Biancas Tasty Tour Flughafen MuenchenKäfer Bistro – Frühstück, Schnitzel, Lunch und Co am Flughafen – Die Marke und das Unternehmen Käfer dürfte jedem Genießer von euch ja ein Begriff sein. Aber kennt ihr schon das Käfer Bistro am Münchner Flughafen? Nein? Bisher nur daran vor dem Abflug vorbei gehetzt? Fehler! Das weiß ich so genau, weil ich das Bistro im Rahmen meiner „Biancas Tasty Tour“ am Flughafen München (#biancastatstytour) getestet habe. Ich war also kürzlich vor Ort zum Mittagessen und will euch darüber berichten.

Als erstes: Streicht aus euren Köpfen, dass das Käfer Bistro am Flughafen München zum Feinkost Käfer in München auf der Prinzregentenstraße gehört. Dem ist nicht so.  Viel mehr ist das Käfer Bistro Teil der Allresto, welche als Gastronomie-Tochter der Flughafen München Gesellschaft rund zwei Drittel der am Airport ansässigen Gastronomiebetriebe führt. So eben auch das schicke Käfer Bistro, welches schön unkompliziert vor der Sicherheitskontrolle erreichbar ist. Es bietet sowohl tolles Frühstück, als auch super Mittags- und Abendgerichte an.




Kaefer Bistro Flughafen Muenchen Biancas Tasty Tour 10

Die Pfifferlingrahmsuppe mit frischem Brot.

Ambiente, Service und Speisen im Käfer Bistro

Kommen wir direkt zu meinem Besuch und Testessen. Ich war mittags vor Ort und die Uhrzeit erlaubte einen erfrischenden Starter in Form von Prosecco mit Aperol Spritz gemischt – hilft immer! Mir wurde direkt nach dem Eintreten ein gemütlicher Tisch im hinteren Bereich des Bistros angeboten. Der kleine Raum unterscheidet sich deutlich von dem restlichen Bistro mit eher dunklen, recht schlicht gehaltenen Holzmöbeln und der wuchtigen, ebenfalls dunkel gehaltenen Bar. In dem kleinen Raum stehen nämlich ca. sechs vorab schick eingedeckte Tische mit reichlich Tageslichtzufuhr und gemütlichem Ambiente. Nicht falsch verstehen: Der Hauptspeiseraum ist auch gemütlich, schicker ist es jedoch ganz klar in dem kleinen Raum. Hier sitzt ihr maximal eine Minute und habt komplett vergessen, dass ihr euch an einem Flughafen befindet  – einzig der Blick durch die Fenster hinaus auf den Abflugbereich A erinnern ein wenig. Für das Ambiente gibt es hier schon mal die Höchstzahl an Punkten.

Kaefer Bistro Flughafen Muenchen Biancas Tasty Tour 7

Das Hauptgericht: Gefüllte Ofenkartoffel mit Gemüse-Spießen

Der Service ist natürlich an jedem Platz gleich freundlich und aufmerksam. Ich saß nur kurz, da bekam ich auch schon die Speise- und Weinkarte vorgelegt. Die Wochenkarte steckt bei allen bereits vorab eingedeckten Tischen schon in der Stoffserviette. Ich freute mich auf mein Mittagessen und merkte, wie beim Stöbern mehr und mehr der Appetit kam. Ein schönes Fleckchen Münchner Flughafen.

Es ging an die Auswahl der Speisen. Es war ein recht heißer Tag und mir war nicht nach schwerer Kost, wie z.B. dem Wiener Schnitzel vom Kalb mit Kartoffelsalat (für 19,50€) oder den sechs Nürnberger Rostbratwürstln mit Ismaninger Fasskraut (für 13€) zu mute. Ich blättere mich ein wenig durch die Speisekarte und war ganz angetan, von der „Regional Line“ für die Bayerische Hausmannskost (Schnitzel, Würstel, Kalbsfleischpflanzal, Omas Kartoffelsuppe, etc.) des Bistros. Sprich eine extra Kategorie für alle Gerichte und Spezialitäten aus der bayerischen Region. Sowas gefällt mir. Die Auswahl fiel mir immer schwerer – wer die Wahl hat, hat die Qual – und ich blätterte wieder nach vorne zur Empfehlung des Hauses. Davon wurde es dann auch sowohl Vor-, Haupt- und auch Nachspeise. (…egal, wie warm es ist – für ein Dessert kann es nicht zu heiß sein… ;-)).

Kaefer Bistro Flughafen Muenchen Biancas Tasty Tour 9

Mein Aperitif: Prosecco mit Aperol Spritz

Mein Menü

Mein erster Gang bestand aus einem Pfifferlingrahmsüppchen mit frischen Pfifferlingen als Einlage (für 8€). Das war eine ganz schön mächtige Portion und das Sahnehäubchen in der Mitte, welches langsam vor sich hin schmolz, trug seinen Rest dazu bei. Ich musste ein wenig über lassen, sonst wäre ich mit meiner Hauptspeise wohl nicht mehr zu recht gekommen. Die Suppe selbst war geschmacklich top. Eine feine Pilznote und durch den Biss der Pfifferlinge in der Suppe eine gelungene Vorspeise, die schon relativ satt macht. Mir hat´s geschmeckt und jeder Suppenfan sollte zuschlagen.

Die Hauptspeise war sehr interessant für mich. Ich entschied mich bewusst für ein Gericht, das eben nicht auf jeder x-beliebigen Karte zu finden ist. Ich entschied mich für mediterrane Gemüsespieße vom Grill mit gefüllter Ofenkartoffel (für 13,50€). Mein Suppenteller wurde abserviert, ich wurde gefragt ob ich schon bereit wäre für die Hauptspeise, bejahte dies und musste nicht lange auf mein 1a angerichtetes Hauptgericht warten. Auf dem Titelbild dürftet ihr erkennen, dass ich damit ins Schwarze traf. Mein Essen duftete herrlich nach frischem Gemüse, würzigem Dip und Käse samt Kartoffeln. Mir lief das Wasser schon vom Ansehen (und fotografieren) im Mund zusammen. Der reichlich und im separaten Schälchen servierte Dip hatte eine angenehme, nicht zu intensive Würze und rundete das Geschmackserlebnis ideal ab. Ich liebe Kartoffeln und Gemüse, dennoch hatte ich selten ein solches Geschmackserlebnis in dieser Kombination, was sicherlich der außergewöhnlich cremig-käsigen Füllung der Kartoffel und der Marinade auf den Grillspießen geschuldet war. Für Vegetarier, Gemüsefans und jeden von euch, der gerne mal etwas nicht schon 200-mal gegessenes probieren möchte, ist das zwar grundsätzlich schlichte, aber eben ausgesprochen kreativ umgesetzte Hauptgericht genau das Richtige. Ich ließ wieder ein wenig über, was mir sehr leid tat, weil es einfach so gut schmeckte. Mein Dessert war nicht geplant, aber zur angebotenen Crème brûlée konnte ich einfach nicht nein sagen. Seltsamerweise schaffte ich sogar das ganze Schälchen inklusive knackiger Zucker-Karamell-Kruste und seitlich drapierter Beeren. 😉 Lecker, lecker, lecker. Dreimal und das ganze Menü – einfach fein. Ich wurde meinen kompletten Aufenthalt über nicht enttäuscht und war voll auf zufrieden.

Kaefer Bistro Flughafen Muenchen Biancas Tasty Tour 3

Der kleine Raum im hinteren Bereich

Frühstücken im Käfer Bistro

Wer übrigens lieber frühstückt (und früh aufsteht), kann auch das im Käfer Bistro tun. Täglich von 05:00 – 10:30 Uhr und zwar 365 Tage im Jahr. Geschuldet sind die Uhrzeiten, sowie die Öffnungszeiten (Sonntag – Freitag 05:00 – 20:00 Uhr und Samstag 05:00 – 18:00 Uhr) natürlich auch den Fluggästen am Flughafen und dem Abflugtakt. Das Frühstück kann sich sehen lassen: Fünf fix zusammen gestellte Frühstücke zwischen 8,50€ und 19,50€, sowie diverse Eierspeisen (ab 4,60€), als auch zahlreiche zusätzlich wählbare Extras (ab 1€) stehen auf der Karte. Also ich werde hier auf jeden Fall mal frühstücken (….und das Wiener Schnitzel testen – das ist schon ausgemacht) und euch danach daran auf meiner Seite teilhaben lassen. (Meine erste Wahl wäre zum Beispiel das Frühstück „Vitaminkick“ (für 8,50€) mit frischem Obstsalat, Brotkorb, Honig und Alpenbutter.)

Kaefer Bistro Flughafen Muenchen Biancas Tasty Tour 13

Das Käfer Bistro von außen

Hardfacts und persönliches Fazit

Zum Schluss noch: Einen Take away-Bereich hat das Käfer Bistro auch. Kaffe, Smoothies, Sandwiches und Obst – das kann alles mitgenommen werden. Solltet ihr mit größeren Gruppen dort essen wollen, ist eine Reservierung vorab sinnvoll. Gerade das kleine, hintere Zimmer ist sehr beliebt für ruhigere Treffen. Eine Mittagskarte direkt gibt es hier nicht, dafür die wöchentlich wechselnde Empfehlung (siehe mein Menü). In das Bistro passen insgesamt 75 Personen, davor sind auch noch einige Tische und Stühle platziert. Mit der Karte wird natürlich sowohl die breite Masse bedient, als eben auch der Fluggast, welcher es eilig hat satt. Genaus lohnt sich aber eine Anfahrt „einfach nur“ zum Essen im Käfer Bistro.  Lasst euch auch die Weinkarte geben! Richtig gute Flaschenweine gibt es schon ab 24€ aus Italien, Österreich oder auch Deutschland. Natürlich werden auch gläserweise Weine ausgeschenkt.

Mein persönliches Fazit fällt heute kurz, aber deutlich aus: Hingehen! Qualität, Preisleistung, Service, Anrichte, Ambiente und eben alles, was einen guten Restaurantbesuch ausmacht stimmt im gemütlichen Käfer Bistro.




Besuchte Lokalität: Käfer Bistro am Flughafen
Adresse: Flughafen München, Terminal 1, Abflug A vor der Sicherheitskontrolle
Website

Bilder: