Miss Lilly´s | Kürzlich war ich mit meiner Begleitung im Miss Lilly´s beim Frühstücken. Mir wurde das Café von einer Freundin empfohlen – vielen Dank für diesen netten Typ.

Das Café liegt im Münchner Stadtteil Au und ist direkt nach dem Eintreten gemütlich, wirkt freundlich und sehr hell. Uns hat es besonders gut gefallen, weil es noch nicht direkt in der Münchner Innenstadt liegt und daher noch nicht so überlaufen ist, aber man dennoch nicht weit von der Innenstadt für eine anschließende Stadttour entfernt ist. Von außen ist das Restaurant bzw. Café zwar noch nicht sonderlich einladend und außer ein lilafarbenes Schild über der weißen Eingangstür neben den zahlreichen im Freien aufgestellten Tischen gibt es von draußen nicht viel zu sehen, dennoch lohnt ein Besuch auf jeden Fall.


Das Café überzeugt durch eine wuchtige, helle Bar als Mittelpunkt – umspannt mit hellem Schnörkelstoff, einer gemütliche Ecke zum Sitzen und Entspannen mit gestapeltem Holz im bayerischen Stil sowie zahlreichen Kissen, wuchtigen Holztischen, weißen Ledersitzbänken und Stühlen, stylischen Lampen sowohl an den sehr hohen mit Stuck versehenen Decke, als auch auf den Fensterbrettern der hohen Fenster. Insgesamt ein unglaublich gemütliches Ambiente mit sehr freundlicher Atmosphäre. Mit ca. 20 Tischen ist das Restaurant auch nicht zu vollgestellt und obwohl der Lärmpegel etwas höher durch die höheren Decken ausfällt fühlten wir uns sehr wohl.

Wir entschieden uns bei unserem Besuch für zwei Frühstücke obwohl das Miss Lilly´s auch unterschiedliche, warme Tagesgerichte anbietet und zusätzlich ab 18:30 Uhr eine Abendkarte mit interessanten Speisen. Als wir eintraten kam direkt ein freundlicher Herr auf mich zu, welcher wohl auch vormittags am Telefon meine Reservierung entgegen nahm. (Würde ich Euch auch empfehlen!) Wir durften uns einen Tisch aussuchen und wählten einen gemütlichen Zweiertisch mit Blick auf das gesamte Lokal, die Bar und die oben erwähnte Sitzecke in der es sich zwei weibliche Gäste gemütlich machten, Kuchen (aus der schicken Kuchentheke am gegenüberliegenden Ende des Restaurants) aßen und sich Kaffeegetränke schmecken liesen. Wir bekamen direkt nach dem Platznehmen die doppelseitig bedruckten DIN A4 Speisekarten welche nur aus einer Vorder- und einer Rückseite bestehen. Dazu wurden uns die Getränkekarten gereicht. Nach einiger Durchsicht der Gerichte und hin und her überlegen, ob ich ein Frühstück wirklich dem gebratenen Ziegenkäse mit Honig, Thymian und  gerösteten Pinienkernen (für 12,90€) vorziehen sollte entschied ich mich so dann für das Frühstück „Miss Lilly´s sporty sister“ mit hausgemachtem Müsli mit Joghurt & Früchten, einem Glas frisch gepresstem Orangensaft (0,1l), Kräuterquark, Gemüsesticks, Marmelade & Honig, sowie Käse und einem gekochtem Freilandei inkl. Brotkorb für 11,50€. Meine Begleitung war auch am überlegen ob eher doch ein warmes Hauptgericht (z.B.Wiener Schnitzel vom Kalb mit Bratkartoffeln und Wildpreislbeeren für 16,90€ oder die Tagliatelle Arrabiata mit frischen Cherrytomaten für 8,50€) oder doch ein Frühstück auf dem Tisch landen soll. Entschieden wurde sich dann ebenfalls für ein Frühstück, nämlich drei Rühreier mit drei Scheiben Wurzelbrot und Butter für 4,60€ (dazu wahlweise Schinken, Tomaten, Käse, Rucola, Frühlingszwiebeln oder Schafskäse für je 0,90 €) und ein zusätzliches Müsli mit Früchten und Milch für 4,80€. Die beiden bestellten Frühstücke kamen relativ zackig, ein Pärchen dass am Nachbartisch zwar nach uns kam wurde vor uns bedient, aber da wir uns nett unterhielten und uns wohl fühlten, war das in Ordnung. Unser Kellner war auch ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Die beiden Frühstücke kamen außerdem fast zeitgleich und waren – obwohl es sehr einfache Zutaten waren – sehr lecker. Der Kräuterquark bei meinem „Sporty“-Frühstück war etwas zu viel für die drei bis vier reingesteckten Gemüsesticks, aber ansonsten gab es nichts auszusetzen. Mein Ei war sehr hart gekocht, was ich jetzt auch nicht ganz so gerne mag, aber ansonsten war es ein leckeres und gelungenes Frühstück. Das Rührei meiner Begleitung sah anfangs auf dem Teller etwas sparsam portioniert aus, wurde am Schluss aber in Kombination mit dem Müsli und dem sehr leckeren, frischen Brot gerade so geschafft.

