[Anzeige]




Hofbraeukeller Biergarten Greenforce vegane Schmankerl -16

Steht dem „normalen“ Fleischpflanzerl in nichts nach: Vegane Pflanzerl von GREENFORCE mit Kartoffel-Endivien-Salat im Hofbräukeller Biergarten

Vegane Schmankerl von GREENFORCE im HOFBRÄUKELLER Biergarten | Ich geb‘ es zu: Hätte mir vor meinem Besuch im Biergarten des Münchner Hofbräukellers jemand erzählt, dass er in selbigen geht, um vegane Biergartenschmankerl zu genießen, ich hätte schon ziemlich verdutzt geschaut. Jetzt, einen griabigen und sehr schönen Biergartenaufenthalt später, kann ich guten Gewissens behaupten, dass im geschichtsträchtigen Hofbräukeller samt Biergarten wohl die mitunter besten bayerischen und zugleich veganen Schmankerl weit und breit zu finden sind. Wie es zu dieser erstmal ungewöhnlichen Symbiose kam, was das erfolgreiche Start-up GREENFORCE damit zu tun hat und wie meiner im Alltag sehr auf Fleisch fokussierten Begleitung das vegane GREENFORCHE-Food-Tasting im Hofbräukeller geschmeckt hat, erfahrt ihr jetzt.

Hofbraeukeller Biergarten Greenforce vegane Schmankerl -4

Neu! Vegane Gerichte von GREENFORCE auf der Speisekarte des Hofbräukeller Biergarten am Wiener Platz

Den Hofbräukeller Biergarten kennenlernen
Was meint ihr? – Gibt es wohl eine(n) einzige(n) Münchner(in), der/die den Hofbräukeller samt wunderschönem Biergarten unter uralten Kastanienbäumen, mit regelmäßiger Live-Musik, uriger Stimmung und köstlicher bayerischer Küche am Wiener Platz noch nicht besucht hat? Ich glaube nicht. Bei mir reichen alle Finger und Zehen nicht mehr aus, so oft gab es hier schon bayerisches Essen mit meiner Begleitung, ein Hofbräu Radler samt Brezn und Obatzdn mit Freunden, oder auch Knödel mit Ente zur eigenen Weihnachtsfeier.

Ich fühle mich hier jedes Mal wohl und weiß, wenn ich im Hofbräukeller sitze – ganz gleich, ob im Biergarten oder Restaurant – wird immer gut gegessen, freundlich bedient und glücklich nach Haus gefahren. Zugegeben, nicht mit jeder Begleitung konnte ich bis dato hier einkehren, da eben auch mal Veganer mit am Start waren. „Ja gibt’s denn da auch was für Veganer?“, „Was, bayerische Küche? Da finde ich ja gar nichts zu essen!“ oder „Da kann ich dann ja wieder nur einen Beilagensalat essen!“ sind nur einige Aussagen, die ich dann zu hören bekam. In Summe ist klar zu beobachten: Auch, wenn inzwischen vegetarische Gerichte auf den meisten (bayerischen) Speisekarten zu finden sind, gibt es für Veganer bis dato eher wenig bis gar keine Auswahl in bayerischen Gastronomien. „Das geht auch anders!“, dachte sich da die sympathische – ich durfte mit ihr zusammen essen – Chefin Silja Steinberg und brachte kurzerhand zusammen, was zu Beginn vielleicht erst einmal fremd wirken mag: Biergartenschmankerl und vegane Küche. Mir gefällt die Idee ganz besonders gut, weil damit gezeigt wird, dass auch alteingesessene und sehr traditionelle Unternehmen und Gastronomien mutig und offen für neues sind.

Konkret bedeutet das: Ab sofort gibt es auch für die veganen Gäste des Hofbräukellers reichlich Abwechslung, ohne dabei das klassische Biergartenfeeling aus den Augen zu verlieren. Das Ergebnis sind innovative, nachhaltige und noch dazu köstliche Gerichte auf pflanzlicher Basis, welche weit weg von langweiligen Blattsalaten sind und in Sachen Auswahl und Kreativität höchsten Biergartengenuss versprechen. Der Partner für dieses tolle Projekt an der Seite des Hofbräukellers: Das auf pflanzliche Food-Ersatzprodukte fokussierte Start-up GREENFORCE mit Geschäftsführer Thomas Isermann. Also ran an die vegane Currywurst, das vegane Fleischpflanzerl und den veganen Burger im Hofbräukeller.

Hofbraeukeller Biergarten Greenforce vegane Schmankerl -17

Pflanzliche Currywurst mit 1/3 weniger Fett und Kohlenhydraten. Lecker!

