[Anzeige]

vinzenzmurr_Logo_rotvinzenmurr – Leidenschaft und Liebe, Regionalität & Qualität – Ein Artikel auf meiner Website entsteht in der Regel so: Ich ziehe los, mache mich schlau (und satt), knipse mein Menü, Gericht oder das, was euch ohne bereits vor Ort gewesen zu sein, den besten Eindruck vermittelt und setze mich dann an den Laptop und schreibe für euch darüber. Jetzt aber ruhen meine Finger schon ein Weilchen auf der Tastatur. Es fällt mir schwer, einen Anfang zu finden. Einerseits, weil es um ein Münchner Traditionsunternehmen geht, dass den meisten sicherlich als begeisterter Kunde und Fleisch-Fan bekannt ist; welches hier und da in mancherlei Köpfen jedoch auch mit Vorurteilen behaftet sein mag. Ich persönlich bin schon lange zufriedener Kunde (…meist im Münchner Süden (Friedenspromenade/Wasserburger Landstraße)) und kaufe regelmäßig meine Wurstauswahl für den Frühstückstisch sowie unterschiedliche Steaks für den Grill ein. Inzwischen habe ich diverse Gespräche mit der Inhaberfamilie Brandl führen dürfen und möchte euch nun davon erzählen. Doch wo anfangen? – Am besten von vorne…




vinzenzmurr Geschichte und Philosophie Kundenservice_FÑrbergraben

vinzenzmurr im Färbergraben um 1911 rum

vinzenzmurr Geschichte – Wie alles begann…

Der Anfang des Münchner Traditionsunternehmens vinzenzmurr liegt soweit zurück, dass wir alle samt noch ein ganzes Weilchen nicht geboren waren, als in Sachen Firmenhistorie bei vinzenzmurr bereits der erste Meilenstein gesetzt wurden. An fing nämlich alles bereits im Jahr 1902. Da eröffnete Vinzenz Murr  – Firmengründer und Namensgeber des Unternehmens – gemeinsam mit seiner Frau Rosa Murr auf der Sendlinger Straße (Nr. 77) ein Charcutiergeschäft („Schweineschlachtbetrieb“) und startete die bis heute fortlaufende Firmenhistorie von vinzenzmurr. Damals war vieles anders. So gab es zu dieser Zeit in der Münchner Innenstadt sehr viele Metzgereien und es galt sich schon vor über 116 Jahren durch herausragende Qualität und überdurchschnittlicher Fachkompetenz durchzusetzen und abzuheben. Die Rechnung ging auf und Vinzenz und Rosa Murr – die Großeltern der heutigen Geschäftsleitung Evi Brandl – konnten schon bald Filialen im Tal, in der Nymphenburger Straße, in der Bayerstraße sowie im Färbergraben eröffnen. Und wie das eben so ist, wenn man erfolgreich ist und wächst: Der Platz reicht bald nicht mehr aus und so ging’s für vinzenzmurr mit Sack und Pack, Mitarbeiter und Produktion im Jahr 1911 – zeitgleich zu einer weiteren Eröffnung in der Georgenstraße –  in die Schwabinger Schellingstraße. 18 Jahre später dann, erwarb das Ehepaar Murr die Rosenstraße 7 am Marienplatz und entpuppte sich mehr und mehr als „die“ Anlaufstelle für gute Fleisch- und Wurstwaren.

vinzenzmurr Geschichte

Der neu eröffnete vinzenzmurr in der Kistlerhofstraße überzeugt auf den 1. Blick

Nicht umsonst zählte diverse Münchner Prominenz sowie zum Beispiel auch Karl Valentin zu den treuen vinzenzmurr Kunden. Einige Jahre später kam dann Nachwuchs – die einzige Tochter der Murr Eheleute, ebenfalls eine Rosa Murr – auf die Welt. Diese heiratete 1933 den jungen Metzgermeister Karl Deuringer – daraus ging die Tochter Evi Brandl hervor, welche bis heute in dritter Generation mit ihrem Mann Rudolph Brandl und derer beiden erwachsenen Söhnen Markus und Alexander Brandl – beides gelernte Metzgermeister – führt. Ein Familienunternehmen durch und durch. Schicksalsschläge blieben nicht aus, viele trafen die Familie persönlich, zahlreiche aber auch das Unternehmen selbst. So wurde beispielsweise den Weltkrieg das Haus in der Rosenstraße nahezu komplett zerstört. An aufgeben war nicht zu denken. Gemeinsam bauten Vinzenz und Rosa Murr mit ihrer Tochter und dem Schwiegersohn wieder alles auf und eröffneten dort im Anschluss den ersten „Schmankerl-Imbiss“ von vinzenzmurr – bis heute ansässig. 1949 verstarb der einstige Firmengründer und hinterließ das stetig heranwachsende Unternehmen seiner Familie. Bis heute hat es vinzenzmurr zu über 240 Filialen in ganz Bayern geschafft. Geführt wird es nach wie vor von der Familie, unterteilt in diverse Verantwortungsbereiche, welche sich Evi Brandl und die beiden Söhnen Alexander und Markus gemeinsam teilen.

