+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit LEKKEREI. Vielen Dank für die Produkte! + + +

Mal wieder keine Zeit zu kochen oder sich um den Einkauf zu kümmern? Ich weiß – eigentlich würdet ihr jetzt von mir erwarten, dass ich euch einen Restaurantbesuch vorschlage, aber manchmal muss man auch aus den gewohnten Rastern ausbrechen. 🙂 In diesem Fall mit der LEKKEREI. Die Lekkerei bietet eine praktische Alternative zum Restaurantbesuch beziehungsweise dem Kochen in der Küche. Ideal für alle unter euch, die Freude an gutem Essen haben, sich gesund und bewusst ernähren wollen, sowie Wert auf Regionalität und Nachhaltigkeit legen. Eine stimmige Alternative wenn eben doch mal die Zeit (und auch Lust 😉 ) fehlt sich um den Einkauf oder die Auswahl des passenden Restaurants zu kümmern. Lekkerei hilft euch aus der Patsche.

Ganz genau so wurde ich nämlich auch auf das Lekkerei-Angebot aufmerksam: In der Arbeit gesessen, an Abends gedacht und nicht so recht gewusst worauf und wozu ich Lust haben. Nach dem ich ein wenig im Netz herum gestöbert hatte und – wie die meisten von euch wissen – immer wieder gerne etwas Neues, das ich noch nicht kenne ausprobieren wollte, entschied ich mich für eine Lieferung bei Lekkerei. Hier seid ihr bestens bedient – egal ob für das tägliche Mittagessen mit den Kollegen und Kolleginnen im Büro oder auch für spontane Abendessen mit Freunde, Partner und Co zu Hause.

Im Fokus stehen hier – neben dem köstlichen Geschmack des Essens – die Regionalität der Produkte, die Transparenz bezüglich der Inhaltsstoffe – mir übrigens auch immer wichtiger – und die Nachhaltigkeit. Hier geht das so weit, dass vom Radieschen bis zum Polarstern-Ökostrom alles von Landwirten und Herstellern aus Bayern bezogen wird. Teil des nachhaltigen Lekkerei-Konzeptes ist außerdem eine Auslieferung eures Essen mit superlässigen und umweltfreundlichen Lastenrädern in grün. Cool oder? Und selbst wenn es mal ein bisschen weiter ist, wird mit Elektro-Rollern geliefert. Ihr könnt euch also sicher sein, dass sowohl die Qualität der Zutaten, als auch das gesamte Drumherum inklusive Kundenzufriedenheit und Umweltbewusstsein stimmen.

Nun gut. Ihr seid also hungrig? Einfach auf den Webshop der Lekkerei gehen, euer Wunschgericht auswählen und online bestellen. Von den bayerischen Kasspatzen, über den grünen Spargel mit Walnüssen und Ziegenkäse bis hin zur Kichererbsen-Cumin-Suppe. Die regelmäßig wechselnde Tageskarte des derzeit 9-köpfigen Lekkerei-Teams trumpft mit frischen Suppen, Salaten, Hauptgerichten und auch Desserts und Getränken auf. (Quarkcreme mit marinierten Erdbeeren zum Beispiel für 3,90€ oder auch der Cookie des Tages – Walnuss Cranberry, Amaranth oder auch Kürbiskern – für 1,50€). Das Angebot wechselt wie erwähnt regelmäßig durch und ihr müsst auch etwas auf zack sein, da ganz besonders beliebte Gerichte auf Grund der stets frischen Zubereitung auch einfach schnell mal vergriffen sein können.

Beim Rumklicken auf der Website wurde ich auch auf den Lekkerei-Korb aufmerksam. Coole Sache, wie ich finde. Wenn die Lust auf ein Picknick bei Sonnenschein unter freiem Himmel größer als die auf Chips, Cola und Sofa ist, bietet Lekkerei fertig bepackte Picknick-Körbe an. Auf meine Nachfrage hin habe ich erfahren, dass hier vorbestellen Sinn macht, da das Lekkerei-Team immer rech viel zu tun hat und die Körbe vorbereitet werden müssen. Es gibt drei Picknick-Klassiker oder ihr stellt euch einfach – via kurzer Email mit euren Wünschen – euren eigenen Korb zusammen. Frauenherzen werden dahin schmelzen. 😉

Bei meiner Bestellung bestellte ich für mich und meine Begleitung etwas zum Mittagessen. Wir entschieden uns für Gnocchi mit Spinat-Gorgonzolasoße (für 9,50€) und ein Roastbeef-Sandwich mit frischem Kren, Remoulade und Salat (für 10,50€). Davor gab es eine Spargelsuppe mit Räucherlachs (für 5,90€) und zum Abschluss zwei große Cookies. (für je 1,50€). Das Essen wurde ausgesprochen zügig und von einem sehr freundlichen Lekkerei-Teamler an meine Wunschadresse angeliefert. Die Portionen sind nicht sonderlich groß, machen aber ganz klar satt. Der Bestellprozess ist unkompliziert und einfach. Die Gorgonzolasauce ist ausgesprochen lecker gewesen, auch die Gnocchis waren weich, frisch und köstlich. Das Roastbeef-Sandwich war reichlich belegt und auch die Chips-Beilage war massig. Ein feiner Mittagstisch. Die Spargelsuppe war ebenfalls sehr köstlich und mit dem – separat in einem kleinen Schälchen angelieferten – Lachs ein tolles Mittagessen. Dass die Cookies ein Traum waren ist klar. 😉 Diese sind schön groß und dick – ein richtiges Dessert mit Biss eben. (Insgesamt also eine Suppe, zwei Hauptgerichte und zwei Cookies für ca. 29€)

Ich bin mir sicher, dass ihr sicherlich öfter bestellt, wenn ihr einmal die anfängliche Hemmschwelle etwas neues auszuprobieren überwunden habt. Hier geht sicher alles gut. Auch das Preisleistungsverhältnis – mit Hauptgerichten schon ab sieben Euro – lässt nicht meckern. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man sich oft denkt: „Hm, wer weiß, ob das dann gut ist? Dauert jetzt bestimmt wieder total lang. Ach ich lauf doch schnell in den Supermarkt um die Ecke!“ und danach bereut man, wieder irgendetwas ungesundes gefuttert zu haben. Nehmt euch lieber einmal fünf Minuten die Zeit bei Lekkerei online zu registrieren und es auszuprobieren. Eben zum Beispiel mit Kollegen oder für einen gemütlichen Abend zu Hause. Es lohnt sich tatsächlich. Letzte Woche saß ich beispielsweise mit einer schwangeren Freundin und einer sehr jungen Mutter zusammen. Die beiden erzählten mir, dass sie auch schon bei der Lekkerei bestellt hatten und total zufrieden sind bzw. hier guten Gewissens und ohne Stress essen können – vor allem des regionalen Bezugs der Zutaten und der hochwertigen Inhaltsstoffe wegen.

Gekocht wird vom über die Münchner Stadtmauern bekannten Küchenchef Andreas Montag, welcher auch selbst die leichte und gesunde Küche lebt. Seine kulinarischen Fähigkeiten hat er sich auf Reisen durch Asien und Afrika, sowie als ehemaliger Küchenchef in Strombergs kutchiin angeeignet. In der Lekkerei-Küche werden von ihm die frischen, regionalen Zutaten zu den Gerichten der jeweiligen Tageskarte für euch verarbeitet. Ich finde Lekkerei ist eine tolle Sache. Es legen immer mehr Menschen wert auf eine gesunde Ernährung – trotz stressigem Alltag. Immer öfter wird zu Bio-Produkten und regionalen Produkten im Supermarkt gegriffen. Wer wirklich sehr konsequent darauf achtet, hat es da schwer bei einem Restaurantbesuch oder einer Online-Bestellungen. Woher die Zutaten des gewählten bzw. bestellten Essens stammen ist oft nicht ersichtlich. Hier kommt wieder die oben erwähnte Transparenz ins Spiel: Bei Lekkerei erwarten euch regionale Zutaten aus biologischem Anbau, der Fisch und das Fleisch kommt von Höfen aus dem Münchner Umland, mit welchen das Lekkerei-Team in engen Kontakt steht.

Wann euer Essen geliefert wird bestimmt ihr selbst. Einfach eine Uhrzeit zwischen 11:00 Uhr und 21:00 Uhr auswählen, bestellen ((Mindestbestellwert 15€ / ab 30€ ohne Liefergebühr), online bezahlen (PayPal, etc.) und der Lekkerei-Fahrer steht pünktlich – mit dem biologisch verpackten Essen – vor eurer Tür. Ihr müsst das Essen nur noch kurz aufwärmen und dann: Bon Appétit! Probiert es aus! Ihr werdet es nicht bereuen. Es gibt auch die Möglichkeit einen Gutschein (von 25€ bis 2oo€) zu verschenken. Also mir macht man ja bekanntlich mit nichts so sehr eine Freude, wie mit gutem Essen! 😉 Ich freu mich dann über euer Feedback nach eurer ersten Bestellung und natürlich auch über „Beweisfotos“, was ihr euch ausgesucht habt! Vergesst ja nicht die Cookies. 😉

Ich bestelle wieder:  Für frisch zubereitete Mittagsgerichte, welche mir zackig an meinen Wunschort gebracht werden auf jeden Fall.

Lieferservice: Lekkerei
Adresse: Lerchenauer Straße 30, 80809 München
Website

Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.