Beide bestellten Frühstücke können wir Euch also empfehlen. Oben erwähntes Pärchen bestellten sich ein warmes Hauptgericht, welches auch sehr köstlich angerichtet aussah. Zum Trinken wählten wir eine Cola Light und einen Cappuccino. Dieser war warm und geschmacklich in Ordnung. Das Brot war auch ausreichend, ich ließ aber auch etwas Käse über. Ansonsten könnt ihr Euch die reguläre Speisekarte und die Frühstückskarte hier ansehen. (Lasst Euch nicht von der Bezeichnung Februar 2014 und September 2013 irritieren – die Speisekarten sind aktuell und zeigen derzeit das vor Ort bestellbare Sortiment.) Die Frühstücke liegen preislich zwischen 4,50€ und 15€ und bewegen sich für Münchner Verhältnisse somit in einem fairen Rahmen. Hauptgerichte wie Vorspeisen, Salate, Suppen, Spezialitäten des Hauses und Desserts liegen zwischen 4,50€ und 18,90€ (für ca. 270g Ribeye-Steak mit Tomaten-Koriander-Chutney,hausgemachter Meersalz-Kräuterbutter und Bratkartoffeln).

Ich kann Jedem, der gerne in gemütlichem und sehr freundlichem Ambiente leckere, einfache Küche genießen möchte einen Besuch im Miss Lilly´s nur empfehlen. Wie erwähnt waren die Frühstücke einfach – aber köstlich. Preislich ist das Café bzw. Restaurant weder ein Schnäppchen noch überteuert. Wir bezahlten für die beiden Frühstücke und genannten Getränke inklusive Trinkgeld 30€ mit der Karte – was insgesamt passt und durch den freundlichen Service und die stimmige Atmosphäre vollkommen akzeptabel ist. Die Kuchenvitrine habe ich mir leider nicht genau angesehen, sah von weitem aber klasse aus und der Kuchen der Dame, welche im Laufe unseres Aufenthaltes nebenan Platz nahm, sah sehr gut aus. Besonders beliebt ist angeblich Miss Lilly’s New York Cheesecake, den es in wechselnden Varianten gibt. Coffee to go oder französisches Butter-, Vanille- oder Nuss-Nougat-Croissant für den Verzehr vor Ort oder ebenfalls to go warten ebenfalls auf Euch.

Am Service gab es nichts auszusetzen. Wir bekamen Alles schnell, es wurde gefragt ob es uns schmeckte und eine Bedienung war immer in „Reichweite“. Solltet ihr eine Feier planen hilft Euch das Miss Lilly´s gerne beim Catering (ab 20 bis 200 Leuten) oder ihr könnt die Feier sogar in den Räumlichkeiten des Heimspiel Münchens – eine zum Café Miss Lilly´s dazugehörige Location) stattfinden lassen. Von Montag bis Freitag gibt es übrigens ein Mittagsangebot im Miss Lilly´s für Euch. (Könnt ihr Euch auf der Facebookseite des Cafés ansehen.) Geöffnet ist täglich von 09:00 Uhr – 01:00 Uhr und Frühstück gibt es für die Langschläfer bis 17:00 Uhr. Viel Spaß wünsche ich Euch beim Besuch von Miss Lilly´s – übrigens der Name der Tochter des Inhabers.

Ich komme wieder: Ja. Es spricht nicht dagegen. Der Service war freundlich. Das Frühstück einfach, unkompliziert und gut. Sehr gemütliches Ambiente.

Besuchte Lokalität: Miss Lilly´s
Adresse: Oefelestraße 12, 81543 München
Website

Service: 9 von 10
Ambiente: 8 von 10
Essen: 8 von 10
Preis-/Leistungsverhältnis: 8 von 10
Bewertung: 33 von 40

Bilder: