Boggie Donut Lieferheld Lieferdientcheck

Donut, Zimtrolle und – Brezel und ein Eclair

Boggie Donuts | Lieferdienstcheck – Meine Lieferheld-Testreihe findet mit diesem letzten und 10. Artikel erst einmal sein Ende. So berichte ich heute mit einem weinenden und einem lachenden Auge von meinem kürzlich durchgeführten. letzten Test über die Plattform Lieferheld. Danach ist erst mal Schluss. Und damit euch meine Tests in Erinnerung bleiben habe ich mir zum Abschluss etwas „ausgefallenes“ überlegt, genauer gesagt habe ich mich von Lieferheld mit Donuts und Co beliefern lassen – und zwar von Boggie Donuts.

Die Läden „Boggie Donuts“ kennen sicherlich die meisten Münchner von euch, zumindest jene, wessen Schwäche zuckrigen Desserts gilt. So geht es heute ausnahmsweise mal nicht um Pizza, Pasta, indische Gerichte, Sushi, Thaifood, Burger oder japanische Kost, sondern um „das Süße danach“. Zum Verständnis: Bei dem Testbericht geht es mir nicht um grundsätzliche Ab- oder Zuneigungen für Donuts als Dessert im Allgemeinen – das sei jedem frei überlassen – sondern konkret um die Produkte von Boggie Donuts und deren Service.




Fangen wir an…Das Sortiment von Boggie Donuts umfasst in den einzelnen Läden unzählige verschiedene Donuts – gefüllt und ungefüllt, Cupcakes, süße Brezeln, Nussschnecken, Brownies, Macarons, Muffins und Eclairs. Ich kannte sowohl Laden als auch Konzept bis dato nur von einem persönlichen Store-Besuch im Perlacher Einkaufszentrum. Begehbare Shops gibt es außerdem auch am Sendlinger Tor und in Schwabing. Meine Lieferung stammte aus der Perlacher Filiale und wurde mich nach meiner Online-Bestellung auf Lieferheld gebracht.

Boggie Donut Lieferheld Lieferdientcheck

Donuts und Apfel-Tartelle

Meine Auswahl bei Boggie Donuts

Bei meiner Auswahl entschied ich mich bewusst für ein bunt gemixtes Angebot aus den angebotenen Köstlichkeiten. Wenn schon testen, dann richtig. Online stehen nicht ganz so viele verschiedene Produkte zur Auswahl wie im Laden, jedoch weit genug um sich ein wenig durch die einzelnen Kategorien klicken zu können. „Hm…was solls nur sein?“ Nach einigem hin und her entschied ich mich dann für eine süße Brezl mit Zimt (für 2,95€), eine Mix-Box-Macarons (sechs Stück für 15,95€ (…also Pariser-Preise!)), ein Carrot-Cup Cake (für 4,50€), ein Eclair mit Vanillefüllung (für 3,50€) und einen Donut (für 2,50€). Ingesamt gibt es über 20 verschiedene Donuts zur Auswahl, alle zum gleichen Preis. Ich entschied mich für den mit Vanillecreme-Füllung und Himbeerguss.

Nun gut… Ich bestellte praktisch via Lieferheld-App am Vormittag für den nächsten Abend um 20 Uhr vor und gab exakt 29,40€ via PayPal-Zahlung aus. Knackig für eigentlich gerade einmal vier „süße Teilchen“ und sechs Macarons, aber gut. Die Bestellung sei jedem selbst überlassen und ich lies mich bei diesem Test auf die Preise ein. Eine Weile nach meiner Bestellung wurde ich dann auf meinem Handy angerufen, weil sowohl die Cup Cakes als auch die Macarons aus waren, bzw. angeblich vom Lieferanten in genau der Filiale vergessen wurden. Hm…Das fand ich nicht wirklich toll. Vor allem, weil ich ein absoluter Macaron-Fan bin, mich bewusst entschied dafür 16€ (Hallo?! Das sind 2,67€ pro Stück und somit mehr als beispielsweise bei MAELU auf der Theatinerstraße) auszugeben und ich mich sehr darauf gefreut hatte. Kann passieren, ist passiert – was blieb mir anderes über als nach bereits erfolgter Bezahlung via PayPal auf das Angebot des freundlichen Herren am Telefon einzugehen: Alternative Produkte an Stelle meiner Auswahl. Zwar wurde mir dann wesentlich mehr in die Tüten gepackt, ich hatte aber eigentlich keine Lust auf sieben Donuts, sondern auf ein Karotten-Cupcake und sechs Macarons.