GREENFORCE kennenlernen: 100% vegane Produkte zum Selbstmixen 

Bevor wir abbeissen und probieren noch ein Abstecher in Sachen GREENFORCE. Ich mach es kurz: Wenn ihr GREENFORCE als Start-up noch nicht kennt, solltet ihr unbedingt auf deren Website vorbeischauen und euch noch vor dem Test im Hofbräukeller und am eigenen Herd schlaumachen – ganz egal, ob ihr Veganer, Vegetarier oder Fleischesser seid. Es lohnt sich! So entwickelt GREENFORCE gezielt rein pflanzliche und zu 100 % vegane Produkte, angereichert mit hochwertigen Rohstoffen und Proteinen, welche uns Food-Produkte zum Selbstmixen und einfachen sowie schnellen kochen bereitstellen. Das bedeutet: Wenn ihr ein Produkt von GREENFORCE in den Händen haltet, oder eben in einer Gastronomie ein Gericht von GREENFORCE bestellt, bekommt ihr ganz automatisch Qualität, jede Menge Pflanzenpower und gute Inhaltsstoffe geboten.

Hofbraeukeller Biergarten Greenforce vegane Schmankerl -9

Was wäre eure erste Wahl? – Ein veganer Burger? Oder lieber die Pflanzerl?

Dabei ist die Handhabung der in Beutel abgepackten GREENFORCE-Produkte ganz einfach: Tütchen nach Wahl öffnen, Pulver mit Wasser vermengen, kühlstellen und weiterverarbeiten – ganz gleich, ob für Fleischpflanzerl, Burger, Schnitzel, Hack, Fischfrikadelle, Cevapcici oder Köttbullar. Ganz neu ist jetzt auch die von mir verkostete und exklusiv im Münchner Hofbräukeller angebotene, pflanzliche GREENFORCE-Currywurst. Dabei werden die ballaststoffreichen GREENFORCE-Produkte allesamt tierleidfrei und klimaneutral hergestellt. GREENFORCE ermöglicht es somit als Start-up jedem Menschen einfach und unkompliziert eine gesunde und nachhaltige Lebensweise auf pflanzlicher Basis zu ermöglichen. Davon profitieren auch die verschiedensten Gastronomien, Läden, Cafés und Co., welche ihren Gästen ohne großen Aufwand ein zusätzliches veganes Angebot auf ihren Speisekarten anbieten wollen. Der Hofbräukeller Biergarten macht es vor und ich wollte natürlich sofort probieren.

Geschmacklich wie ein Burger mit Fleisch: Der Vegan Burger mit Mango Senfsauce, Wedges und Avocado-Rucola-Salat

Hofbräukeller Biergarten vs. GREENFORCE-Schmankerl – die Verkostung

Keine halben Sachen und so verkostete ich gemeinsam mit meiner Begleitung die gesamte GREENFORCE-Palette von der Karte. Dazu noch vorab meine persönliche Einstellung zum Verzehr von Fleisch: Ich habe lange selbst kein Fleisch gegessen und bin mittlerweile der Meinung, dass ein hochwertiges Stück Fleisch hier und da, eine gute Wurst, ein leckeres Schnitzel, etc. grundsätzlich gar kein Problem sind, wenn die Qualität stimmt und „man weiß, was man isst“, sprich, wie die Tiere davor gelebt haben und gehalten wurden. Dennoch muss es nicht immer Fleisch sein, gerade dann nicht, wenn es so gute Alternativen wie seit kurzem im Hofbräukeller gibt.

Hofbraeukeller Biergarten Greenforce vegane Schmankerl -13

So lecker! Ein Hofbräu-Radler mit veganen Speisen von GREENFORCE

Los ging die Verkostung direkt mit dem GREENFORCE-Newcomer, der veganen und optisch überhaupt nicht zu unterscheidenden Currywurst. Sie ist zugleich auch die neuste Kreation von GREENFORCE und auf der Biergartenkarte des Hofbräukellers. Die Currywurst kam – serviert mit Pommes und in Scheibchen geschnitten – in einer kleinen Probier Portion für zwei Personen an den Tisch und mein erster Bissen war direkt eine positive Überraschung. Geschmacklich und optisch gibt es keinen Unterschied zur normalen Currywurst. Selbst als ich die Currysauce extra abkratze, um die Wurst pur zu schmecken – kein Unterschied erkennbar. Auch meine Begleitung äußerte sich mit „Des is doch a normale Wurscht?“ entsprechend positiv dazu. 😉 Im Rahmen meiner Begeisterung am Tisch erfuhren wir von Thomas Isermann, dass für genau dieses Geschmackserlebnis viele Jahre an der perfekten Zusammensetzung, Auswahl an Inhaltsstoffen und Rezeptur gearbeitet wurde. Sogar die Rohstoffe werden eigens von GREENFORCE angebaut und ausgewählt. Selbiges Prinzip gilt natürlich auch für das im Anschluss servierte GREENFORCE-Fleischpflanzerl, welches der Currywurst in Sachen Optik, Geschmack und Genuss in nichts nach stand. Die Pflanzerl sind gut gewürzt und schmecken richtig fein. Sie sind fest im Biss und ähneln geschmacklich sehr dem Genusserlebnis von einem klassischen und extrafeinen Kalbsfleischpflanzerl. Da ich nun mal weiß, wie normale Würste, Pflanzerl und Burger schmecken, vergleicht man unterbewusst ganz automatisch. Gerade deshalb war meine Begeisterung groß.