vinzenzmurr Geschichte und Philosophie Rosenstr_mit_Kutsche

Die Niederlassung in der Rosenstraße – bis heute ein vinzenzmurr

vinzenzmurr Geschichte und Philosophie VM_am Wurstkessel

Hier wird Wurst gemacht…

Die Firmenphilosophie von vinzenzmurr 

Nicht umsonst hängen die Begriffe „regional und hausgemacht“ bei vinzenzmurr genauso eng zusammen, wie „Frische und Qualität“. Zusammen bilden sie die Grundlage bzw. auch die Philosophie von vinzenzmurr. Hingegen einiger falscher Vorurteile nämlich, wird bei vinzenzmurr nicht wie ein „großer industrieller Konzern“ es tut gedacht und gehandelt, sondern viel Wert auf Handarbeit, höchstes Qualitätsmanagement und möglichst regionalen Bezug gelegt. Damit einher geht, dass das Rind-und Schweinefleisch lediglich von Bauern aus der Region bezogen wird, mit denen vinzenzmurr seit Jahrzehnten zusammenarbeitet; darüber hinaus wesentlich mehr Stichproben, Eingangs- und Qualitätskontrollen im firmeneigenen Labor als üblich durchführt und ausschließlich qualitativ hochwertige Ware verwendet wird. Ganz gleich wie groß vinzenzmurr mit seinen Niederlassungen und der stetig wachsenden Firmenstruktur auch geworden ist (und noch wird), eine kontrollierte und zielgerechte Aufzucht der Tiere, gutes Futter und kurze Transportwege für diese sowie ein Auge auf nachhaltiges Handeln, sind stets oberste Regel und Voraussetzung bei vinzenzmurr. Die firmeneigene Marke „Hofgut Schwaige“ dient als ideales Beispiel für die Umsetzung dieser Firmenprinzipien. Auch dazu gehört die einstige Übernahme des Münchner Schlachthofs mit zwei anderen Gesellschaftern. Dadurch hatte vinzenzmurr von Anbeginn an eine noch größere Sicherheit, was das „Bindeglied“ zwischen Schlachthof und Theke betrifft und kann gewährleisten: Was bei vinzenzmurr verkauft wird, das hat Top-Qualität, ganz egal wo eingekauft wird. Das fängt schon damit an, dass bei vinzenzmurr, anders als in der Fleischindustrie üblich, nicht unzählige Stationen innerhalb der Metzgerei für  das Zerlegen eines Tieres durchlaufen werden müssen, sondern ein geschulter Mitarbeiter von A-Z das gesamte Tier am Stück zerlegt. Genauso wird bei vinzenzmurr seit jeher nach dem „Nose to Tail“-Prinzip gearbeitet, sprich das gesamte Tier wird verwertet und zu hochwertigen Produkten verarbeitet. Ein nachhaltiger Umgang ohne unbewussten oder gar verschwenderischen Umgang mit dem Rohstoff Fleisch, ist auch entscheidend für die  reibungslos funktionierende Produktion bei vinzenzmurr. Auch wird jeden Tag – unüblich für Metzgereien, egal von welcher Größe – frisch geschlachtet. So ließe sich noch vieles anreihen, das vinzenzmurr ausmacht. Wichtig ist, dass verstanden wird, dass jeder Schritt doppelt und dreifach durchdacht und überwacht ist und Qualität – möglichst aus der Region – oberste Priorität haben.

vinzenzmurr Geschichte und Philosophie Dry Aged Beef

vinzenzmurr heute: stets innovativ und modern. Hier mit Dry Aged Beef

vinzenzmurr heute

Das Filial-Konzept von vinzenzmurr untergliedert sich in drei Säulen. Es gibt die „Vinzenzmurr-Fachgeschäfte““regulären“ vinzenzmurr-Niederlassungen, wie ihr sie zum Beispiel im Pep, Bonner Platz, Rotkreuzplatz und Schellingstraße; dann die vinzenzmurr „Vorkassen-Filialen“ (im Eingangsbereich von großen Verbrauchermärkten) und auch die vinzenzmurr „Marktfilialen“, sprich innerhalb von Supermärkten im Fleisch- und Wurstabteilung. Hingehen könnt ihr aber im Grunde wo ihr wollt bei vinzenzmurr und bekommt Ware gemäß der oben beschriebenen Philosophie. Als „Dauer(b)renner“ hat sich der vinzenzmurr Leberkäs sowie die Original Münchner Weißwurst heraus kristallisiert. Anders gesagt: Man geht schon gern mal ein zwei Schritterl mehr, wenn das Ziel dafür die hochwertigen Würstel bzw. der feine Leberkäs vom vinzenzmurr ist. Ob ein Produkt bei vinzenzmurr dauerhaft bestehen kann bzw. dem entspricht, was sich das Traditionsunternehmen selbst als Richtwert auf die Fahne geschrieben hat, wird an vielen Qualitätskriterien gemessen, wie zum Beispiel Geschmack, Konsistenz und Bekömmlichkeit. Also einfach gesagt: „Schmeckt’s?“, „Fühlt sich’s gut an – auch beim Beissen?“ und „Wie geht’s mir hinterher mit dem Magen?“. Alles Punkte, die vinzenzmurr beachtet bzw. als eigene Benchmark nimmt. (Beispiel der Altmünchner Leberkäs: Der wird euch bei vinzenzmurr nicht so schwer im Bauch liegen, wie von anderen Metzgern, da auf sorgfältige Auswahl der verwendeten Fleischteile geachtet wird und nur Fleisch aus eigener Schlachtung darin landet. Mehr dazu, wenn ich mir demnächst Würstel, Fleisch und eben auch den Leberkäs näher anschauen darf….)

vinzenzmurr Geschichte und Philosophie Leberkaessemmel

Der vinzenzmurr Dauer(b)renner: Bald gibt’s mehr dazu!

Wie es bei mir mit vinzenzmurr weitergeht 

Spannend wird’s, sage ich euch. Ich habe nämlich bald die Möglichkeit, mich ein wenig genauer  bei vinzenzmurr umzusehen – vor und hinter den Kulissen. So werde ich Niederlassungen besuchen, mit der Familie Brandl über dies und das innerhalb des Unternehmens vinzenzmurr schnacken und auch die Produktion (…hoffentlich vom Leberkäs und der Münchner Weißwurst…) besichtigen. Es gibt so viel über vinzenzmurr zu erzählen, dass es mir wie anfänglich erwähnt, schwer fällt das richtige Gefühl dabei rüber zu bringen. Meine nächsten Artikel sollen meine Freude mit euch teilen und euch bewegen etwas genauer hinzusehen. Wenn ihr denn offen seid, vielleicht einen neuen und erweiterten Blick auf das Münchner Traditionsunternehmen zu werfen und Interesse an Fleisch und Wurst habt, dann wird’s sicher auch für euch interessant.

Natürlich gibt’s zwischendurch auch immer wieder was zu beissen und probieren für mich sowie ein paar Gewinnspiele und Highlights hier und da für euch. Vorab schon Hunger bekommen? Dann schaut euch die aktuelle Wochenkarte an. Die meterlangen und reich bestückten Theken, ja die müsst ihr euch schon in der „echten Welt“ selbst anschauen. Achtet dabei gleich mal auf den veränderten Werbeauftritt und die zahlreich neu gestalteten Filialen von vinzenzmurr. Das ist jetzt komplett rot und nicht mehr grün mit rotem V und M wie früher.

+++ Dieser Artikel entstand in Kooperation mit vinzenzmurr. Danke! +++

Kontakt für Anfragen

vinzenzmurr – Die feine bayerische Art | Hofmannstraße 9, 81379 München

Website

Details: über 240 Niederlassungen, xy Mitarbeiter (davon xy Azubis), über xy Produkte (zzgl. saisonalen Angeboten)

Facebook-Fan werden und nichts verpassen!


Kontakt via Telefon: 089 780 430