+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit FOODANOO. Vielen Dank! + + +

Foodanoo – Lehne ich mich zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass so ziemlich jeder von uns schon einmal auf etwas bestimmtes zu essen Lust hatte, aber nicht so wirklich ein Restaurant im Kopf hatte, welches das Gericht aktuell anbietet? Bzw. noch weiter gedacht: Ist es nicht klasse, wenn man Lust auf (z.B.) Gemüselasagne, Pizza, Cordon Bleu oder auch Ausgefalleneres hat und sofort eine Auflistung aller Restaurants im gewünschten Viertel gezeigt bekommt? Und zwar von genau den Restaurants inklusive Speisekarte, welche das gewünschte Gerichte aktuell anbieten? Ich finde schon. Und weil ich Speisekarten so gerne lese, wie die meisten die Tageszeitung, bin ich ganz automatisch und glücklicherweise auf Foodanoo gestoßen. 🙂

Was ist Foodanoo und wofür ist es gut?

Foodanoo ist eine Plattform, die für euch bzw. euren hungrigen Magen „denkt“ und euch bei der Auswahl des richtigen Restaurants unterstützt.. Ihr müsst nichts weiter wissen, als das Gericht wonach es euch gelüstet, es dann in die entsprechende Zeile („Gericht, Küche, Zutaten…“) eintippen und los gehts. Foodanoo ist kurz gesagt eine Hilfe um das richtige Restaurant in seiner Heimatstadt zu finden. Wenn ihr also z.B. wisst, dass eure Begleitung gerne Fisch isst oder schon lange nach dem perfekten Wiener Schnitzel sucht, könnt ihr jetzt auf Foodanoo nach der perfekten Location suchen. Falls ihr tiefer und präziser ins Detail gehen wollt bei eurer Suche, ist auch das kein Problem.

Foodanoo Plattform zur Restaurantsuche

Foodanoo online

Filter setzen und exakte Ergebnisse erzielen

Erleichtert wird das Ganze zusätzlich nämlich durch die extrem präzise setzbaren Filter. Ihr könnt euch durch die unterschiedlichsten, wahlweise gesetzten Häkchen entscheiden, wie genau das Ergebnis sein soll. Die Verwendung des Filters macht besonders Sinn, wenn ihr z.B. auf der Suche nach vegetarischen Speisen seid. Ihr könnt nämlich nicht nur „Schweinsbraten“ eingeben, sondern auch einfach nach „bayerisch“ suchen. Oder Zutaten eingeben. „Fleisch“ funktioniert also genauso wie „Schnitzel“ oder „bayerisch“. Ihr habt einen „kulinarischen Begriff“ im Kopf, Foodanoo spuckt euch dazu die Restaurants aus. Bleiben wir mal beim Wiener Schnitzel. Gibt man das z.B. ohne weitere Einschränkungen für München ein, so kommen aktuell knapp 190 Gerichte und 163 Restaurants bei der Suche als Ergebnis raus. Ihr entscheidet also, wollt ihr lieber eine Auflistung der Gerichte inkl. Preisnennung oder lieber die Namen der Restaurants sehen, welche das Gericht anbieten.  Entscheidet ihr euch für „Gerichte“ werden euch diese jeweils so ausgespielt, wie sie bei dem Restaurant auch jeweils auf der Karte stehen. Klickt ihr auf „Restaurants“ könnt ihr auch hier auf die Speise- oder Mittagskarte klicken, einige Fakten über das Restaurant lesen und seht einige Bilder in der Vorschau.

Foodanoo Plattform zur Restaurantsuche

So sieht Foodanoo aus

Sehr gut gefällt mir auch, dass man durch einen einfachen Schieberegler den mini- und maximalen Preis festlegen kann. Wenn ihr also kulinarisch total offen seid, könnt ihr auch einfach die Zeile leer lassen und nur die Preisspanne und Stadt festsetzen. Genauso könnt ihr auch z.B. WLAN anhaken, falls ihr zum Arbeiten vor Ort sein solltet oder auch vegetarisch, vegan, Kartenzahlung, Bio, etc. Das heißt ganz plump gesagt: „Hunger? Hunger! Foodanoo.de öffnen, Stadt eingeben (oder lokalisieren) und Restaurants anzeigen lassen. Gegebenenfalls noch Filter setzen und dann einfach losziehen.“

Die Auswahl ist getroffen…

Was mir nach dem Klicken auf ein bestimmtes Restaurant besonders gut gefällt: Ihr könnt – je nach Location – direkt einen Tisch reservieren. Nach dem Klick seht ihr dann auch die Öffnungszeiten, wie erwähnt die Speisekarte und das Mittagsmenü, so wie in der linken Spalte alle Kriterien der jeweiligen Location. Das heißt eine kleine Übersichtskarte, die Anschrift und alle Filterergebnisse, die erfüllt oder nicht erfüllt werden. Gibt es z.B. kein WLAN markiert das ein rotes, kleines Kreuzchen, könnt ihr hier auch vegan essen, seht ihr davor ein grünes Häkchen.

Foodanoo Plattform zur Restaurantsuche

Das Foodanoo-Team

Mein persönliches Fazit

Foodanoo ist toll. Gezielt könnt ihr euch über einzelne Restaurants informieren und bekommt alle nötigen Infos kurz und bündig geliefert. Ich weiß, es gibt das Prinzip der „Online-Speisekarte“, gebündelt an einem Ort, bzw. auf einer Seite schon länger, Foodanoo aber setzt die Idee sehr gekonnt um und bietet eine Vielzahl an „oft wechselnden“ Informationen und sich ständig aktualisierenden Speisekarten in leicht verständlicher Form an. Ich mag den Gedanken, dass mir auf unkomplizierte Art und Weise geholfen wird mich zu entscheiden. Egal ob beim Gericht an sich, bei der Auswahl des Restaurants oder eben auch bei der Suche nach gezielt vegetarischen Restaurants und vielen mehr. Falls ihr einen sehr unkreativen Tag habt, könnt ihr auch einfach nur einen Buchstaben in das Suchfeld eingeben und ihr bekommt in der Autovorschau einige Begriffe mit dem Buchstaben vorgeschlagen. 😉

Foodanoo Plattform zur Restaurantsuche

Die Suchmaske

Schaut euch mal auf der Plattform um. Wenn ihr dann in einem Restaurant gewesen seid und euer Essen oder auch das Restaurant von außen oder innen fotografiert habt, könnt ihr eure Fotos auch auf Foodanoo hochladen. Somit helft ihr auch anderen Usern beim zu recht finden und füllt außerdem die Foodanoo-Plattform mehr und mehr mit Bildern. Ich bin froh, dass ich Foodanoo entdeckt habe und jetzt ab und an einfach nur mein Gericht eingeben muss und so vielleicht – jetzt in meinem Fall – noch das ein oder andere Restaurant entdecke, welches ich in meiner Heimatstadt noch nicht kenne. Im rechten Sidemenü bekommt ihr auf der Website im Übrigen immer wieder andere Restaurants mit Bild und Titel ausgespielt, über die ihr euch dann konkret mit einem einfachen Klick informieren könnt.

Getestete Plattform/Event: Foodanoo
Website