+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Max Rischart´s Backhaus KG. Vielen Dank! + + +

Rischart – Café Kaiserschmarrn auf der Wiesn | Anschnitt der Hochzeitstorte – Was wäre das Leben ohne kulinarische Genüsse? Nur halb so schön, genau. Und auch nicht ansatzweise so „herrlich süß und köstlich“ wie mit Nussschnecken, Dampfnudeln, Datschi, Schnittlauchbreze und Co. Wer sich also noch an Slogans wie „Lass mich Dein Datschi sein!“ und „#like #love #lecker“ erinnert, der dürfte sich auf diesen Artikel in Verbindung mit dem einige Tage zurückliegenden „O´zapft is!“ auf der Wiesn ganz besonders freuen. Heute geht es nämlich um Rischart, das Münchner Traditionsbackhaus, dessen Wiesnzelt „Rischart – Café Kaiserschmarrn“ und den täglich dort stattfindenden Hochzeitstortenanschnitt.



Rischart Cafe Kaiserschmarrn Oktoberfest Außenansicht des Cafes

Das Café Kaiserschmarrn von außen

Das „Rischart – Café Kaiserschmarrn“ auf der Wiesn

Ein kleiner Exkurs zum „Café Kaiserschmarrn“.  Das Café des 1883 gegründeten Traditionsunternehmen Rischart ist seit 2007 fester Teil der Münchner Wiesn. Seither sticht es schon allein der an ein königliches Schloss erinnernden Optik wegen sofort ins Auge: Aufwändige Verzierungen, verspielte Details am und im Zelt, ein integrierter Kaiserschmarrn- sowie Backwaren-Straßenverkauf, bayerische Live-Musik und natürlich die besten Backwaren auf der ganzen Wiesn. Auch Frühstück – als einziges Zelt auf dem weltweit größten Volksfest – bietet das Café Kaiserschmarrn an. Das klare Highlight dürfte jedoch der tägliche Anschnitt der Hochzeitstorte für die Café-Gäste sein. Als großer Rischart-Fan habe ich mir das natürlich nicht entgehen lassen.

Ursprung der Wiesn in Verbindung mit dem Tortenanschnitt

Rischart Cafe Kaiserschmarrn Oktoberfest Damen mit Torte

Die Torte wird von feschen Damen ins Zelt gebracht

Was hat es mit der Hochzeitstorte auf der Wiesn auf sich? – Im Detail: Jeden Tag um 14:00 Uhr wird im Café Kaiserschmarrn eine mehrstöckige Prinzregententorte angeschnitten. Das gilt seit jeher als Wiesn-Zeremonie von Rischart, zum Andenken an den einst ursprünglichen Anlass des Oktoberfestes. „Hm…war das nicht das gute Bier?“, fragt ihr euch. Nein! Ohne die Hochzeit von Ludwig von Bayern und dessen Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen im Jahre 1810 nämlich, gäbe es überhaupt kein Oktoberfest und die Münchner hätten nichts zu feiern – kaum zu glauben, oder?

Um so schöner finde ich die Wahrung der Tradition durch das ebenfalls sehr traditionsgebundene Backhaus Rischart in Form einer täglich frisch gebackenen Hochzeitstorte im Café Kaiserschmarrn. Das Beste kommt aber noch: Die ersten Stückchen der Torten – persönlich geschnitten von Herrn Magnus Müller-Rischart – werden täglich an die Gäste verschenkt. Ja genau, wer auf zack ist und zum täglichen Anschnitt vor Ort ist, der kriegt tatsächlich mit etwas Glück kostenlos ein Stück der Prinzregententorte ab. Gibt es sonst noch irgendetwas umsonst auf der Wiesn? 😉 Ich glaube nicht.  Und es geht sogar noch besser. Die Hochzeitstorte von Rischart ist nämlich nicht irgendeine Prinzregententorte, sondern eine über mehrere Etagen aufgeteilte, siebenschichtige Biskuittorte, mit Originalrezept aus dem Jahre 1886. Dieses wurde schon vor 130 Jahren zum 65. Geburtstag des Prinzregenten Luitpold, dem fünften Kind von Ludwig von Bayern, genau nach diesem Rezept gebacken. Nicht übel, oder? Auch die sieben dünnen Biskuitböden sind kein Zufall. Sieben Böden – sieben bayerische Regierungsbezirke. Bei dieser Torte ist wirklich nichts dem Zufall überlassen. (Allgemein: Um überhaupt als „Prinzregententorte“ betitelt sein zu dürfen, müssen mindestens sechs Biskuitschichten vorhanden sein.)

Rischart Cafe Kaiserschmarrn Oktoberfest Tortenanschnitt

Anschnitt der Torte durch Herrn Müller-Rischart

In meinen Augen ist der tägliche Anschnitt der Torte und die damit jährlich auflebende Oktoberfest-Tradition durch das Haus Rischart eines der jährlichen Wiesn-Highlights. Ich war bei einem Anschnitt persönlich vor Ort, habe die reich verzierte Hochzeitstorte bewundert und glücklicherweise auch ein Stück abbekommen. Auch einige Takte mit Herrn Müller-Rischart persönlich konnte ich dazu quatschen. Jeden Tag während der Wiesn, nimmt sich dieser die Zeit, die Stücke höchstpersönlich zu schneiden und unter den Gästen zu verteilen. Als „Rischarts´Art, den Ursprung der Wiesn zu feiern“ bezeichnet auch dieser diese tolle Tradition.

Rischart Cafe Kaiserschmarrn Oktoberfest Torte mit Cappuccino

Ein Stückchen Hochzeitstorte mit Cappuccino im Café

Details zu Rischarts Prinzregententorte

Gebacken wird die Torte übrigens Tag für Tag von den Rischart-Konditoren im Münchner Glockenbachviertel. Anschließend wird sie dann auf die Wiesn geliefert und dort für ihren großen Auftritt vorbereitet. Rote Fondant-Rosen, silberne Liebesperlen, Zuckergirlanden und wie erwähnt sieben Schichten feinsten Biskuits sind dafür nötig. Für die Zubereitung werden überwiegend regionale Zutaten verwendet und so finden sich beispielsweise niederbayerisches Mehl und Münchner Umland-Eier in der Torte wieder. Vor dem Schokoladenbezug werden die Biskuitböden mit Sckololadenbuttercreme bestrichen, aufeinander gesetzt und auf der obersten Schicht mit Aprikosenmarmelade versüßt. Beim daran denken bekomme ich direkt wieder Lust auf ein Stückchen und so gilt nicht umsonst: „Was dem Wiener seine Sachertorte, ist für den Münchner die beliebte Prinzregententorte.“ – eine These, die ich durchaus unterstützen kann. Vorbei schauen solltet ihr außerdem auch, weil es die Torte in dieser Form wirklich NUR während der Wiesn zu verkosten gibt – danach gibt es natürlich in den Rischart-Geschäften dennoch eine Prinzregententorte zu kaufen, nicht aber mit genau dieser Rezeptur. Wenn ihr jetzt noch immer nicht euer Dirndl für morgen um 14:00 Uhr bereit legt, weiß ich auch nicht weiter…

Rischart Cafe Kaiserschmarrn Oktoberfest Herr Mueller Rischart

Herr Müller-Rischart schneidet die Torte an

Infos zum Traditionsunternehmen Rischart

Das Backhaus Rischart selbst wurde im Jahre 1883 in München gegründet, ist seit 2007 auch auf der Wiesn mit dem Café Kaiserschmarrn vertreten und mit inzwischen 15 Geschäften in München ein wahrer Platzhirsch für exzellente Back- und Brotkunst. Für mich ist Rischart ganz klar eines meiner liebsten Backhäuser – oder wie der Münchner auch gerne sagt „Bäckerstandln“ – in ganz München. So reichen dreistellige Zahlen wohl insgesamt nicht mehr aus, wenn ich zählen müsste wie oft ich in den letzten Jahren dort schon Kunde war. Schnittlauchbrezen, Torten, Krapfen, Datschi, Pizza-Stücke, Plätzchen und Co – einmal das komplette Rischart-Sortiment rauf und runter landete schon in meiner Tüte. Qualität und regionaler Bezug für die Zutaten spielen in bei Rischart schon immer eine große Rolle. Das Sortiment wird zu jährlichen Anlässen wie Weihnachten, Ostern, Fasching, etc. stets erweitert bzw. um passende Köstlichkeiten ergänzt. (Die besten Krapfen der ganzen Stadt!) Rischart näher kennenzulernen war daher mitunter schon immer ein Traum von mir und so werde ich während der Wiesn sicherlich nochmal vorbei schauen um den Hochzeitstortenanschnitt mitzuerleben und den ein oder anderen Kaiserschmarrn verputzen. (Als Münchnerin, die wirklich jeden Kaiserschmarrn in der Stadt kennt, kann ich euch sagen: Es lohnt sich diesen bei Rischart zu probieren!)

Rischart Cafe Kaiserschmarrn Oktoberfest Das Zelt

Das Zelt inklusive Band, Bar und gemütlichen Sitzecken

Hardfacts zum Café Kaiserschmarrn

Das Zelt bzw. Café ist von Montag bis Freitag täglich von 10:00 – 23:00 Uhr geöffnet. Am Wochenende sogar eine Stunde früher. Frühstücksreservierungen im Café Kaiserschmarrn sind kostenlos und für spontane Besucher ist in der Regel auch immer ein Plätzchen vorhanden. Zu dem Abend-Reservierungspaket (ab 19 Uhr) gehört ein Menü mit Brotzeitbrettl, Flammkuchen und süßen Dessert, bestehend aus drei verschiedenen Kaiserschmarrn für 35€, sowie 20€ Wertgutscheine für Getränke. Im Café Kaiserschmarrn finden 430 Personen Platz, welche von zwei unterschiedlichen Bands pro Tag musikalisch bespaßt werden. Von 12:00 – 13:00 Uhr gibt´s außerdem täglich eine „spritzige Happy Hour“ mit „GinChilla“, „Aperol Spritz“ und „Hugo Klassisch“ für 5€. Den Kaiserschmarrn mit Vanillesauce auf der Karte könnt ihr euch so in dieser Form erstmals auch nur in dem Café Kaiserschmarrn auf der Wiesn schmecken lassen. Auch für ein ausgiebiges Frühstück seid ihr hier im Zelt genau richtig, genauso wie für frische Flammkuchen, Kuchen, Torten und Desserts. Für 3€ könnt ihr euch übrigens die Rischart-Wiesn 2016-Tasse im Café kaufen – heuer mit „Kaiserschmarrn-Riesnrad“ als Motiv.

 




Event: täglicher Hochzeitstortenanschnitt um 14:00 Uhr – erste Stücke werden gratis verteilt
Lokalität: Rischart – Café Kaiserschmarrn auf der Wiesn
Anschrift/Wegbeschreibung: Über Goethestraße auf das Festgelände, ca. 250 Meter weiter auf der rechten Seite
Details: Café mit Frühstück, Flammkuchen, Kaiserschmarrn, Torten, Kuchen, Drinks etc.