+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Kano. Vielen Dank für die Produkte! + + +

Neulich bin ich in München durch die City gelaufen, habe Durst bekommen – Gott sei Dank 😉 – und bin zum bekannten Kiosk an der Reichenbachbrücke um mir eine Erfrischung zu holen. Dort entdeckte ich den Kano Bio-Eistee, bzw. lachte mich die Flasche mit dem gelblichen Tee und der ansprechenden Aufmachung gerade zu an. Ich entschied mich dafür eine Flasche zu kaufen. Mittlerweile habe ich mir bereits an den verschiedensten Anlaufstellen Münchens immer wieder mal einen köstlichen Bio-Eistee geholt, freue mich jedes mal wieder über den köstlich erfrischenden Geschmack und konnte nicht um her mich etwas näher darüber zu informieren. Weil mich nicht nur das Produkt, sondern auch das „Drumherum“ überzeugen, möchte ich euch Kano und deren leckeren Tee etwas näher vorstellen.

Der Bio-Eistee wird mit frischen Kräutern direkt vom Feld hergestellt, alle Zutaten stammen aus 100% biologischem Anbau und entspannen den Körper beim Trinken und im Anschluss auf natürliche Art und Weise. Somit bietet der Kanotee neben dem Nutzen für die Natur auch noch eine entspannende, erfrischende und positive Wirkung für den eigenen Körper beim Verzehr. Noch ist der von David Beger und Lennart Hofmaier ins Leben gerufene Bio-Eistee ein Geheimtipp in der Münchner Szenegastronomie, doch mittlerweile gibt es immer mehr Kano-Trinker.

Für den Kano Bio-Eistee verwenden die beiden Jungs Sencha Grüntee aus Japan, mit seinem leicht herb-blumigen Geschmack. Dazu kommt – wie erwähnt frisch vom Feld – Zitronenmelisse und -gras, sowie Ingwer, was zwar organisatorisch nicht immer ganz einfach ist, insgesamt aber den Geschmack des Tees erheblich verbessert. Ergänzt wird das Ganze noch mit Hopfenzapfen, Baldrian und Kamillenblüten und eine feine Prise Süße, gewonnen aus der Agave. An dieser Stelle sei erwähnt, dass kein Zucker in dem Getränk ist und der Tee gerade mal 15kcal/100 ml hat. David und Lennart legen mit ihrer ökologischen Grundeinstellung und einem hohen Anspruch an die Qualität von Lebensmitteln eine hohe Messlatte fest und so stand es für beide außer Frage nur auf die besten Rohstoffe zurück zu greifen – nämlich – naturbelassene Rohstoffe, wenn möglich sogar frisch. Daher werden auch nur Zutaten aus biologischer Landwirtschaft verarbeitet, traditionell aufgebrüht und in Mehrwegflaschen abgefüllt.

Ich muss wirklich sagen, dass der Tee ganz anders schmeckt, als man evtl. vor dem ersten Schluck vermuten würde. Grüner Tee an sich, hat ja oft einen eher „einfachen“ Geschmack, der leckere Bio-Eistee von Kano hat mich aber wirklich überrascht: Ein Hauch Süße, extrem Frisch und man schmeckt tatsächlich die einzelnen Zutaten heraus. Dazu kommt meinem persönlichen Geschmack noch zu gute, dass der Eistee kohlensäurefrei ist.

Meiner Meinung nach ist das Besondere am Kano Bio-Eistee ganz klar die gekonnte Verbindung aus der Erinnerung an die gelassene Teekultur Japans durch den Sencha-Tee und den außergewöhnlichen Genuss in Form von eines einzigartigen – und dazu noch gesunden – Erfrischungsgetränks. So passt Kano auch eigentlich immer und überall dazu: Ob am Feierabend an der Isar, nach dem Sport zum Auftanken oder einfach in geselliger Runde zum Essen bei Freunden.

Die beiden Gründer David und Lennart arbeiten seit Anfang 2013 an ihrer ganz persönlichen Vision des Erfrischungsgetränks auf Teebasis. Die Idee entstand durch zahlreiche Eindrücke auf ihren Reisen nach Ostasien, wo hochwertiger Tee nicht nur als Genussmittel, sondern als auch Nummer Eins unter den Erfrischungsgetränken gilt. So fassten die beiden den Entschluss Tee aus hochwertigen Teeblättern für den Genuss im Alltag in ihrer Heimat in München anzubieten. Nach x-fachen Nächten in der WG-Küche entstand nach zahlreichen Versuchen und Experimenten sowie literweise gebrühten Tee letztendlich die perfekte Mischung: Der erste Kano Bio-Eistee. Einfach gesagt hat es der Kano Bio-Eistee von Ostasien über die WG-Küche in die Münchner Szenelokale geschafft und ist dort seit Sommer 2014 zu haben. So ist der Bio-Eistee in München mittlerweile in diversen Bioläden, Getränkefachmärkten und Bars im Glockenbach, in Schwabing, aber auch im Münchner Umland zu finden. Hier findet ihr die derzeitigen – stetig zunehmenden – Anlaufstellen für den leckeren Bio-Eistee.

Holt euch auf jeden Fall einen Kano Bio-Eistee, wenn ihr das nächste Mal auf der Suche nach Flüssigfutter seid und Lust auf etwas Neues habt. Ich selbst bin beispielsweise kein all zu großer Fan von dickflüssigen Säften und suche immer wieder nach „leichten“ und natürlichen Erfrischungsgetränken. Mit Kano habe ich – und jeder von euch, der eben auch gerne natürliche Produkte mag – ganz klar ins Schwarze getroffen. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Tees, die es zu kaufen gibt, ist Kano wie erwähnt nur leicht mit Agavendicksaft gesüsst, es gibt keinerlei Zusatzstoffe oder Aromen und der Kano Bio-Eistee ist sogar Bio zertifiziert und für Veganer geeignet. Die Produktpalette soll übrigens langfristig erweitert werden …. bis dahin trinke ich gerne den köstlichen Kano Bio-Eistee weiter. Holt euch (und euren Liebsten) mal zwei, drei Fläschchen…eure Meinung würde mich sehr interessieren.

Ich kaufe das Produkt wieder: Auf jeden Fall. Erfrischung auf gesundem Niveau aus natürlichen Rohstoffen.

Getestetes Produkt: Kano – Bio-Eistee
Adresse: erhältlich in diversen Läden – hier
Website

Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.