[Anzeige]

Yummedu Pralinen LogoYUMMEDU – die Bio-Praline für ernährungsbewusste Schleckermäulchen – Ich kenne Menschen, die mögen nichts Süßes. Für mich wäre das so, als würde ich plötzlich keine Luft mehr zum Atmen brauche. Sei mal dahin gestellt, was jetzt normaler ist, aber für mich vergeht (teilweise leider) nur selten ein Tag, an dem nichts Süßes in meinen Fingern und folglich in meinem Magen landet. Dabei beschränkt sich meine Lust auf Süßes meist auf Kekse, Kuchen und Pralinen – mehr brauche ich nicht um in Sachen „süße Belohnung“ glücklich zu sein. Unumstritten wäre ich natürlich glücklicher, wenn diese „schwachen Momente“ oder auch mal „bewussten Entscheidungen“, sich etwas zu gönnen, am nächsten Morgen nicht auf den Hüften zu sehen wären. Auch wenn ich durch viel Bewegung und ein wenig Sport ausgleiche, bin ich natürlich immer mit offenen Augen unterwegs, wenn es um die „gesündere Alternative“ in Sachen Naschen geht. So habe ich YUMMEDU entdeckt. Das von der Fitness-Athletin gegründete Start up, welches Pralinen herstellt, die eben genau für jene gemacht sind, die fit sein und dennoch nicht auf Süßes verzichten wollen. Ich habe mich mit Anita getroffen, YUMMEDU Pralinen verkostet und bin glücklich, endlich fündig geworden zu sein. Naschen muss nicht Sünde sein. 😉

Yummedu Pralinen zuckerfreie Pralinen -25

Alle drei Sorten der YUMMEDU-Bio-Pralinen

Die YUMMEDU Bio-Pralinen 

YUMMEDU – „Nasch Dich fit!“, lautet der Claim des Münchner Start ups und weist damit schon darauf hin, dass Naschen nicht verboten ist, sondern – wie eigentlich alles im Leben – bewusst getan werden sollte. Bewusst und eben möglichst gesund, gerade auch, weil man versucht sich gesund zu ernähren und das oft „nur“ durch schwache Momente unterbrochen wird. Dann ärgert man sich, der ganze „gesunde Tag“ ist ruiniert und es geht ans Frustfuttern – so zumindest zugegeben bei mir immer wieder mal. Die YUMMEDU Pralinen schaffen Abhilfe. Die handgemachte Pralinen gibt von YUMMEDU gibt es in drei Sorten und es macht schon beim ersten Verkosten große Freude, seinen eigenen Favoriten herauszufinden. Ist es die Sorte Erdbeere („Erdbeerschlag“ – rosa Schildchen), Mandel („Mandelknusper“ – blaues Schildchen) oder doch lieber Kokos („Kokosflocke“ – gelbes Schildchen)? (Mein Favorit ist Kokos, gefolgt von Mandel und anschließend Erdbeere.)

Yummedu Pralinen zuckerfreie Pralinen -6

Mein Favorit: Die Sorte „Kokosflocke“

Was steckt hinter den fittesten Pralinen?

In erster Linie mal die gute Absicht, genießen zu können, ohne sich schlecht zu fühlen. Und das funktioniert ganz gut. Die Protein-Pralinen von YUMMEDU sind nämlich alle ohne raffinierten Zucker hergestellt, protein- sowie ballaststoffreich und bestehen aus rein natürlichen Zutaten. Selbst ich, als bekennender Vielesser und „genetisch verdonnerter Zucker-Junkie“, brauche maximal zwei Stück davon und bin gesättigt. Nein wirklich, ich zähle mich üblicherweise zu jenen Süßigkeiten-Essern, die über den Hinweis „wiederverschließbar“ auf Schokoladen-, Keks- und Kuchenpackungen nur müde lächeln können, da ich meist einfach nicht bremsen kann. Beisst man allerdings in eine der YUMMEDU Pralinen, merkt man schon nach dem ersten Bissen, dass gezielt (und gekonnt), mit der eigens von Anita Pollok entwickelten Rezeptur darauf geachtet wurde, dass eben nicht nur genascht werden kann, sondern auch ziemlich rasch eine Sättigung eintritt. Dafür sorgt mitunter der besonders hohe Anteil an Ballaststoffen innerhalb der Pralinen.

Yummedu zuckerfreie Pralinen -12

Macht satt und glücklich: Die YUMMEDU Protein Pralinen

Dass man so eine Praline nicht über Nacht entwickelt, zeigt der Fakt, dass monatelang an deren Rezeptur und exakter Zusammensetzung getüftelt wurde. Neben Lebensmittelexperten und Sportlern, entwickelte sogar das Fraunhofer Institut mit an der köstlichen YUMMEDU Proteinpraline. Als dann auch noch die finalen Sorten feststanden, welche – in kleinen Gläschen abgefüllt – für die ernährungsbewussten Schleckermäulchen produziert, abgefüllt und verkauft werden sollen, stand dem Start von YUMMEDU nichts mehr im Wege. Die Pralinen werden alle handgemacht und in liebevoller Arbeit in ein Bad aus Schokolade getaucht, getrocknet und nach dem Verpacken mit kleinen farbigen Schildchen versehen, welche die jeweilige Sorte verraten.

Yummedu zuckerfreie Pralinen -24

Mund auf, Praline rein, glücklich sein. 🙂

Meine persönliche Meinung

Ich habe mich inzwischen mehrfach sowohl mit Anita Pollok über die Pralinen unterhalten, als auch alle Sorten durchprobiert. Meinen Favoriten habe ich euch schon genannt. Das liegt mitunter daran, dass ich grundsätzlich alles, was mit Kokos zu tun hat aufessen möchte. 🙂 Mir gefällt die bissfeste Konsistenz der Praline – natürlich ohne zu schwer im Magen zu liegen – sehr gut. Man hat wirklich das Gefühl danach satt und gesättigt in Bezug auf die Süßigkeiten-Lust zu sein. Im exklusiven Online-Shop von YUMMEDU könnt ihr euch selbst ran trauen und euch mit YUMMEDU eindecken. Egal ob für euch selbst oder als Geschenk. Jeder, der gerne nascht und dennoch auf die eigene Linie achten möchte – das ist natürlich jedem frei gestellt – der wird sicherlich genauso begeistert sein wie ich.

YUMMEDU unterstützen

Wenn ihr schon vor dem Verkosten helfen wollt, könnt ihr das auf der Crowdfunding Seite von Startnext noch bis zum 25.10.18 tun. Dort könnt ihr YUMMEDU mit eurer persönlichen Pralinen-Vorbestellung unterstützen, ist das Kampagnenziel erreicht, wird eure Pralinen-Auswahl nach Hause geliefert. Ich schau gleich mal auf der Website vorbei und bestelle mir das „Urlaubsfeeling pur“-Paket mit 15 Kokos-Pralinen und einem Kokosnuss-Drink von „Tropicai“. Schaut doch auch gleich vorbei.

+++ Dieser Artikel entstand in Kooperation mit YUMMEDU. Danke! +++


Kontakt für Anfragen

YUMMEDU Pralinen | YUMMEDU – Nasch Dich fit!

Website

YUMMEDU UNTERSTÜTZEN: Crowdfunding Seite von Startnext

Facebook-Fan werden und nichts verpassen!






Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.