Cotidiano Schwabing 18

Frühstück im Cotidiano Schwabing

Cotidiano in Schwabing – Schwabing ist seit Anfang Juni diesen Jahres wieder um ein ganzes Stückchen reicher. Seit dem 1. Juni nämlich könnt ihr nun neben dem Cotidiano am Gärtnerplatz auch in dem neu eröffneten Cotidiano in der Hohenzollernstraße 11 / Ecke Wilhelmstraße vorbei schauen und euch kulinarisch verwöhnen lassen. In bewährter Art und Weise, gepaart mit frischen und neuen Ideen, bietet das Cotidiano Schwabing alles auf dem Tisch, was das Herz begehrt.



Cotidiano Schwabing 8

Lachsflammkuchen

Das Cotidiano Schwabing stellt sowohl 2. Wohnzimmer, Wohlfühloase und Platz zum Ankommen in einem dar. Ich war nun schon einige Male vor Ort und bin jedes Mal begeistert, satt und zufrieden nach Hause gegangen. Sowohl die Vielfalt der Speisekarte, das Ambiente der Räumlichkeiten, der kompetente und überdurchschnittlich aufmerksame Service, als auch das gesamte Drumherum überzeugte mich bei meinen Besuchen. Genauso wie das Cotidiano am Gärtnerplatz lädt auch die Neueröffnung in Schwabing – übrigens das ehemalige Caffe Florian – zu einem besonderen Frühstück, einer gemütlichen Verabredung mit Freunden oder dem Meeting mit Kollegen und zu gemeinsamer Zeit ein.

Cotidiano Schwabing 7

Caesar Salad

Direkt nach dem Ankommen fühlte ich mir hier wohl. Eine gesellig, gemütliche Atmosphäre mit kleinem Store (Kaffee, Wein und Co) und Kuchen-Theke im Eingangsbereich überzeugt von Beginn an. Da hinter liegt der in verschiedene Bereiche abgetrennte Raum zum Sitzen und Speisen. Hellgraue Wände mit schicken Schwarz-Weis-Fotografien – eigens für das Cotidiano angefertigt, helle Parkettböden, hohe Decken, Holztische aus 200 Jahre alten Holzbodendielen von einem historischen Gut am Tegernsee, dezente Lichtquellen hier und da und ein offener, weiter Blick durch die gesamte Lokalität und der Bar im hinteren Bereich. Fast ein bisschen wie in einem gemütlichem Wohnzimmer von Freunden oder zu Hause fühlt man sich hier. Kein Wunder, denn bei der Ausstattung wurde viel Wert auf Gemütlichkeit und Tradition eines Landhauses mit leichter urbaner Architektur gelegt.

Cotidiano Schwabing 5

Beerentörtchen

Was das Cotidiano Schwabing ausmacht? Zu jeder Tageszeit kann man hier vorbei schauen und findet das Passende auf der Speisekarte mit zahlreichen, internationalen Klassikern. Natürlich gibt es auch eine umfangreiche Getränkekarte, bestückt mit Kaffee- und Teespezialitäten, hausgemachten Limonaden, zahlreiche Sorten Sprizz, Eistees und eine umfangreiche Weinauswahl, Bieren und vielem mehr. Wer gerne frühstückt wird das Cotidiano lieben. Strammer Max, belgisches, französisches und auch veganes Frühstück mit hausgemachter Marmelade, frischem Brot und köstlichen Aufstrichen – kein Problem. Das klare Highlight: Das Schwabinger Frühstück, welches mit Zutaten vom Schwabinger Elisabethmarkt zubereitet wird. Sinnbildlich zeigt dieses Frühstück also auch, dass es für das Cotidiano und Betreiber Dr. Theodor Ackbarow eine große Rolle spielt, den Bezug zur Nachbarschaft und die örtliche Verankerung mit in das Konzept einfließen zu lassen.

Cotidiano Schwabing 4

Gemüse Quiche

Mittags gibt es zusätzlich köstliche Flammkuchen, Quiches, Suppen, Brote, Salate und ein täglich wechselndes Angebot an Speisen. Auch an die Süßen unter euch ist gedacht und mit ganztägig verfügbaren, hausgemachten Tartes, Kuchen und Törtchen sollte hier wirklich für jeden etwas dabei sein. Mir persönlich gefällt das am Abend angebotene „Order & Share“-Prinzip besonders gut. Im Cotidiano sieht das dann nämlich so aus, dass in kleinen Schälchen Spezialitäten aus der ganzen Welt zum Naschen bereit gestellt werden. Für faire zwei bis drei Euro pro Häppchen/Tapas könnt ihr euch hier also nach Lust und Laune durch probieren und mit euren Freunden am Tisch – samt gutem Wein im Glas natürlich – teilen.

Cotidiano Schwabing 1

Hier kann gemütlich gesessen werden.

Bilder sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte. Klickt euch also durch meine Galerie um ein paar Schnappschüsse von Gerichten des Cotidiano in Schwabing zu sehen. Platz haben in der gemütlichen Location übrigens 110 Personen innen und 110 Personen außen. Geöffnet ist von Montag bis Donnerstag 07:30 Uhr – 23:00 Uhr, Freitag und Samstag von 07:30 Uhr – 0:00 Uhr und Sonn-, sowie Feiertags von 07:30 Uhr – 21:00 Uhr. Wenn ihr auf Nummer Sicher gehen wollt solltet ihr euch – gerade am Wochenende – unbedingt einen Tisch reservieren. Kartenzahlung ist möglich. Parken eine kleine Herausforderung, aber auch machbar.

Ich persönlich empfehle euch auf jeden Fall sowohl das Frühstück, als auch die Flammkuchen und Tapas am Abend zu probieren. Schnappt euch ein, zwei Freunde und probiert euch durch. Mein klarer Favorit ist das Laugen-Croissant mit Ziegenkäse-Omelette zum Frühstück und der der Flammkuchen mit Lachs für mittags. Am Abend gibts Tapas – ganz klar. Ich kann euch schon mal verraten: Es gibt bald neues auf der Karte. Seid gespannt.



 Besuchte Lokalität: Cotidiano Schwabing
Adresse: Hohenzollernstraße 11, 80801 München
(Cotidiano Gärtnerplatz: Gärtnerplatz 6, 80469 München)
Website

Bilder: