Vor kurzem war ich mit meiner Begleitung im El Perro Y El Griego. Wie man das so genau ausspricht weiß ich auch nicht, aber es war auf jeden Fall ein toller Abend mit leckerem Essen und tollem Service. Das Restaurant liegt in Haidhausen am Ostbahnhof in der Belfortstraße, ist ideal über den Münchner Ostbahnhof erreichbar und spezialisiert auf spanische Küche. Meine Begleitung und ich entschieden uns dort für ein Drei-Gänge-Menü mit Vorspeise, Hauptmenü und Dessert.

Direkt nach dem Eintreten in das in einem schönem Eckhaus gelegene Restaurant bemerkten wir, dass es proppenvoll war und wir wohl keinen Platz bekommen würden, hätten wir nicht vorab via Email reserviert. Das Restaurant is ein sehr schmal und geht weit nach hinten rein. Im hinteren Bereich sind in einem kleinen, abgetrennten Bereich nochmals fünf separate, etwas kleinere Tische untergebracht. Wir mussten nur kurz warten und wurden von einer freundlichen Bedienung dann an einen dieser, etwas ruhiger gelegenen Tische im Eck gebracht. Direkt nach dem Eintreten in das Restaurant steht man vor der langen, den Raum dominierenden Bar mit den ausgestellten Tapas in kleinen weißen Schälchen. Gegenüber stehen sehr nah und eng aneinander gestellt zahlreiche Zweiertische (ca. 15 Stück), welche wie gesagt alle besetzt waren.


Als wir Platz nahmen kam die freundliche Bedienung direkt an unseren Platz, fragte uns nach unseren Getränkewünschen und wir bestellten einen Hugo für 5,50€ und ein stilles Mineralwasser (0,25l/2,50€). Die Getränke wurden uns sehr schnell serviert und die Dame brachte mir auch sofort auf mein Nachfragen hin einen Strohhalm für den leckeren, nicht zu süßen Hugo. Als Vorspeise durften wir uns jeweils drei unterschiedliche Tapas auswählen. Dazu mussten wir vor an die zuvor erwähnte Bar und das Personal platzierte uns die gewählten Tapas auf einen Teller in fairen Portionen. Ihr müsst auch nicht vorne warten bis die Portion fertig ist, sondern könnt euch wieder hinsetzen und die Tapas werden euch mit leckerem Brot an den Tisch gebracht. Die Tische sind übrigens einfach dunkle Holztische, genauso wie die Stühle, aber dennoch ist das Ambiente im Restaurant sehr gemütlich. Auf den Tischen stehen Kerzen, an den Wänden spanische Bilder und im hinteren Bereich halbhoch geflieste Wände mit spanischen Mustern.

Das servierte Antipasti schmeckte ausgezeichnet. Wir entschieden uns für gelben Linsensalat, Scampisalat, Krabben- und Meeresfrüchtesalat, Kidneybohnen-Hähnchenfleisch-Gemüse-Salat, Humus und vegetarische Quieche als Tapas. Alle samt schmeckten sehr frisch und köstlich – könnt ihr also, wenn euch das Alles zusagt – eins zu eins nachbestellen. Auf den Bildern könnt ihr auch erkennen, dass das Antipasti sehr köstlich angerichtet war und appetitlich aussah. Direkt nach dem wir die Teller leer gegessen hatten wurde das leere Geschirr abserviert und unsere bestellte Paella mit Fisch und zwei Riesengarnelen wurde uns serviert. Manche mögen ja gerne ein bisschen Pause zwischen den Gängen, wobei ich persönlich eine Wartezeit von ca. 10-15 Minuten ganz angenehm finde.

Die gewählte Paella war ebenfalls sehr appetitlich angerichtet und machte direkt Appetit zum Essen. Zugegeben: Die zwei Austernmuscheln lachten mich weniger an und ich beschränke mich auf das köstliche, frische Paella mit sehr zartem Fisch, welcher im Mund direkt zerfiel ohne groß zu beißen. Der Reis hatte genau die richtige Bissfestigkeit und insgesamt war es ein sehr gelungenes Essen. Nach dem wir die große Platte Paella für zwei verputzt hatten (-wird mit zwei kleinen Kuchentellern und Besteck serviert), bekamen wir das Dessert vor gesetzt. Zweimal leckere Creme Catalana mit einem Espresso Macchiato für 2,30€. Die karamellisierte Zuckerschicht der Creme war perfekt und auch die Creme selbst schmeckte sehr lecker. Etwas seltsam fanden wir, dass die Cremes in zwei unterschiedlichen Tröpfchen serviert wurden und in der Portionsmenge ein wenig abwichen – aber halb so wild, ich erwischte das größere Tröpfchen. 😉

Alles in Allem kann ich euch einen Besuch im El Perron Y El Griego wirklich ans Herz legen. Wenn ihr gerne Tapas esst, die spanische Küche grundsätzlich mögt und es für euch in Ordnung ist, wenn ihr den gesamten Abend über etwas lauter sprechen müsst, dann seid ihr hier auf jeden Fall richtig. Vergesst aber nicht zu reservieren, selbst wenn ihr unter der Woche kommt. Der Spanier hat sich in Haidhausen nämlich schon einen Namen gemacht und wenn ihr spontan vorbei schaut könnte es sein, dass ihr eine Weile warten müsst. Positiv war außerdem, dass wir nicht lange warten mussten, als wir eintraten. Wir wurden sofort registriert und gefragt ob wir reserviert hatten. Ich sehe es als ausgesprochen positiv für ein Restaurant, wenn trotz Trubel, Hektik und Full-House für den Gast die Möglichkeit geboten wird sich zu entspannen und man freundlich empfangen wird. Der Service blieb nett, freundlich und entspannt bis wir bezahlten und gingen.

Es gibt auch regelmäßig wechselnde Drinks des Abends, welchen ihr dann den gesamten Abend für einen relativ geringen Preis bestellen könnt. Außerdem wird ein Tapasmenü für 19,90€ pro Person angeboten und ihr könnt euch Tapas aus der Vitrine bis zum Abwinken bestellen. Ansonsten werden übliche spanische Speisen angeboten und ihr könnt unterschiedliche Paellas; „Estradas“ wie Kartoffel-Zucchinicremesuppe (für 4,80€), Datteln und Pflaumen in Speckkalten (für 6,90€), gebratenes Hähnchenbrustfilet und Champignons (für 10,90€); Tapas; Reis-, Fisch- und Fleischgerichte wählen. Rotzungenfilet vom Grill mit Olivenöl, Salat und Reis kostet z.B. 14,90€; Reisgericht mit frischen Meeresfrüchten und Krustentieren und Gemüse gibt es für ebenfalls 14,90€ und auch die Desserts wie Crema Catalana oder Schoko-Baileys Torte gibts für durchschnittlich 5,50€. Außerdem werden unterschiedliche, offene Weine auf der Karte angeboten, im Durchschnitt für ein einfaches Glas Weißwein 6,90€. Schaut euch die Speisekarte am besten einfach hier online an.

Ein Mittagsmenü wird im El Perron Y El Griego ebenfalls angeboten. So gibt es von Montag bis Freitag durchgehend von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr warme Küche und ihr könnt unterschiedlichste Gerichte zu fairen Mittagstisch-Preisen genießen. Es werden unterschiedliche Mittagsmenüs angeboten, welche auch ein Tapas nach Wahl aus der Vitrine beinhalten für durchschnittlich 8,50€. Außerdem werden auch Menüvorschläge für Events mit 10 bis 120 Personen vorgeschlagen, welche ihr euch beispielsweise auf der Website anschauen könnt. Geschlossene Gesellschaften sind ebenfalls möglich. Kartenzahlung ist kein Problem in dem spanischen Restaurant. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 12:00 Uhr bis 01:00 Uhr, und Samstag sowie Sonntag von 16:00 Uhr bis 01:00 Uhr. Schaut vorbei – ihr werdet es nicht bereuen. Evtl. etwas schwierig für einen ruhigen Abend in romantischem Ambiente, wegen dem etwas gehobenen Lärmpegel, aber dennoch gemütlich. Im Freien vor dem Restaurant stehen außerdem auch einige gemütliche Tische, wo ihr essen und etwas ruhiger quatschen könnt, wenn das Wetter passt. Die Toiletten sind leider eher schlecht als recht. Wir bezahlten übrigens am Ende 62€ – kein günstiges Vergnügen, aber ein schönes. 🙂

Ich komme wieder: Ja. Wenn ich kein Problem mit etwas lauteren Restaurants habe auf jeden Fall. Das Essen ist klasse.

Besuchte Lokalität: El Perro Y El Griego
Adresse: Adams-Lehmann-Strasse 44, 80797 München
Website:  El Perro Y El Griego

Service: 10 von 10
Ambiente: 8 von 10 (wg. der Lautstärke)
Essen: 9 von 10
Preis-/Leistungsverhältnis: 8 von 10
Bewertung: 35 von 40

Bilder: