[Anzeige]




allure Weine – aufregend, anders und für jeden Anlass geeignet | Kennt ihr schon die Weine von allure? Wer meine Instagram Stories regelmäßig verfolgt, der weiß, dass ich inzwischen großer Fan des Sortiments bin und die allure Weine inzwischen zu meinem „Standard Kühl- und Weinschrank“-Sortiment gehören ;-). Warum? – Weil die Weine von allure einfach gut schmecken, zu jedem Anlass stimmig sind und unkompliziert sowie zu gleich stylisch im schicken Diamantflaschen-Design daher kommen. allure produziert verschiedene Weine – rot, weiß und rosé – sowie zwei verschiedene Seccos in weiß und rosé. Ich kenne inzwischen alle Sorten und bin happy, euch nun mehr davon erzählen zu können.

allure Wein Muenchen kaufen allure Weine 5

Anders, vielseitig und elegant: Die Weine von allure

Die allure Weine kennenlernen

Findet ihr nicht auch, dass man manchmal einfach nach einem guten, „leicht trinkbaren“ Wein sucht, der ohne viel Tamm-Tamm und Schnickschnack überzeugt? – Genau so nehme ich die Weine von allure für mich persönlich wahr. So passen sie sowohl als Aperitif zu Beginn eines entspannten Abends, als auch als dezenter Begleiter ideal auf jeden Esstisch. Dabei schmecken alle allure Weine nicht nur gut, sondern sind noch dazu nachhaltig und klimaneutral produziert – ergo werden CO2-Emissionen, welche bei der Produktion der allure Weine entstehen, durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten in Deutschland, Togo und Honduras von allure ausgeglichen.

Ich persönlich bin ein großer Fan von leichten Weinen und starte sowohl private Kochrunden, entspannte TV-Abende, oder auch eine gemütliche Runde auf der Terrasse gerne mit einem Gläschen Wein. Dabei ist es mir wichtig, dass die Weine nicht nur entspannt genießbar, sondern auch in gewisser Weise flexibel sind. Sprich, mein Wein im Glas sollte sich gekonnt meiner Speise anpassen, nicht andersherum. Heißt: Ich koche gerne nach meinem Appetit und habe dann immer den passenden Wein zu meinem Wunschgericht im Schrank. Mitunter darum mag ich die Weine von allure, denn jeder der drei verschiedenen Weine – Pinot Grigio, Merlot Rosé oder auch Cabernet Sauvignon – passt zu bestimmten Gerichten. Auch die beiden Seccos harmonieren perfekt mit leichten und sommerlichen Gerichten – ganz gleich, wonach euch ist.

Auch im Winter auf der sonnigen Schneeterrasse ein Genuss!

Das Weinsortiment von allure: Weine und Seccos

Starten wir mit dem neuesten Zuwachs der allure-Familie. Das sind die beiden neuen Seccos in zwei Sorten. Einmal der Premium-Secco Weiß, ein halbtrockener Perlwein mit feiner Frucht- und aromatischer Blütennote sowie der Premium-Secco Rosé mit wiederum fruchtig-filigraner Note und einem feinen Himbeeraroma. Ich habe zuerst den weißen Secco probiert. Sofort fällt beim Entfernen des Kronenverschlusses der Duft nach herrlich frischen Äpfeln und saftiger Birne auf, auch ein Hauch Muskat schwingt mit. Ich verkostete den Secco zu Beginn als Aperitif. Beide Varianten sind ideal dafür geeignet. Mein Favorit ist allerdings der Premium-Secco Rosé, welcher einfach neben seinem perfekten Einsatz als Aperitif, auch ideal zu Süßspeisen, Desserts und Kuchen aller Art passt – also genau das richtige für mich. 🙂 Ich habe den Rosé-Secco also sowohl pur auf der eigenen Terrasse, als auch als Begleiter zu einem Stückchen frisch gebackenem Apfelkuchen genossen. Was soll ich sagen, seit dem gehört ihm ein fester Platz in meinem Weinschrank. Den Premium-Secco Weiß empfehle ich euch zu leichten Gerichten und beispielsweise gemischten Vorspeisen, oder auch zu leichtem Finger-Food an lauen Sommerabenden. Käse passt auch toll dazu.

So startet jedes Frühstück gelungen: mit den neuen Seccos von allure

Nun zu den Weinen. Das allure Weinsortiment umfasst drei verschiedene Weine – den „allure Pinot Grigio„, den „allure Merlot Rosé“ und den „allure Cabernet Sauvignon„. Jeder der drei Weine überzeugt mit seinem eigenen Geschmacksprofil. In Kombination decken sie in gekonnter Symbiose – weiß, rot und rosé – jeden Weinbedarf als Essensbegleiter, oder ebenfalls als Aperitif ab. Der Pinot Grigio überzeugt als halbtrockener Weißwein mit feinen Frucht- und Blütennoten sowie einem Duft nach gelben Äpfeln, saftiger Birne und reifen Quitten. Er schmeckt feinfruchtig und sehr ausgewogen und lässt sich durch sein facettenreiches Profil gut mit leichten Gerichten und Fisch kombinieren. Der Merlot Rosé ist aus dem Weinsortiment mein persönlicher Favorit. Schon seine brillante und hellrosa schimmernde Farbe mit feinen himbeerroten Reflexen macht Lust auf eine Verkostung und ich habe schon die ein oder andere Flasche mit Freunden genossen. Probiert ihn auf jeden Fall! Schon allein der Duft! Er riecht fruchtig und frisch, schmeckt sanft und mild und begleitet ideal Gerichte mit Meeresfrüchten, Linsen und auch weißem Fleisch. Zugegeben, obwohl ich nicht der größte Rotweintrinker bin, schmeckt mir der halbtrockene Cabernet Sauvignon von allure trotzdem sehr gut und ich habe auch hier schon die dritte Flasche bei Freunden mitgebracht – es blieb nie auch nur ein Tropfen über ;-). Mit seiner intensiven und tiefroten Farbe, seinem herrlichen Duft nach Kirschen und Schwarzer Johannisbeere, hat er mich inzwischen sowohl durch seinen beerigen Charakter, als auch seinen samtig-fruchtigen Trinkgenuss überzeugt.

allure Wein Muenchen kaufen allure Weine 7

Sieht das nicht schick aus? Das war die Limited Edition von allure Wein

Selbst probieren?

Habt ihr Lust bekommen auch zu probieren? – Das kann ich wie so oft verstehen. Sowohl das Weinsortiment, als auch die Seccos sind im Einzelhandel und im allure Wein Onlineshop erhältlich. Dort könnt ihr euch in Form von verschiedenen allure-Weinpaketen eindecken und sowohl die drei Weine, als auch die Seccos bestellen. Auch, wenn das natürlich nicht die oberste Priorität hat, dennoch ein kleines Zuckerl: Die Flaschen sind so schön, dass sie auch nach dem Leeren einfach zu schön zum Entsorgen sind. So habe ich schon eine ganze Hand voll Flaschen ausgespült und als Dekorelement in meiner Wohnung platziert. Probiert also unbedingt und tut euch, euren Liebsten und eurem Style in der Wohnung gutes. 😉

+++ Dieser Artikel entstand in Kooperation mit allure Weine. Danke! +++





Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.