Klosterschenke Scheyern – Von dem Kloster in Scheyern, ca. 45 Minuten entfernt vom Münchner Ortskern, dürfte so ziemlich jeder schon einmal etwas gehört haben. Das wunderschöne Kloster gibt es bereits seit 1119 und seit her wird dort auch eigens von den Mönchen gutes, bayerisches Bier gebraut. Dadurch zählt die Brauerei nicht nur zur drittältesten Brauerei Deutschland, sondern auch zu einer der ältesten Braustätten weltweit. Und wo „a gscheids“ Bier ist, da ist gutes Essen nicht fern. Das habe ich mir gleich mal näher angeschaut und bin gemeinsam mit meiner Begleitung in die Klosterschenke Scheyern zum Essen gefahren.

Hier liegen einige Pluspunkte schon vor einem Test ganz klar auf der Hand: Die idyllische Lage, der tolle Ausblick auf das Kloster samt großzügigen und wunderschön bepflanzten Klostergarten, sowie das hauseigene und „direkt vor der Tür gebraute“ Bier. Jedoch so richtig besonders macht das Kloster in meinen Augen das Bräustüberl und die dazu gehörigen, weiteren Räume der Klosterschenke Scheyern. Das weiß ich, weil ich es mir von der Vorspeise, bis zum Hauptgericht und himmlischen Dessert kulinarisch so richtig gut gehen ließ. Doch fangen wir von vorne an…

Klosterschenke Scheyern – das Bräustüberl

Das Bräustüberl der Klosterschenke Scheyern bietet mit seinen 17 Tischen Platz für 120 Personen. Direkt nach dem Eintreten fühlte ich mich wohl. Eine freundliche Kellnerin kam auf uns zu und brachte uns zu unserem vorab reservierten Tisch am Fenster. Als ich Platz nahm und mich umschaute, hatte ich einen guten Blick auf das gesamte Stüberl. Viel helles Holz, überall getrockneter Hopfen an der Decke, dezente Lichtquellen, frische Blumen und angezündete Kerzen auf den Tischen und ein rundum gemütliches und recht „bayerisches“ Ambiente herrschen in der Klosterschenke Scheyern vor – wie ich finde, ideal zum Wohlfühlen.

Klosterschenke Scheyern_204412250_CFA04

Der Windbeutel mit frischen Erdbeeren

Auswahl und Bewertung der Speisen

Wir bekamen direkt die Speisekarten überreicht und da mein Magen schon knurrte ging´s auch gleich los mit der Auswahl. Die Karte ist übersichtlich strukturiert und bietet eine gute Mischung. Neben der wechselnden Tageskarte, auf welcher sich mitunter saisonale Köstlichkeiten, wie z.B. aktuell frischer Spargel mit diversen Beilagen und andere Spargelkreationen befinden, gibt es die reguläre Standardkarte. Dort warten Suppen, Salate, Vorspeisen, bayerische Brotzeiten, klassisch bayerische Schmankerl und sogar ein spezieller Burger auf euch. Der Zwiebelrostbraten (für 16,80€) lachte meine Begleitung ganz besonders an und da auch der Wechsel der Beilage von den Pommes zu den Bratkartoffeln kein Problem war, war die Entscheidung schnell gefallen. Bei mir war die Auswahl auch recht einfach. Wenn Spargel auf der Karte steht, muss ich gar nicht weiter schauen. Ich gehöre definitiv zu den Essern, welche sich in der Spargelzeit mindestens zwei bis drei Mal die Woche Spargel gönnen. So durfte es für mich dieser mit Sauce Hollandaise und zerlassener Nussbutter, sowie Kartoffeln und (wahlweise) Zanderfilet sein (für 21,80€).

Klosterschenke Scheyern_205157645_973DB

Der Zwiebelrostbraten

Bevor wir uns die Hauptspeisen schmecken ließen wählten wir zwei unterschiedliche Suppen von der Tageskarte. Sowohl die von mir gewählte aufgeschäumte Bärlauch-Cremesuppe (für 5,70€), als auch die hausgemachte Spargel-Cremesuppe mit Spargelstückchen (für 5,50€) meiner Begleitung überzeugten geschmacklich. Intensiv im Geschmack, perfekt temperiert und fair portioniert – eine ideale Vorspeise für alle Suppenfans. Für mich darf eine Vorspeise niemals zu satt machen, muss aber dennoch genug sein um auf den nächsten Gang Lust zu machen und den Appetit weiter anzuregen. Hier voll und ganz gelungen. Als die Hauptgerichte serviert wurden bestellte ich mir ein Glas fränkischen Silvaner (Weingut Winzerkeller Sommerach | für 5,50€ | 0,2l) zu meinem Spargel dazu, meine Begleitung blieb beim Wasser. Beim Zwiebelrostbraten scheiden sich ja in Geschmack und Fleischqualität die Geister. Dieser hier von der Klosterschenke Scheyern und mit Fleisch von der Ochsenlende schmeckte ausgezeichnet, war ideal angebraten und im Zusammenspiel mit den Röstzwiebeln und den gut gewürzten Bratkartoffeln ein klarer Sieger. Der Spargel stand dem Ganzen gemeinsam mit dem perfekt angebratenen Zanderfilet in nichts nach. Die Portion war genau richtig und ich schaffte alle sechs Spargelstangen inklusive Fisch. Die Soße Hollandaise ist natürlich hausgemacht. Sowohl Spargel, Fisch, Fleisch und Suppe kann ich euch empfehlen. Wenn ihr keinen all zu großen Hunger habt, lasst lieber die Vorspeise weg. Wenn schon, dann bestellt euch wie meine Begleitung und ich noch ein Dessert. Zwar gibt´s hier keinen Kaiserschmarrn, aber andere Köstlichkeiten. Ich ließ mich beraten und wählte den riesengroßen Windbeutel mit marinierten Erdbeeren (für 5,80€). Meine Begleitung entschied sich für ein Schokoladen-Lava-Törtchen mit weichem Kern und Früchteragout (für 5,90€). Getreu dem Motto „Zucker geht immer“ räumten wir beide auch noch die Dessertteller leer. Mein Windbeutel war mächtig, aber auch mächtig gut. Frische Erdbeeren in Kombination mit „kalt und süß“ sind einfach ein toller Klassiker und harmonierten ideal mit dem Windbeutel. Das Schokoküchlein war auch toll und ich aß meiner Begleitung den weichen Innenkern kurzer Hand weg. 🙂

Klosterschenke Scheyern Biergarten

Der Biergarten im Sommer

Der Biergarten der Klosterschenke Scheyern

Da ja bald der Sommer kommt will ich auch den Biergarten nochmals für euch erwähnen: In diesem finden nochmals weitere 500 – 600 weitere Gäste Platz. Ich stand direkt vor dem gemütlichen Biergarten mit zahlreichen aufgestellten Tischen, Brotzeiten- und Grillbereich, großen Bäumen und frischen Blumen drum herum. Obwohl bezüglich der Wettergegebenheiten bei meinem Aufenthalt „das Biergarteln“ ausfallen musste und somit natürlich nichts von den ansonsten angebotenen Haxen, Hendln, Enten und Rollbraten auf den bereitgestellten Doppelgrills, sowie dem frischen Klosterbier zu sehen war, bekam ich direkt Lust auf einen baldigen Sommer-Aufenthalt hier im Biergarten.

Klosterschenke Scheyern Scheyrensaal 2

Der Scheyern-Saal

Ideal für private und geschäftliche Events: Hochzeiten, Feiern und Tagungen

Die Klosterschenke Scheyern ist bekannt wie ein bunter Hund – und zwar weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus. Um das Kloster zu besuchen und auch die Spitzenküche vor Ort genießen zu können kommen regelmäßig zahlreiche Busse, Touristen und natürlich auch „Umländler“, sowie Münchner und Co angefahren. Egal ob für eine Klosterbesichtigung, einen Biergartenbesuch, tolles Essen im Bräustüberl oder gar für große Familien- und Privatfeiern. Hochzeiten feiern in der Klosterschenke Scheyern z.B. steht ganz hoch im Kurs. Nach dem ich mir alle Räumlichkeiten ansehen durfte – und natürlich auch dort gegessen habe – kann ich das auch ganz gut nachvollziehen. Schaut euch am besten die Bilder in der Galerie (unten) an um einen Eindruck zu gewinnen. Wenn ihr also auf der Suche nach einer Hochzeitslocation im Münchner Umland seid möchte ich mich an dieser Stelle nicht nur als Restaurantkritiker für die Klosterschenke Scheyern aussprechen, sondern euch auch animieren eure Feier dort zu planen oder zumindest dort anzufragen. Egal ob privat oder geschäftlich als Firma – in Scheyern gibt´s sicher den passenden Rahmen dazu.

Klosterschenke Scheyern_210335398_573A9

Prost!

Mein persönliches Fazit

Fahrt hin. Egal ob für einen Biergartenbesuch, ein frisches Bier, köstliches Essen im Bräustüberl oder auch zum Heiraten. 😉 Was sind am Wochenende bei schönem Wetter und genügend Zeit schon 45- 50 Minuten Fahrt, wenn gutes Essen, einen wunderschöner Aufenthalt im Biergarten oder auch ein Spaziergang durch den Klostergarten locken? Das Essen ist – unschwer auf den Bildern zu erkennen – einfach klasse. Frische Ware und ein Händchen für´s Anrichten auf den Tellern, sowie freundlicher und aufmerksamer Service gehören hier dazu. In der Klosterschenke Scheyern wird mit einem eigenen Spielplatz sogar an die ganz kleinen gedacht. Zusätzliches Schmankerl: Am Sonntag wird hier direkt in der Schenke frisches Brot zum Abholen gebacken. Cool, oder? Wenn ihr also am Wochenende noch nichts vor habt: Rein ins Auto, ab nach Scheyern. Lasst einen Gruß von mir da und vergesst nicht hungrig zu kommen. Ach ja… und behaltet euch das Kloster auf jeden Fall als Hochzeits- und Eventlocation im Kopf.

Besuchte Lokalität: Klosterschenke Scheyern
Adresse: Schyrenplatz 1, 85298 Scheyern
Website

 


Bilder: