+ + + Anzeige + + +




schuhbecks-teatro-gourmetmenue-mit-show-logoSchuhbecks teatro | Gourmetmenü mit Bühnenshow in München – Alfons Schuhbeck selbst muss ich euch wohl nicht mehr vorstellen. Genauso nicht wie dessen Kochkünste und die damit verbundenen kulinarischen Gaumenfreuden. Erst kürzlich – Ende Dezember 2016 – hat der bekannte Profi-, Star- und Tv-Koch mit „Schuhbecks Fine Dining im Boettners“ eine neue kulinarische Oase in München eröffnet. (Ich berichte in Kürze….) Heute möchte ich euch das bekannte und seinesgleichen beliebte „Schuhbecks teatro“ im Spiegelzelt vorstelen. Letztes Jahr im Oktober (2016) startete das Programm und noch bis zum 02. April 2017 wird es aufgeführt.

Teil des Abends im Schubecks teatro ist ein umfangreiches Gängemenü – zubereitet von Alfons Schuhbeck und dessen Küchenteam sowie eine glamouröse Show im nicht minder glamourösen und mit schick eingedeckten Tischen versehenem Spiegelzelt. Unumstritten dürfte schon die Kulisse alleine überzeugen. Wer kein Getümmel, viele Menschen und gegebenenfalls enges Umhergeschiebe zwischen fremden Menschen mag, der sollte wohl nicht recht viel früher als Showbeginn erscheinen, da im Bar- und Foyerbereich recht viel los ist (Eröffnung 90 Minuten vor Show-Beginn). Einmal am Tisch Platz genommen – wir saßen an einem länglichen 6er-Tisch – entsteht schnell eine gemütliche Stimmung. Sobald es mit dem Show los geht sind die Augen und Aufmerksamkeit dann auf die kleine, mittig platzierte Bühne im Zelt gerichtet. Die Show-Acts beginnen und bis zum Schluss – so ging es zumindest mir – bleibt neben der Begeisterung über das Programm selbst auch das Erstaunen, auf welch verhältnismäßig engen Raum die unterschiedlichsten Kunststücke von den Profis vorgeführt werden.

SCHUHBECKS TEATRO Gourmetmenue und Buehnenshow

Rosa gebratener Hirschrücken

Das Menü und die Bühnenshow in Schuhbecks teatro

Das Highlight des Abends war für mich ganz klar das Menü. Gestartet wird mit „Vitello Forello“, sprich Kalbslendenröllchen gefüllt mit Forellenmousse auf Thunfischsauce und Gemüsesalat. Ein optisch und geschmacklich gelungener Start wie ich fand, der Lust auf mehr und die folgenden Gänge macht. Freilich hat man an einem Tisch, an welchem Alfons Schuhbeck höchstpersönlich für die angerichteten Teller zuständig ist, einen anderen Anspruch als in manch anderer Gastronomie: Geschmackliche Perfektion und eine ideale Abstimmung bei den Zutaten und Kompositionen der einzelnen Zutaten war mein Wunsch und ich wurde nicht enttäuscht. Zwischen jedem Gang wird natürlich immer wieder das Show- und Bühnenprogramm aufgegriffen. Es wird dafür gesorgt, dass nach jedem Gang eine (Verdauungs-)Pause stattfindet, in welcher einerseits gekocht wird und zum anderen ein Artist, Künstler und/oder Sänger seinen Show-Akt zeigt. So wird man weder den Show-Akts zu schnell überdrüssig, noch der Magen zu schnell voll. Ein zeitlich perfekter Rahmen.

