Teller dann alle abgeräumt und die Gläser leer waren kamen wir erneut ins Gespräch mit dem Restaurantleiter, welcher uns erzählte, dass er ursprünglich Eiskonditor ist und uns sein köstliches Eis – welches ihr natürlich vor Ort auch bestellen könnt – probieren lassen möchte. Da sage ich natürlich nicht nein 😉 und fünf Minuten später saßen wir mit zwei köstlichen Kugeln Eis (Schokolade und Amaretto) am Tisch. Auch hier: Volle Punktzahl und eine Sünde wert. Hier schmeckt man eindeutig: Der Mann weiß was er tut und ihr solltet auch das Eis auf keinen Fall auslassen bei eurem Besuch.

So…das Wichtigste ist geschafft: Das Essen. Zugegeben, danach war ich ziemlich satt (vor allem weil ich Mittags auch schon beim Testen eines Restaurants war ;-)), aber selten hat es mir so gut geschmeckt wie im Corretto. Hier müsst ihr hin. Auch vom Ambiente her gibt´s nichts zu meckern. Wer das Tian und das Theresa in München kennt kann die beiden ein wenig mischen, etwas italienisches Flair dazu packen und schon sitzt ihr im Corretto. Dezente Farben, sanfte Grautöne, gemütliche graue Lederbänke, viel Glas und viele Fenster, zahlreiche Fotos an den schlichten Tapeten, kleine Buchsbäumchen, schicke Lampen, gedämmtes Licht, Parkettböden und helle Tische. Insgesamt einfach gemütlich und einladend. So einladend, dass meine Begleitung und ich glatt die letzten Gäste waren, obwohl jeder einzelne Platz der ca. 85 Plätze im Inneren besetzt war. Das Ambiente ist klasse und wir fühlten uns sehr wohl.

Mittagstisch gibt es im Restaurant Corretto natürlich auch und zwar von Dienstag bis Freitag von 12:00 Uhr bis 14:30 Uhr. Hier erwarten euch Pizza, Pasta, Wild und Fisch zu fairen Preisen, ebenfalls in perfekter Qualität und mit tollen Geschmack. Die Pizzen des Corretto sind Holzofenpizzen und – soweit ich das an den vorbei getragenen Pizzen erkennen konnte – ebenfalls fein.

Unterstützt wird die moderne Wohlfühl-Atmosphäre natürlich von super freundlichem Personal, das auf Zack ist, immer für ein kurzes Pläuschchen parat steht und stets ein Auge auf leere Gläser und Teller bzw. die Gäste hat. Kurz zusammen gefasst gibt es im Corretto nichts, das nicht passt. Ganz im Gegenteil. Hier seid ihr richtig für perfektes italienisches Essen, welches gerne auf Wunsch und je nach Möglichkeit für euch individuell und eben auch mal in kleineren Portionen für euch zubereitet wird. Hier wird nicht streng und monoton nach einer gängigen Standardkarte gekocht, sondern es locken immer wieder neue und tolle Kreationen. Ich weiß nicht, was ich hier besser finde: Das Zusammenspiel aus gemütlicher Atmosphäre, freundlichem Personen und einem extrem herzlichen Restaurantleiter, oder dem vorzüglichen Essen. Setzt euch ins Auto (oder die Bahn) nach Obermenzing und überzeugt euch selbst. Ich bin mir ganz sicher: Hier gefällt es euch. Egal ob zum ersten Date, zur Familien- oder Weihnachtsfeier, mit Freunden oder Bekannten. Daumen hoch für das Corretto. Zusammengefasst: Für frische individuelle Kreationen aus besten Zutaten seid ihr hier genau richtig. Ambiente, Service und Preise sind ebenfalls der Leistung angemessen.

Zum Restaurant gehört außerdem eine großzügige Terrasse für über 120 Personen. Geöffnet ist bis auf montags täglich von 11:30 Uhr bis 0:00 Uhr. Warme Küche ab 12:00 Uhr bis ca. 22:00/22:30 Uhr. Vergesst aber bitte nicht zu reservieren, sonst kann es sein dass ihr warten müsst, da das Corretto zahlreiche stets wiederkehrende Stammgäste hat. All zu schlimm wäre das auch nicht, dann bekommt ihr halt während dem Warten ein wenig Focaccia oder Prosecco in die Hand gedrückt. 🙂 Kartenzahlung ist natürlich möglich, Parken kein Problem und satt und glücklich nach Hause kommen auch nicht.

Ich komme wieder: Auf jeden Fall.

Besuchte Lokalität: Corretto
Adresse: Haldenbergerstraße 28, 80997 München
Website: Corretto

Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.