+ + + Anzeige + + +

Das Alex liegt direkt am belebten und beliebten Rotkreuzplatz in Neuhausen und ist direkt über selbige Ubahn-Station erreichbar. Früher hieß das Alex Bohne und Malz – welches es derzeit noch nahe des Münchner Stachus und am Marienplatz gibt. Das Alex strahlt ein warmes Ambiente aus, wurde vor dem Pächterwechsel und der Umbenennung komplett renoviert und aufgehübscht. Die Inneneinrichtung, das Design und die komplette Raumgestaltung des Alex ist schick und wirkt warm und freundlich: Helle Holztische und Lederstühle, schicke Lampen, helle Wände mit wuchtigen Säulen überall im Speisebereich; schwarze, lange Ledersitzbänke, eine lange dunkle Bar mit viel Beleuchtung und Glaselementen und schicke Tapeten sorgen für eine gemütliche Wohlfühlstimmung.


Die Speisekarte des Alex bietet eine bunte Mischung (Suppen, Starters, Currys, Baguetten, Ciabatta, Pasta, Schnitzel, Flammkuchen, Burger, Steaks, Black Tiger Garnelen, Curry-Kokossuppe, Caesar Salad, Ofenkartoffel, Desserts, etc.). Wir entschieden uns nach dem Erhalt der Speisekarte von einem sehr freundlichen Kellner für Thaicurry mit Hühnchen und frischem Gemüse und Bandnudeln mit Rucola und frischen Pfifferlingen. Als Vorspeise wählten wir Bruschetta, was leider wenig mit wirklicher Bruschetta zu tun hatte – auch wenn sich dabei in der Regel ja immer ein wenig die Geister scheiden. In diesem Fall, gab es eher ein deftiges Baguette mit Tomaten und Käse – etwas zu schwer, aber sehr köstlich, als Vorspeise. Die Hauptgerichte waren fair portioniert und auf jeden Fall ausreichend – im Gegenteil: Meine Begleitung half mir bei meiner Portion, weil ich wieder nicht alles geschafft habe.

Das Thaicurry war frisch, mit viel unterschiedlichem Gemüse und zartem Hähnchen. Die Bandnudeln waren al dente und in Verbindung mit den zahlreichen, frischen Pfifferlingen sehr fein. Als Getränk gabs Saftschorle und einen Hugo. Ich bat – wie ich es in der Regel bei einem Hugo im Lokal tun muss – um einen Strohhalm und der Kellner – was ich positiv erwähnen möchte, da es mir auch schon gegenteilig in Lokalen auffiel – fasste den Strohhalm lediglich mit einer Serviette an und steckte ihn in mein Getränk. Wer meine Artikel regelmäßig liest, weiß, dass ich da einen kleinen Spleen habe und es nicht mag, wenn mein Strohhalm mit den Fingern angefasst wird.

Erwähnenswert, da nicht all zu positiv für den Gast: Während unseres Aufenthaltes wechselte unsere Bedienung dreimal und wir mussten unsere Getränkebestellung  zweimal aufgeben, weil die Bedienung Nummer eins nichts an Nachfolgerin Nummer zwei weitergab. Naja…. Kein Weltuntergang, aber auch kein guter Service. Ansonsten waren alle freundlich und nett. Wir mussten nicht lange auf die Speisen und Getränke warten und konnten unser Essen genießen.

Im Sommer stehen im Bereich vor dem Alex sehr viele Stühle und Tische mit Sonnenschirm, welche zum Platznehmen auf dem belebten Rotkreuzplatz einladen. Die Terrasse ist riesig und eher – zumindest im Sommer – etwas unruhig und laut, aber dennoch gemütlich, weil es viel zu sehen gibt und die Sonne gemütlich an die Tische scheint (Ausprobieren, macht Spaß!) Ein abwechslungsreiches Frühstück gibt es im Alex ebenfalls – unter der Woche von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr, am Samstag bis 13:00 Uhr. Brunch wird Sonn- und Feiertags von 9 – 14.30 Uhr für 14,50 Euro – exklusive Getränke. Diesen habe ich noch nicht ausprobiert, werde ich aber bestimmt bald machen, weil das Frühstück laut Aussagen von Freunden von mir sehr gut sein soll. Cocktails, Limos und kühle Drinks gibt es im Alex natürlich auch. Zur Happy Hour ab 21 Uhr am Wochenende kostet jeder Cocktail nur 4,90 Euro.

Das Restaurant Alex ist im Übrigen eine Kette. Selbiges gibt es so zum Beispiel auch in Pasing und in anderen deutschen Städten. Auf der Website könnt ihr euch das Alex, welches für euch am besten liegt aussuchen. Wir fühlten uns bei unserem spontanen Essen – ohne Reservierung – sehr wohl im Alex. Tolles Ambiente, freundliche Bedienung und Essen das schmeckt. Probiert es aus. Insgesamt bezahlten wir 36 Euro für zwei Getränke und zwei Hauptgerichte. Kartenzahlung ist möglich, Reservierung würde ich euch für den Brunch und am Abend empfehlen..

Ich komme wieder: Grundsätzlich ja.

Besuchte Lokalität: Alex
Adresse: Rotkreuzplatz 8, 80634 München
Website

Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.