Hofbraeukeller Biergarten Greenforce vegane Schmankerl -3

Der GREENFORCE-Burger: Selbst echte Burger-Kenner erkennen hier keinen wirklichen Unterschied!

Das dritte vegane Gericht auf der Speisekarte des Hofbräukeller Biergarten ist der vegane GREENFORCE Burger. Vor dem Abbeißen war ich hier ehrlich gesagt etwas kritisch, da ich schon viele pflanzliche Burger-Alternativen verkostet hatte, die mich nicht wirklich überzeugten. Optisch gibt es auch hier keinen Unterschied zu einem Fleisch-Burger. Auch beim Gerucht verrät das Pattie nicht, dass es 100% pflanzlicher Natur ist. Ich teilte den Burger für meine Begleitung und mich in zwei Hälften, probierte das „vegane Fleisch“ bewusst pur und war auch hier direkt geplättet, wie wahnsinnig ähnlich der GREENFORCE Burger im Vergleich zu einem Fleisch-Burger schmeckt. Schaut euch das Bild (links) an, dort seht ihr das Pattie von innen. Kaum zu glauben, oder? – Wartet ab, bis ihr probiert habt.

Auch noch wissenswert: Alle GREENFORCE Produkte haben 1/3 weniger Fett und Kohlehydrate als die Fleisch-Variante, sind frei von Cholesterin und Antibiotika und versorgen euch zusätzlich sogar mit reichlich Proteinen sowie Ballaststoffen. Die Zusammenarbeit zwischen dem Hofbräukeller und GREENFORCE soll es jedem Gast ermöglichen, frei zu entscheiden, ob heute Fleisch auf dem Teller landen soll, oder nicht. Wenn nicht, soll der Gast mit der Bestellung der GREENFORCE-Schmankerl dennoch den gleiche Biergartenfeeling wie gewohnt erleben können.  Alle GREENFORCE-Speisen sind übrigens mit einem deutlichen „Vegan“-Siegel auf der Hofbräukeller-Speisekarte gekennzeichnet und somit leicht für euch erkennbar.

Hofbraeukeller Biergarten Greenforce vegane Schmankerl -2

Ein MUSS als Gast im Hofbräukeller: Der köstliche Kaiserschmarrn mit Apfelmus!

Mein klares Fazit: Daumen hoch – gleich zweimal! Einmal für feinen Schmankerl und das Konzept von GREENFORCE, ein weiteres mal für diesen innovativen Schritt seitens des Hofbräukellers am Wiener Platz. Schaut auf jeden Fall vorbei und glaubt mir, es lohnt sich auf ganzer Linie, mal über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und die neu im Hofbräukeller verfügbaren, veganen Biergartenschmankerl von GREENFORCE zu bestellen. Ihr werdet begeistert sein, wie unglaublich gut man sich – komplett, oder ab und an mal – pflanzlich ernähren kann.

Mein zusätzlicher Tipp: Wenn danach noch bisschen Platz im Bauch ist, empfehle ich euch unbedingt den Kaiserschmarrn aus dem Hofbräukeller Biergarten zu bestellen. Der packt euch zwar die eingesparten Kalorien bei der veganen GREENFORCE-Auswahl wieder auf die Hüften, aber im Biergarten ist man ja auch nicht für eine Diät. 😉

Schaut unbedingt vorbei und lasst mich wissen, wie ihr die veganen Biergarten-Highlights findet. Danke an dieser Stelle nochmals an Silja Steinberg und Thomas Isermann für dieses gelungene Tasting.

+++ Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Hofbräukeller und GREENFORCE. Danke! +++

HARDFACTS / KONTAKT FÜR ANFRAGEN

Hofbräukeller am Wiener Platz | Hofbräukeller Biergarten
Innere Wiener Straße 19, 81667 München

Details:
Typisch bayerischer Biergarten mit Kastanienbäumen,
Schatten- und Sonnenplätze; Selbstbedienung und Service,
bayerische Schmankerl auf der Karte und zahlreiche vegane Gerichte auf der Karte

Öffnungszeiten:
Restaurant / Biergarten mit Bewirtung: täglich von 12 bis 23 Uhr;
Biergartenbereich mit Selbstbedienung: täglich von 11 bis 23 Uhr (Wetterlage)

Website – HOFBRÄUKELLER

Website – GREENFORCE


Auf INSTAGRAM folgen und nichts verpassen!

Kontakt via Telefon: 0894599250





Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.