Zustellung und Verpackung von Boggie Donuts

Die Bestellung kam dann exakt um 20 Uhr und sehr pünktlich. Ich öffnete die Tüten und hatte am Schluss zwei Zimt Brezln (für je 2,95€), eine Cinnamon Roll (für 3,50€), zwei Eclairs (für je 3,50€), sieben Donuts (für je 2,50€), eine Tartelle Apfel und eine Tartelle Zitronen-Baiser (für je 3,95€). Wer nachrecht sieht, dass ich in der Tat für so gesehen 41,80€ Ware bekam. So richtig böse kann man da natürlich nicht mehr sein. Dennoch war ich nicht wirklich zufrieden. ich wollte Macarons. Und ja: Am Sonntag. Und ja teuer, aber eben doch für mich ein Versuch wert. Ginge man davon aus – was ja Boggie Donuts nicht wissen konnte – ich hätte beispielsweise für einen Tisch eingedeckt und exakt mit dieser Ware gerechnet, hätte ich alt ausgesehen. Dazu waren die Donuts ziemlich aneinander geklebt und z.B. nicht mit einer einfachen Plastikfolie getrennt. Zwar befanden sich einige Teilchen in einer separaten Pappschachtel, aber auch in dieser flogen die Donuts wild umher und zerstörten mein Zitronen-Baiser-Tartelle. Irgendwie gefiel mir das nicht und hätte trotz Lieferweg in meinen Augen besser gelöst werden können. Dann biss ich rein und war besänftigt. Die Donuts sind frisch und weich gewesen, der gefüllte (zusätzlich hinzu gekommene) Apfel-Zimt-Donut mit Füllung war richtig gut und ich ließ auch niemanden abbeissen. Auch die Zimtrolle, sowie die Zimtbrezen waren sehr weich und frisch. Ein wenig litt die Optik, geschmacklich jedoch gab es am gesamten Sortiment nichts auszusetzen.

Boggie Donut Lieferheld Lieferdientcheck 181622288_A061A

Zitronen-Baiser Tartelle, Zimt-Röllchen und -Brezeln

Mein persönliches Fazit

Sei dahin gestellt, ob ihr bereit seid für – das ist ja kein Geheimnis – „Zucker pur“ bereit seid dieses Geld auszugeben. Für mich war das in Ordnung und ich finde eine Lieferung via Boggie Donuts über Lieferheld grundsätzlich immer noch eine gute Idee. Ein bisschen arbeiten sollten diese an der Verpackung und wirklich das gesamte Sortiment bereithalten, gerade wenn eine solche „Nischenprodukt“ unter den Lieferdiensten betreut wird. Ich mochte die Produkte, obwohl nach einem Donut wirklich gar nichts mehr geht, da die Zuckerschickt oben drauf sehr süß ist. Die Eclairs waren in Ordnung, aber – was auch nicht zu erwarten ist – weit entfernt von frisch gekauften. Der Anspruch bei gelieferten Desserts in dieser Form muss ganz klar ein anderer sein, als bei bestellten im Store oder Cafe´. Auch wenn ich heute und zum Abschluss nun etwas kritischer sein musste, kann ich vom Verzehr bezüglich dem Geschmack nichts negatives sagen. Preislich teilweise recht knackig und bei den Macarons – ohne sie gekostet zu haben – definitiv zu hochpreisig. Vielleicht hole ich mir beim nächsten Besuch in der Stadt oder dem Perlacher Einkaufszentrum dennoch mal ein Macaron und koste es. Ich lasse es euch wissen.

Ach ja..wo Türen sich verschließen öffnen sich bekanntlich neue. 🙂 Darum geht meine Testreihe mit einem neuen Lieferdienst-Anbieter schon in den kommenden Tagen und auch Wochen weiter. Wer? Lasst euch überraschen.

Getesteter Lieferdienst
Boggie Donut bei Lieferheld
Niederlassung Lieferdienst: Ollenhauerstraße 6, 81737 München
Bilder: