+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit „Mein Lieblingsitaliener“. Vielen Dank! + + +

Logo - LieblingsitalienerMit der Trattoria Lindengarten geht meine derzeitige Testreihe von „Mein Lieblingsitaliener“ in München weiter. Getestet habe ich schon das Primafila, das Romans und das La Piazza. Mit der Trattoria Lindengarten setzt sich die Reihe an klasse Italienern mit vorzüglicher italienischer Küche in München fort. Die Trattoria Lindengarten habe ich letzte Woche mit meiner Begleitung besucht und war schon von außen angenehm überrascht, als ich die große, von der Straße abgeschirmte Terrasse mit gemütlicher Bestuhlung, Tischen mit Tischtüchern, viel Grün und gedimmten Licht entdeckte. Leider war es am Abend unseres Besuchstages schon etwas frisch, so traten wir ein und nahmen im Inneren des gemütlichen Restaurants Platz.

Die Trattoria Lindengarten gibt es sein gut 26 Jahren. Ein Italiener mit sehr gemütlicher Italiener mit dunklen Tischen, vertafelten Wänden, stimmiger Dekoration und gemütlichem Licht. Die Tische sind relativ nah aneinander gestellt, dennoch entsteht kein ungemütliches Ambiente. Bei unserem Aufenthalt war jeder Tisch besetzt. Neben uns saßen beispielsweise Stammgäste, welche die Trattoria laut eigener Aussage seit über 21 Jahren regelmäßig besuchen und immer zufrieden waren. Verständlich, denn auch der Service des Restaurants ist ausgesprochen höflich, aufmerksam und spricht auch mal gerne ein zwei Takte mit dem Gast privat, wenn gerade Zeit ist. Im Inneren des Restaurants finden ca. 80 Personen Platz, auf der erwähnten Terrasse nochmals 120 weitere Gäste.

Als wir an unserem gemütlichen Zweiertisch in einer mit dunklen Holzwänden etwas abgetrennten Sitzecke Platz nahmen, bekamen wir innerhalb von Sekunden die Speisekarten, wurde auf die zusätzliche handgeschriebene Karte an der Wand aufmerksam gemacht und fühlten uns sofort wohl. Als wir uns dann für zwei Aperitif entschieden hatten, waren diese auch sehr schnell bei uns am Platz. Wir tranken beide einen Ramazzotti Aperitivo Rosato mit Prosecco, bzw. trank ich den meiner Begleitung auch gleich leer, weil er mir so gut schmeckte. Dann widmeten wir uns der Speisekarte und entschieden uns für ein leckeres Lachscarpaccio mit Kapern (für 11,80€). Hauchdünn und ausgesprochen lecker. Bevor wir dieses jedoch serviert bekamen, gab es für jeden noch eine kleine Bruschetta mit Tomaten, Zwiebeln und Gewürzen auf einem knusprigen Brot – war schnell verputzt und genau so, wie – zumindest ich mir – Bruschetta vorstelle. Ein „Gruß aus der Küche“ kommt bei mir immer gut an und macht dann in der Regel Lust auf mehr. Als wir beide den Aperitif, die Bruschetta und das Carpaccio verdrückt hatten wählten wir eine Hauptspeise.

Bei der Auswahl an unterschiedlichen Speisen, Fisch- und Fleischgerichten fiel die Entscheidung nicht leicht. Der freundliche Restaurantleiter vor Ort kam an unseren Tisch und sprach seine Empfehlungen aus. Danach entschied ich mich für Seeteufelmedaillons mit Minze und Zitronensauce sowie Gemüse und Kartoffeln (für 22,90€). Meine Begleitung wählte Kalbsmedaillons mit frischen Champignons und Gemüse (für 16,90€). Beides wurde uns schnell serviert und dazu tranken wir einen köstlichen Weißwein, nämlich einen extra für „Mein Lieblingsitaliener“ festgelegten Lugano | Corte Volponi – stimmig zu meinem Fisch mit Gemüse. Auch wenn Lugana leider oft einen etwas schlechten Ruf hat, schmeckt er mir in der Regel sehr gut. Als Erfrischung gab dann ein geeistes Sorbet im Glas zum Schlürfen. Ich liebe es nach einer warmen Speise etwas ganz kaltes zu essen und zu wissen, dass das Dessert noch kommt. Hier entschieden wir uns für eine Orangentiramisu und eine sagenhaft köstliche Crème brûlée, mit schön knackiger Caramelschicht. Ich liebe dieses Dessert und in der Trattoria Lindengarten könnt ihr das auch guten Gewissens bestellen.

Laut Aussage von Charly, dem freundlichen Restaurantleiter kommt die Seezunge schon immer gut an – vor allem bei den etwas älteren Gästen. Jüngere Gäste essen in der Trattoria besonders gerne Tagliatelle mit Steinpilzen, gemischte Fischplatte oder auch die heiß begehrten Lachsmedaillons der Trattoria. Pizza kommt natürlich auch immer gut an. Außerdem gibt es unter der Woche natürlich auch einen Businesslunch mit Menüvorschlägen. So z.B. eine kleine Vorspeise und Pasta oder Pizza für 8,30€. Selbiges Mittagsmenü mit Fleischgerichten gibt es ab 10,10€ (z.B. Truthahngeschnetzeltes. Auch das Mittagsmenü ist sehr beliebt in der Trattoria Lindengarten. Alle Gerichte können natürlich auch vorbestellt und mitgenommen bzw. abgeholt werden. Warme Küche gibt es ab 12:00 Uhr bis 22:30 Uhr. Reservieren würde ich euch empfehlen und auch die netten Gäste vom Nachbartisch bestätigten dies, weil sie stets sicherheitshalber reservieren.

Ich habe mich den gesamten Abend über sehr wohl gefühlt in der Trattoria. Wir wurden kein einziges Mal vergessen, die Getränke waren super lecker, das Essen extrem gut und der Service Top. Es gibt absolut keinen Grund nicht in die Trattoria zu gehen. Im Gegenteil: Der Fisch war ausgezeichnet, sehr zart, zerfiel im Mund in Kombination mit der interessanten Soßenvariation und den röschen Kartoffeln, war das preislich fair angesetzte Gericht ausgesprochen lecker und empfehlenswert. Auch das meiner Begleitung schmeckte sehr gut und überzeugte mit zartem Fleisch und feinem Geschmack. Die Trattoria Lindengarten ist also ebenfalls ein Münchner Italiener und zugleich Nummer vier der Münchner „Mein Lieblingsitaliener“, welchen  ich euch als besuchenswertes Restaurant unbedingt ans Herz legen möchte. Auch für Familienfeiern, private Anlässe oder Geschäftsessen lohnt sich eine Reservierung. Ich komme auf jeden Fall wieder vorbei.

Ich komme wieder: Auf jeden Fall. Sehr freundlicher Service, sehr gemütliches Ambiente und Fischgerichte par excellence.

Besuchte Lokalität: Trattoria Lindengarten
Adresse: Agnes-Bernauer-Straße 115, 80687 München
Website: Trattoria Lindengarten

Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.