Wie schmeckt trocken Buchvorstellung

Das Buchcover

Wie schmeckt trocken | Süddeutsche Zeitung Edition – Buchvorstellung – Das Buch „Wie schmeckt trocken“ beschäftigt sich mit Wein. Das genügte meiner Leidenschaft für diesen wegen erst einmal um mein Interesse zu wecken. Als ich das handliche Buch dann in Händen hielt und den literarisch neuartigen sowie informativen Ansatz des Autors und zugleich einzigem deutschem Sommelier-Weltmeister Markus Del Monego verstand, entschloss ich mich es zu lesen. Nun, damit so gut wie fertig, möchte ich euch animieren – bereits „Weinfreund“ hin oder her – auch einen Blick in dieses zu werfen. Vorab sei gesagt: „Wie schmeckt trocken“ liest sich einfach und verständlich, macht höchstens – als einziges Lese-Risiko – hier und da Lust auf ein Gläschen Wein, eine Weinreise oder den ein oder anderen schönen Abend mit Freunden samt Wein.

Das Buch umfasst mit seinen knapp 180 Seiten all die Themen, mit welchen ihr eben schnell in Berührung kommt, sobald ihr euch für Wein – als Laie oder auch Profi – interessiert.: Von Weinanbau, der Weinerzeugung, den kulturellen Aspekten des Weines, über Wissenswertes zum Wein, zahlreichen Anregungen für den Weineinkauf, bis hin zu Begriffserklärungen und auch lehrreichen sowie amüsanten Anekdoten und Experimenten rund um das Thema Wein. Ein voll gepacktes und leicht verdauliches Werk, welches das Thema Wein auf professionelle, erfrischende und neue Art und Weise aufgreift. Auch Menschen, welche ggf. lediglich mit Wein in Berührung kommen, wenn der Kellner im Restaurant „Ein Gläschen Wein dazu?“ fragt, kann ich das Buch nur ans Herz legen. Ein fundiertes Fachwissen vorab ist dafür nicht nötig.

Wie schmeckt trocken Buchvorstellung

Rezepte, Tipps, Anekdoten und vieles mehr…

Schon der Einstieg mit dem Satz „…Wissen ermöglicht bewusstes Genießen mit allen Sinnen…“ löste bei mir Lust auf mehr und ein eindeutiges „stimmt!“ aus. So wird in dem Buch neben den oben erwähnten Bereichen auch immer wieder auf Fragen wie „Wie kann die Suche nach der richtigen Wein- und Speisenkombination gelingen?“, „Welche Rolle spielt Mineralwasser bei Tisch?“ (…eine große!…) oder auch „Ist Wein gesund?“ bzw. eine „gute Geldanlage?“ eingegangen. Auch gibt´s ein einfaches und (ich habe es ausprobiert!) bekömmliches Rezept für den perfekten Weihnachtspunsch in dem Buch. Mehrwert noch und nöcher. 😉

Wer sich außerdem für die großen und die kleinen, die fachkundigen und tiefgründigen sowie informativen und spannenden Weingeschichten dieser Welt interessiert, der dürfte an diesem Werk große Freude haben. Mir hat es viel Spaß gemacht darin zu lesen und so war auch dieses Buch eines der wenigen (aus zeitlichen Gründen), welches ich tatsächlich von Seite 1 bis Ende vollständig gelesen habe. Ob ich Wein besser verstehe und jetzt mehr weiß? Auf jeden Fall! Es sei natürlich stets dahin gestellt und offen gehalten, wie viel ihr persönlich aus Büchern und somit auch diesem für euch persönlich lernt und mitnehmen wollt. Es würde mich wundern, wenn ihr bei „Wie schmeckt trocken“ nichts neues lernt oder zumindest den ein oder anderen neuen Gesprächsansatz für interessante Unterhaltungen mitnehmt.

Wie schmeckt trocken Buchvorstellung

Leicht lesbare/r Schrift und Stil

Das Buch ist meiner Meinung nach für jeden das Richtige, der gerne liest, neue Themen aufgreift und einen anderen Blickwinkel auf ihm vielleicht schon bekannte Fakten rund um das Thema Wein bekommt. Wein ist eine tolle Sache und scheint gerade durch sein Facettenreichtum sowie das unendliche Spektrum undurchdringlich und unendlich in Sachen Fachwissen zu sein. „Wie schmeckt trocken“ schafft neue Denkansätze und vermittelt Wissen – und das alles immer wieder mit einem Lächeln auf den Lippen beim Lesen.

Erhältlich ist es im Shop der Süddeutschen Zeitung, kostet 14,90€ und ist aktuell sofort lieferbar. In diesem Sinne möchte ich abschließend noch den Autor zitieren und euch viel Freude beim Lesen wünschen. Noch besser liest es sich übrigens mit einem Gläschen Wein oder Punsch.:

„Wasser allein macht stumm,
das zeigen im Bach die Fische.
Wein allein macht dumm,
siehe die Herrn am Tische.
Da ich keins von beiden will sein,
trink ich Wasser mit Wein.“

Bibliografische Daten:
Buchvorstellung von: Wie schmeckt trocken – Unterhaltsames Weinwissen
Herausgebender Verlag: Süddeutsche Zeitung Edition
Leseprobe und kaufen
Hardfacts: Klappenbroschur, 176 Seiten, 15,5 auf 21,5 cm
ISBN 978-3-86497-354-3