+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Starbucks Deutschland. Vielen Dank! + + +

Hazelnut Macchiato Starbucks

Welchen würdet ihr nehmen?

Starbucks – Hazelnut Macchiato – Kennt ihr schon den neuen Hazelnut Macchiato to go von Starbucks? Zugegeben, ich bin nich der allergrößte Kaffee-Trinker, zumindest zähle ich mich nicht zu jenen Menschen, welche Kaffee als ihren Sprit und Pflicht-Start in den Tag bezeichnen würden. Dennoch hat mich das neue Getränk neugierig gemacht – auch weil ich ein großer Nuss-Fan bin. Für alle Nuss-Allergiker ist hier leider Schluss (….sorry, wir lesen uns…) für die anderen: Ich will euch näher über das Getränk berichten. Den Hazelnut Macchiato gibt es seit dem Frühjahr diesen Jahres zu kaufen. So wird das Sortiment von Starbucks nun durch den neuen Hazelnut Macchiato ergänzt.

Der neue Hazelnut Macchiato von Starbucks im Test

Also gut: Becher aus dem Kühlfach nehmen, Strohhalm aus der Halterung entfernen, Deckel durchstechen und verkosten. Das kalte Getränk (im Kühlfach bei 8 Grad lagern) hat ein mildes und fein-herbes Nussaroma, nicht zu süß oder gar künstlich im Geschmack. Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber ich persönlich stehe nicht sonderlich auf „zu süß“ und bei Getränken schon gar nicht. Bei dem Hazelnut Macchiato aber kein Problem, da nicht der Fall. Eine leichte Nussnote, damit natürlich süßer als normaler Cappuccino, aber eben genau im richtigen Maße um auch noch als erfrischendes Kaffeegetränk durchzugehen. Durst mit zu zuckrigen Getränken zu stillen ist schwer, bzw. regt den Appetit an. Der Hazelnut Macchiato hingegen sättigt(e) mich im kleinen Stil auf eine angenehme Art und Weise. Am besten genießt ihr das Erfrischungsgetränk gekühlt oder auch umgefüllt in einem Glas mit Eiswürfen. Das zumindest habe ich gemacht und mir ein eigenen „Hazelnut Macchiato on the rocks“ gezaubert. 😉



Hazelnut Macchiato Starbucks

Starbucks Cappuccino (l.) und Hazelnut Macchiato (r.) im Glas

Die Inhaltsstoffe

Der Nuss-Macchiato besteht aus hochwertigen Zutaten. So stammt zum Beispiel der verwendete Espresso aus 100% zertifizierten Arabica-Bohnen. Diese werden zu 100% unter fairen und nachhaltigen Bedingungen angebaut und auch für andere Starbucks-Klassiker verwendet. Dazu kommt mitunter Trinkmilch mit 3,1% Fettanteil, sowie Wasser, Kaffee und fettarmes Kakaopulver – alles nach Fairtrade Standards gehandelt. Klar, Zucker ist auch drin, aber mit gut 150 kcal pro Becher, darf man sich den Hazelnut Macchiato – so finde ich zumindest – dennoch gerne hier und da gönnen. Sein übriges tut der leicht würzige Haselnusssirup, welcher eben für die erwähnte, leichte Süße und angenehme Nuss-Note sorgt.

Hazelnut Macchiato Starbucks

Neues Becher-Design

Das Design

Falls ihr den Becher in Händen haltet und euch das Ganze ein wenig bekannt vor kommt – das liegt wohl an den „Geschwistern im Becher“: Starbucks Cappuccino und Starbucks Caffè Latte oder auch Starbucks Caramel Macchiato und Chocolate Mocha, welche ebenfalls im 220 ml-Becher angeboten werden. Ergänzt wird das Sortiment außerdem durch Doubleshot Espresso in der Dose, sowie Frappuccino aus der Flasche in drei verschiedenen Sorten. Mein Favorit ist jetzt nach dem Verkaufsstart des Hazelnut Macchiatos und dem Test des Sortiments, ganz klar die neue Sorte. Ich mag Haselnuss, ich mag kalte und eben leicht süße Getränke und ich stehe auf Getränke to go. (Der Caramel Macchiato ist meiner Meinung nach zum Beispiel wesentlich süßer). Wer das für sich auch so unterschreiben kann, der hat an dem neuen Hazelnut Macchiato sicherlich Spaß. Dennoch empfehle ich euch die Verpackung beim Trinken genau anzusehen. Diese wurde nämlich rundum erneuert und insgesamt im Design stärker an die Dachmarke Starbucks angepasst. Das Augen isst…trinkt…ja bekanntlich mit. Das einzige kleine Manko in meinen Augen: Der Strohhalm rutscht immer wieder in den Becher, wenn ihr den Halm zum Trinken bewegt, sprich sich das Loch im Deckel automatisch vergrößert. Dann heißt es rausfischen oder direkt aus dem Becher trinken. Vielleicht habe ich mich aber auch einfach zu doof angestellt. 😉

Hazelnut Macchiato Starbucks

„Meins!“

Hardfacts und Fazit

Jetzt gibt´s noch ein wenig trockenere, aber dennoch interessante Hardfacts: Die Produktion, den Vertrieb und auch die Vermarktung des Nuss-Macchiatos verantwortet Arla Foods für Starbucks. Starbucks selbst hat sich übrigens schon zu Beginn der 80ger Jahre dem nachhaltigen Kaffeeanbau verschrieben. In dem Unternehmen und jedem Starbucks Shop werden ausschließlich Arabica-Bohnen bester Qualität verwendet. Es ist kein Geheimnis, dass Starbucks inzwischen weltweit so gut wie überall vertreten ist und als führender Röster und Händler von Kaffeespezialitäten gilt.

Meiner Meinung nach hat der neue Hazelnut Macchiato durchaus eine Daseinsberechtigung. Guter Geschmack, angenehme Süße, tolles Design und ein durchdachtes Produkt. Mir hat es geschmeckt und bei meinem letzten Starbucks-Besuch habe ich gleich mal nach den Bechern Ausschau gehalten. Wie schmeckt´s euch?




Getestetes Produkt: Hazelnut Macchiato von Starbucks
Anschrift: Starbucks Deutschland, Arnulfstraße 19, 80335 München
Aktuell erhältlich bei: führende Supermarktketten, Starbucks, Allyouneedfresh, Lieferello
Website

Bilder: