+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Culinarium Bavaricum und Weinviertel DAC. Vielen Dank! + + +

Weinviertel_DAC_4C_<40mmFreisinger Hof | Weinviertel in Deinem Viertel | Restaurant Nummer 4 von 14 – Meine Restauranttour in Verbindung mit der Kampagne „Weinviertel in Deinem Viertel“ ist in vollem Gange. In den letzten Tagen habe ich das Restaurant Blauer Bock, das Halali, sowie das essence samt Weinviertler Weine getestet. Nun folgt Restaurant Nummer 4 der insgesamt 14 Restaurants, welche sich an der Kampagne „Weinviertel in Deinem Viertel“ bis zum 30. Juni beteiligen. (Hier  erkläre ich im Detail die Kampagne, für jeden, der nachlesen möchte). Das vierte Restaurant war für mich das Restaurant Freisinger Hof.

Freisinger_Hof_Weinviertel_in_Deinem_Viertel_17

Der Freisinger Hof von innen

Freisinger Hof: Ambiente und Ausstattung

Das am Isarhochufer gelegene Restaurant ist seit 1995 eröffnet, ist Teil des angrenzenden, im ländlichen Stil gehaltenem Hotels „Freisinger Hof“ und bekannt für Küche auf gehobenen Niveau. Schon direkt nach dem Eintreten hatte ich Lust mehr über das Restaurant und das dazu gehörige Hotel, sowie natürlich über die Küche und die tollen Weine im Haus zu erfahren. Aktuell sind es vier weitere Weine aus dem Weinviertel, welche die umfangreiche Weinkarte des Freisinger Hofs erweitern. In dem Restaurant finden an 27 Tischen bis zu 100 Personen Platz. Auf der sonnigen und sehr gemütlichen Terrasse – ich bin während der Wartezeit für mein Hauptgericht einmal raus gegangen – haben an 40 Tischen nochmals 150 Gäste Platz. Das in verschiedene Sitzecken und Räume aufgeteilte Restaurant ist mit viel hellem Holz, bereits vorab eingedeckten Tischen und gemütlichen Details ausgestattet. So bestückt z.B. ein riesiger Weinschrank den Übergang vom Hauptraum in einen weiteren Nebenraum, in welchem beispielsweise auch für Veranstaltungen gefeiert und gegessen werden kann. Das Ambiente des Freisinger Hof ist gemütlich und einladend. Die warmen Terrakotta-Fliesenböden, das viele helle Holz und das massig einfallende Tageslicht machen die Räume samt Bar zu einem gemütlichen Wohlfühlort.




Freisinger_Hof_Weinviertel_in_Deinem_Viertel_25

Jakobsmuscheln mit Avocado-Tomatensalat

Speiseangebot im Freisinger Hof

Bei meiner Ankunft im Restaurant wurde ich freundlich empfangen und nach meinem Wunschplatz gefragt. Da mir recht heiß war entschied ich mich für einen Zweiertisch im Inneren, abgetrennt in einem kleinen Speisebereich mit gerade einmal drei Tischen. Sehr gemütlich und privat. Ich nahm Platz und bekam sofort die aktuelle Karte, samt Mittagsangebot vorgelegt. Mittagstisch heißt im Fall vom Freisinger Hof verschiedene Gerichte unter der Woche von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr. Dort warten dann Gerichte zwischen 6,50€ und 27,50€ auf euch. Aktuell z.B. eine Tafelspitzbouillon mit Kalbsleberspätzle (für 6,50€), gebratenes Maishähnchen auf Pfifferlingrisotto (für 18,50€) oder auch Doradenfilet auf Zuckerschoten, Hummersaue und Butterkartoffeln (für 25,50€).

Das Restaurant Freisinger Hof bietet österreichisch-bayerische Küche an. Das Aushängeschild und zugleich der Fokus des Hauses ist die Fleischküche und die Vielzahl unterschiedlicher Fleischgerichte vom Mastochsen auf der Karte. Vom Beinfleisch und Schulterscherzel, über Ochsenbrust und Rinderzunge, bis hin zum Potpourri vom gekochten Ochsen ist alles dabei. Ansonsten stehen auf der Karte noch diverse Vorspeisen (gratinierter Ziegenkäse, Carpaccio, Spargelsalat, etc. ab 11€), Hauptspeisen (Fisch, Fleisch, vegetarisch ab 17,50€), Suppen (aktuell Spargelcreme- oder Bärlauchschaumsuppe für 9,50€) und unterschiedliche Desserts (z.B. Palatschinken, Schokoladenmousse, Topfen- oder Marillenknödel ab 8€). Bei Veranstaltungen außerhalb des täglichen Betriebes bietet der Freisinger Hof auch gerne abgestimmte Menüs an.

Freisinger_Hof_Weinviertel_in_Deinem_Viertel_33

Stangenspargel mit Kartoffel und Sauce Hollandaise

Meine Auswahl und Bewertung
Mir war heiß, ich hatte keinen Appetit auf schwere Küche. So war der für mich zuständiger Servicemitarbeiter so nett mir eine Empfehlung auszusprechen. Ich hörte darauf und so bekam ich kurz darauf zu meinem Glas Gelber Muskateller (vom Weingut Pollerhof) eine grandiose und sehr erfrischend, wie zu gleich leichte Vorspeise serviert. Es gab – neben einem Brotkorb mit drei Sorten frischem Brot – gebratene Jakobsmuscheln mit Avocado-Tomatensalat von der Mittagskarte (für 15,50€) und ich kann euch nur sagen: Bestellt euch das! In Kombination mit dem Weinviertler Wein (noch bis Ende Juni im Haus!) einfach traumhaft und für den kleinen bis mittleren Hunger ideal. Jakobsmuscheln sind ja schon ganz ohne begleitende Beilage ein kulinarisches Gedicht, mit der angemachten Avocado und den Tomatenwürfelchen einfach nur top. Dazu kommt noch der schöne Nebeneffekt, dass das Gericht kein bisschen Völlegefühl nach dem Verzehr auslöste und ich mich getrost an die Auswahl der Hauptspeise machen konnte. Vergesst mir aber nicht den Weinviertel DAC, ein  trockenen Grünen Veltliner vom Weingut Schuckert dazu zu bestellen.

Als Hauptgericht wählte ich, stimmig zur Cuvée „vom Löss“ aus Gelben Muskateller und Sauvignon Blanc (vom Weingut Pollerhof), Stangenspargel mit Kartoffeln und hausgemachter Sauce Hollandaise. Ich liebe Spargel und auch Muskateller steht grundsätzlich bei mir hoch im Kurs. In der Spargel-Saison bestelle ich nur selten anderes Speisen als Spargel und so war die Portion Spargel vom Freisinger Hof für mich ein geschmacklicher Volltreffer. Sieben Stangen Spargel, super geschmacksintensive Sauce im extra Kännchen und tolle, weiche Kartoffeln wurden mir appetitlich angerichtet serviert. Leider schaffte ich die Portion beim besten Willen nicht und hätte am liebsten bei dem nach einigen Stunden aufkommenden Anflug von Hunger kehrt gemacht und den Rest meiner Portion verlangt. 😉 Die trockene Cuvée „vom Löss“ (Weingut Pollerhof) war mein absoluter Weinliebling beim Besuch im Freisinger Hof. Allein das Etikett (siehe Fotos) hat schon einen kleinen Preis verdient und ist in Kombination mit dem von mir gewählten Hauptgericht nahezu perfekt.

Freisinger_Hof_Weinviertel_in_Deinem_Viertel_32

Herr Karl Wallisch mit mir im Freisinger Hof

Empfehlung vom Freisinger Hof

Laut Inhaber und Betreiber Karl Wallisch lohnt sich ein Besuch im Freisinger Hof ganz besonders für die Wiener Rindfleischküche bzw. das gekochte Ochsenfleisch in verschiedenen Varianten von der Karte. Allgemein seid ihr hier immer dann richtig, wenn ihr Lust auf authentische österreichisch-bayerische Küche habt und dazu aus einem breit gefächerten Angebot an Weinen (über 130 Posten an österreichischen Weinen auf der Weinkarte und durchgehend mindestens 10 offene Weine) wählen wollt. Bis Ende Juni stehen die u.g. Weinviertel Weine ebenfalls zur Auswahl. Zum Gelben Muskateller Vom Löss (Weingut Pollerhof) empfiehlt das Team vom Freisinger Hof beispielsweise den aktuell auf der Karte befindlichen Spargel mit Kartoffeln und hausgemachter Sauce Hollandaise (kann ich nur bestätigen!). Der Grüne Veltliner vom Weingut Schuckert hingegen passt besonders gut zu Fleisch oder auch meiner Vorspeise mit Jakobsmuscheln und Avocado-Tomatensalat.

Hardfacts

Der Freisinger Hof hat von Montag bis Sonntag 11:00 Uhr – 0:00 Uhr geöffnet. Essen könnt ihr dort Montag bis Samstag von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr (inkl. Mittagskarte) und von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Sonn-, sowie Feiertags ist die Küche von 11:30 Uhr bis 15:00 Uhr und 17:30 Uhr bis 21:30 Uhr geöffnet. Parken dürfte in der Straße, bzw. sogar direkt vor dem Restaurant und/oder Hotel kein Problem sein. Öffentlich bringt euch die Trambahnlinie 16 zu dem Restaurant (ca. 4 Gehminuten). Kartenzahlung wird in dem Restaurant akzeptiert.

Die von mir verkosteten Weine aus Weinviertel

Auswahl der Weine im Freisinger Hof & persönliches Fazit:

Im Freisinger Hof stehen im Juni zusätzlich folgende Weine aus dem Weinviertel in Österreich glasweise zur Verfügung:

1) 2015 Roter Veltliner, Weingut Setzer, Hohenwarth/ Weinviertel
2) 2014 Grüner Veltliner Weinviertel DAC Selection, Weingut Schuckert, Poysdorf/Weinviertel
3) 2015 Vom Löss (Cuvée vom Gelben Muskateller und Sauvignon Blanc), Weingut Pollerhof, Röschitz/Weinviertel

Wenn ihr auf der Suche nach einem gehobenen Restaurant mit exzellenter Küche seid, dann seid ihr im Freisinger Hof auf jeden Fall richtig. Hier reizt nicht nur das gemütliche Restaurant mit Terrasse und toller Küche, sondern auch die riesige Auswahl an Weinen. Als Zuckerl oben drauf habt ihr direkt neben an das tolle Hotel „Freisinger Hof“, in welchem beispielsweise eure Freunde, Kollegen, Geschäftspartner (etc.) übernachten könnten, wenn sie nicht aus München sind. Auf den Punkt gebracht: Es lohnt sich hier her zu kommen. Die Terrasse ist malerisch schön und extrem ruhig. Der Service ist kompetent, freundlich und geschult. Klar – die Preise sind etwas höher angesetzt, dafür dürft ihr euch hier aber auch auf Speis und Trank par exellence freuen.

Besuchte Lokalität: Freisinger Hof
Adresse: Oberföhringer Str. 189-191, 81925 München
Website




Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.