SCHUHBECKS TEATRO Gourmetmenue und Buehnenshow

Getrüffelte Maronensuppe

Die folgend servierte getrüffelte Maronensuppe mit Vanillepolenta, Waldpilzravioli und knusprigem Pancetta-Chip war reichlich und hatte einen intensiven, aber nicht zu schweren Geschmack von der Marone. Ich fand, dass das Waldpilzravioli in seinem Pilzgeschmack geschmacklich etwas durch die Intensität der Suppe selbst unterging, löffelte aber dennoch den Teller meiner Begleitung leer. Vanille – da war sich leider unser ganzer Tisch einig – schmeckten wir bei der Polenta zwar nicht heraus, aber dennoch war die Suppe im gesamten ein gelungener Gang. Mein Favorit war nach einer weiteren Showeinlage der rosa gebratene Hirschrücken mit Portweinkirschen, Serviettenknödel und glasiertem Kürbisgemüse. Zwar war das Hauptgericht verhältnismäßig einfach auf dem Teller angerichtet (nicht, dass das geschmacklich etwas ausgemacht hätte, jedoch erwartete ich ehrlich gesagt etwas mehr optischen „Tam Tam“ auf den Tellern), dennoch gab es geschmacklich nichts auszusetzen. Das Wildfleisch war butterzart, fair portioniert und köstlich. Allgemein gefällt mir im Schuhbecks teatro sehr, dass man auch nach dem letzten Gang (Dessert „Sweet Dreams“ – Bayrisch Creme mit Schokoladen-Panna Cotta im Himbeermantel an Waldbeeren und Mango-Chili-Eis auf Joghurt-Hafer-Streusel) nicht mit einem unangenehmen Völlegefühl nach Hause fährt. Die Portionen sind ausreichend und weder zu klein, noch zu groß und so werden alle Sinne im positiven Sinne befriedigt. Auch Vegetarier haben die Möglichkeit ein eigenes Menü vor Ort serviert zu bekommen: Terrine von mediterranem Gemüse mit Tomaten-Basilikumpesto und kleinem Salat, getrüffelte Maronensuppe mit Vanillepolenta und Waldpilzravioli, Ricotta-Spinat-Knödel auf glasiertem Kürbisgemüse, Dessert identisch.

Die Show selbst ist unterhaltsam und abwechslungsreich. Wer zum Beispiel gerne in das GOP (…ich habe mehrfach über Events im GOP berichtet…) oder in andere Akrobatik- und Bühnenshows geht und daran Gefallen findet, der wird auch das Programm im Schuhbecks teatro mögen. Seiltanz, Kraftakt, muskulöse Artisten und attraktive Damen in den verschiedensten Outfits samt abwechslungsreichen Musikprogramm erwartet euch. Wie erwähnt, stets mit mit Pausen zum Speisen.

SCHUHBECKS TEATRO Gourmetmenue und Buehnenshow

Das Dessert

Mein persönliches Fazit

Alles in allem finde ich Schuhbecks teatro toll und kann es jedem empfehlen, der gerne gut isst und zwischendurch eine Show genießen möchte. Fokus, so finde ich, sollte in den Köpfen und beim Anspruch ganz klar die Kulinarik sein. Nur das Zusamemenspiel aus Show und Menü macht das Event einzigartig. Auch, dass Alfons Schuhbeck am Schluss höchstpersönlich auf die Bühne kommt, sich bei den Gästen im Zelt bedankt und einige wundervolle Liedchen – umgeben vom Küchen- und Showteam – singt, trägt zu einem runden und gelungenen Abend bei. Da Bilder mehr als Worte sagen, empfehle ich euch durch die Bildergalerie zu klicken. So könnt ihr am leichtesten entscheiden, ob das Event etwas für euch ist. Von der Altersgruppe würde ich es auf keinen Fall Teenagern unter 16 – 18 Jahren empfehlen, da es in dem Zelt nicht zu laut wird, dürfte es auch für ältere Menschen geeignet sein. Eine gewisse Freude an kulinarischen Ereignissen sollte natürlich vorhanden sein.

Hardfacts

Schuhbecks teatro beginnt von Montag bis Freitag um 19:00 Uhr, am Sonntag und an Feiertagen bereits um 18:00 Uhr. In das Foyer des Zelts und an die Bar könnt ihr bereits 90 Minuten vor Showbeginn. Die Programmdauer liegt bei ca. 3,5 Stunden. Parkplätze werden direkt vor dem Zelt angeboten, auch in Seitenstraßen ist das Parken mit etwas Suche möglich. Öffentlich erreicht ihr das Spiegelzelt samt Show über die U-Bahnlinie 2 (Messsestadt West) und in einigen Gehminuten zu Fuß. Vor Ort werdet ihr dann im Eingangsbereich nach eurem Namen gefragt, bzw. könnt eure Karten/euren Gutschein vorzeigen und los geht es. Die Karten sind in verschiedene Kategorien (Deluxe, Platin, Gold oder eben Gutscheine) unterteilt und starten preislich – je nach Wochentag und Anlass – bei 54€ bis 241€. Auch können sogenannte Städtetische, Bergtische (für  fünf bis zwölf Personen), Romantiktische (für zwei Personen) oder Logen reserviert werden. Online auf der Website von Schuhbecks teatro findet ihr alles, was ihr für die Reservierung und über die Show wissen solltet. Dazu sagen möchte ich euch auch noch, dass ihr – je nach Platzierung – gegebenenfalls relativ eng platziert werdet. Nicht zu eng oder gar ungemütlich, bedenkt das aber bei eurer Reservierung, je nach Anlass. Viel Spaß!



Getestetes Event: Schuhbecks teatro im Spiegelzelt
Details: Vier Gänge mit Bühnenshow
Anschrift: Werner-Eckert-Str. 9, 81829 München
Website

Bilder: