+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Weihenstephan. Vielen Dank für die Produkte! + + +




Weihenstephan LogoWeihenstephan Konditorsahne im Test – Inzwischen dürfte es kein Geheimnis mehr sein, dass ich hinter dem Kochtopf nur ein mittelmäßig ausgeprägtes Talent besitze. Beim Backen sieht das schon anders aus und darum freute ich mich auf den folgenden Test um so mehr. In den letzten Monaten habe ich immer wieder neue Weihenstephan Produkte getestet. Das letzte für dieses Jahr ist die neue Konditorsahne von Weihenstephan. Damit das Ganze auch ein bisschen spannender für euch wird, verrate ich schon einmal vorab, dass es in diesem Zusammenhang etwas tolles für euch zu gewinnen gibt, und zwar einem Plätzchen-Backkurs im Wert von 200,-€ bei der Konditorenweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber, welche die Weihenstephan Konditorsahne auch getestet hat. (Hier gehts zum Gewinnspiel.)

Weihenstephan Konditorsahne Produkttest Kaesekuchen

Cranberry-Orange-Cheesecake mit Weihenstephan Konditorsahne

Konditorsahne von Weihenstephan im Test durch Andrea Schirmaier-Huber

So eine Konditorsahne ist nicht leicht zu testen, wenn man deren Möglichkeiten und Anwendungsgebiete nicht wirklich ausschöpft. Natürlich ist die Sahne ganz plump gesagt auch für den normalen Alltag in der eigenen Küche gedacht, kann aber wesentlich mehr. In diesem Zusammenhang hat die Konditorenweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber vor einer Weile exklusiv für Weihenstephan während einem Event tolle Gebäcke und Dessert mit der Konditorsahne – verfeinert mit Mascarpone gezaubert. Auch klar: Natürlich hat diese als absoluter Profi nochmals andere und wesentlich höhere Ansprüche an eine solche Zutat beim Backen – gerade in Sachen Qualität, Geschmack und finalem Aussehen, als der Durchschnitt. Die Ergebnisse waren wirklich umwerfend. Das Lieblings-Rezept des Events – ein Cranberry-Orange-Cheesecake – möchte ich euch via Download zur Verfügung stellen.

Ich beließ es jedoch nicht „nur“ bei diesem Profi-Test und stellte mich im Anschluss auch privat mit der Konditorsahne in meine Küche. Gemeinsam mit meiner „Backhilfe“ zauberte ich ein eigenes Dessert, in welchem die Konditorsahne verwendet wurde. Das Ergebnis war eine köstliche Himbeerrolle.

weihenstephan-konditorsahne-produkttest

So sieht sie aus, die Weihenstephan Konditorsahne

Was macht die Sahne von Weihenstephan so besonders?

Die Konditorsahne ist eine ganz besondere, da sie die erste mit 10% Mascarpone veredelte Sahne einer Molkerei auf dem Markt ist. Die besonders kompakte Textur entsteht durch die 36% Fett im Michanteil und verleiht der Sahne einen besonders cremigen Geschmack. Das klingt erst mal alles fein, entscheidend natürlich das Ergebnis und ob wirklich der klare Unterschied zu einer anderen Sahne schmeckbar ist. Ein klares Plus und ein deutlicher Unterschied, den ich auch selbst bei der Anwendung festgestellt habe: Die Weihenstephan Konditorsahne lässt sich deutlich schneller und auch leichter aufschlagen als vergleichbare Konkurrenz-Produkte – das weiß ich, weil es zum Beispiel Zwetschgendatschi niemals ohne frische Sahne bei mir gibt. 🙂 Insgesamt bleibt sie – ganz ohne Sahnesteif – auch wesentlich länger fest und stabil. Also auch hier: Daumen hoch.

Weihenstephan Konditorsahne Produkttest Kaesekuchen

Selbstgemacht Himbeerrolle

Hardfacts und Fazit

Mich hat die Konditorsahne überzeugt. Das „Besondere“ ist auch in diesem Fall deutlich heraus schmeckbar und ich werde mir künftig – wenn´s denn mal was mit Sahne sein darf – wieder diese holen.

– Erhältlich ist die Sahne im Einzelhandel seit Oktober 2016 für 1,29€ (im 250 Gramm Behälter)
– Weitere Infos sind auf der Website von Weihenstephan nachlesbar

Ich kaufe das Produkt wieder: Ja
Getestet: Weihenstephan Konditorsahne – mit Mascarpone verfeinert
Website




Bilder: