Medici! So heißt der tolle Italiener wo ich vor kurzem mit meiner Begleitung in Neuhausen auf der Nymphenburgerstraße essen war. Ich kannte das nette Restaurant in München zuvor noch nicht, aber der Besuch hat sich auf jeden Fall gelohnt und das Menü – bestehend aus fünf Gängen – war Gang für Gang ein purer Genuss.

Wir hatten das Glück, dass es am Abend unseres Besuches über 25 Grad hatte und wir draußen sitzen konnten. Die Betreiber hatten einen großen Fernseher aufgestellt zur Übertragung von Fußballspielen. Insgesamt wirkt die großzügige Terrasse des Medici sehr einladend und gemütlich und von der Straße aus ahnt man noch nicht, dass sich weit über 20-25 Tische hinter den schützenden Hecken verbergen. Ich fand es sehr gemütlich, saß auch gerne länger als nötig und hätte ich gefroren, wären Decken parat gewesen.


Wir hatten vorab telefonisch reserviert, was nicht nötig gewesen wäre, denn wir hätten sowohl drinnen als auch draußen freie Platzwahl gehabt. Im Inneren des Restaurants gibt es nochmal ca. 20-25 Tische, eine rote Wand mit riesigem Bild, eine dunkel gehaltene Bar im vorderen verglasten Bereich und einige Details die insgesamt ein gemütliches Ambiente entstehen lassen. Ich war im Laufe des Abends auf der sehr sauberen Toilette des Lokals und ungefähr die Hälfte der Tische im Inneren war besetzt, draußen ca. 10 Stück. Vom Ambiente her würde ich das Medici definitiv als italienisch angehaucht beschreiben. Insgesamt wirkt es aber recht modern, auch durch die Rathanmöbel auf der Terrasse, das einströmende Tageslicht, die modernen Lampen und die hellen Wände. Allein von der Location her würde ich persönlich jetzt eher nicht unbedingt nochmals kommen, vom Essen her aber sofort heute wieder, am besten Mittags und Abends.

Wie bereits erwähnt entschieden wir uns für ein 5-Gänge-Menü! Als ersten Gang gab es Salat mit Meeresfrüchten und Scampis und lecker erfrischendem Dressing. Der Salat war sehr schön angerichtet und schmeckte dazu auch noch köstlich. Die Portion war nicht allzu groß und das war auch gut so, weil wir nach dem Ablegen des Dessertlöffels pappsatt waren, wie das bei Menüs eben meistens ist. Die Scampis waren auch genug, das restliche Meeresfutter lagerte ich bei meiner Begleitung ab und tauschte gegen die Scampis. 🙂 Ich selbst mag nur diese, mag aber sicher Geschmackssache sein. Als zweiten Gang gab es eine sehr leckere und geschmacksintensive Spargelcremesuppe. Diese war von der Portion her schon weniger klein, aber ich musste sie einfach aufessen, weil sie – gerade in Verbindung mit den sehr frischen, verschiedenen Sorten Brot – so köstlich war. Was uns schon nach dem ersten Gang auffiel, war das sich die Kellner bzw. natürlich auch der Koch, Zeit zwischen den Gängen ließen und nicht Eines sofort nach dem Anderen und wenn der leere Teller gerade erst geholt wurde, servierten. Genau der richtige Abstand, um den nächsten Gang genießen zu können, aber eben auch nicht das Gefühl zu haben zu lange zu warten. Für den dritten Gang wäre ich fast gestorben. Kartoffel-Gnocchi mit Steinpilzfüllung und Trüffel. Ein Traum! Wunderbar weich und köstlich. In Verbindung mit dem Trüffel zum Reinlegen. Solltet ihr keinen Trüffel mögen – danach mögt ihr ihn ganz sicher. Gefolgt von Zanderfilet, Risotto und Scampi mit zwei unterschiedlichen Saucen – auch ein kulinarisches Gedicht! Der Fisch hauchzart, die Soßen sehr geschmacksintensiv – einmal mit Pesto, einmal mit Paprika – und sehr köstlich. Auch das Risotto war wunderbar. Als Abschluss gab es ein Zitronenmousse. Dieses war aber nicht nur cremig, sondern hatte kleine Stückchen drin, wodurch es eine zusätzliche, interessante Note bekam. Garniert war das Dessert mit einigen Erdbeeren. Das komplette Menü lies absolut keinen Freiraum für Kritik und ich würde es sofort wieder bestellen. Das Menü kostete für zwei Personen – exklusive Getränke – 113€. Sicherlich nicht ganz günstig, aber definitiv diesen Preis wert. Zusätzlich bezahlten wir noch 15€ für drei Gläser Wein und ein kleines Wasser sowie einen Cappuccino. Sehr netter Service, alles Italiener. Wir bestellen je 0,1l Lugana (3,20€), Chardonnay (3,50€) und Gavi di Gavi (auch 3,50€). Zu den als Appetizer gereichten Oliven gab es einen Korb voll sehr frischem Brot mit unterschiedliche Sorten. Wir wurden zwar als der Korb leer war gefragt, ob wir Nachschub wollten, bekamen, dann aber doch keinen mehr trotz Bitte – wurde wohl vergessen. Das war aber auch schon die einzige Kritik. Gut, wir wurden bei zwei Gängen und einem bestimmten Kellner nicht gefragt ob es geschmeckt hat, wobei mir das noch lieber ist, als wenn es nicht geschmeckt hätte und ich gefragt worden wäre. 🙂

Wenn ihr kein Menü wählt gibt es selbstverständlich auch einzelne, bestellbare Speisen. An uns wurden diverse Teller mit Trüffelnudeln, diversen Pastagerichten und Vorspeisen vorbeigetragen. Neben uns saß eine größere Gruppe, welche ebenfalls Menü aß und herrlich aussehende Fleischgerichte, Bruschetta und Desserts serviert bekamen. Ich denke somit, dass man im Restaurant Medici nicht all zu viel falsch machen kann. Hier schmeckt einfach Alles köstlich. Einen Einblick in die Speisekarte bekommt ihr hier. Vorspeisen gibt´s zwischen 3,50€ und 9,50€; Suppen um die 4,50€; Pastagerichte für 7€ – 11,50€ auf der regulären Standardkarte, Pizzen für durchschnittlich 8€ und außerdem Fleisch- und Fischgerichte für 15,80€ – 20,80€. Sicherlich nicht günstig, aber für Münchner Verhältnisse angemessen und bezüglich der Qualität der Gerichte erst recht in Ordnung. Auf der Tageskarte werden außerdem wechselnde Gerichte angeboten, genauso wie ein Degustationsmenü – Menü in Begleitung von passenden Weinen und Bieren – für 33€ bzw. mit Weinbegleitung für 44,50€ pro Person. Von Montag bis Freitag gibt es zur Mittagszeit immer zwei unterschiedliche Menüs zur Auswahl für 7,90€ oder 8,90€. Die Mittagskarte könnt ihr ebenfalls online abrufen.

Geöffnet hat das Restaurant von Montag bis Samstag von 11:00 Uhr – 23:30 Uhr, sowie Sonn- und Feiertags von 11:30 Uhr – 23:30 Uhr. Für Eure Veranstaltungen, Geburtstage, etc. könnt ihr das Medici auch kontaktieren und Euch wird ein stimmiges Menü mit dem passenden Ambiente ganz nach Euren Wünschen zusammengestellt. Die Anfahrt mit de öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt am besten über die Maillingerstraße (U-Bahnlinie 1) oder mit dem privaten PKW – wir bekamen direkt vor dem Restaurant einen Parkplatz. Ich empfehle Euch auf jeden Fall einen Besuch dort. Hier habt ihr auf jeden Fall mit Sicherheit tolles italienisches Essen, freundlichen Service, gute Stimmung und ein nettes Ambiente. Im Sommer kann man herrlich draußen sitzen, die Sonne genießen und köstlich speisen. Probiert es aus! Kartenzahlung ist möglich.

Ich komme wieder: Auf jeden Fall! Hier stimmt Alles! Für gutes italienisches Essen seid ihr hier genau richtig.

Besuchte Lokalität: Medici
Adresse: Nymphenburgerstraße 70, 80335 München
Website:  Medici

Service: 9 von 10
Ambiente: 8  von 10
Essen: 9 von 10
Preis-/Leistungsverhältnis: 7 von 10
Bewertung: 33 von 40

Bilder: