[Anzeige]





Bernbacher Nudeln: Mein Besuch in der Produktion | Könnt ihr euch noch an meine vergangenen Beiträge über das bayerische Unternehmen Bernbacher sowie an die Vorstellung des Bernbacher Nudelsortiments erinnern? Jetzt, einige Wochen später, durfte ich das Herzstück des 18. ältesten Unternehmen Deutschlands kennenlernen und die in Hohenbrunn gelegene Bernbacher-Produktion besichtigen. Wow! Kommt mit und erfahrt, wie die perfekte, bayerische Nudel entsteht, was dahinter steckt und worauf es für DIE Nudel schlechthin ankommt.

Bernbacher Nudeln Produktion Hohenbrunn -46

Die Bernbacher Nudelproduktion in Hohenbrunn bei München

Bernbacher Nudeln – Die Produktion

Ihr wisst ja: Ich liebe Produktionsbesichtigungen. Wenn ich durch die „Heiligen Hallen“ eines namhaften Unternehmens laufen und sehen darf, wie das, was wir bei unserem Einkauf aus dem  Supermarktregal nehmen, produziert wird, schlägt mir jedes Mal mein Herz ein bisschen höher. Bei Bernbacher war mein Besuch zugegebener Weise sogar mit noch mehr Vorfreude verbunden, weil ich die bayerische Traditionsmarke sowie deren Nudeln einfach liebe. So wollte ich schon lange wissen, wie Bernbacher seine Nudeln herstellt.

Vorweg gegriffen: Ich verließ die Produktion mit einigem an neuem (Fach)wissen und noch größerer Begeisterung als zuvor. Wir nehmen die Nudeln natürlich für gewöhnlich einfach nur aus dem Regal und packen sie in unseren Einkaufskorb, jedoch ist ein Einblick um das Wissen drumherum wahrlich Gold wert, denn bei Bernbacher ist nichts dem Zufall überlassen – vom Verpackungsdesign, über die Nudelform und Füllmenge, bis hin zur perfekten Trocknungszeit für jede einzelne Nudelsorte. Dieses Wissen und einen Blick hinter die Kulissen will ich nun mit euch teilen – also kommt mit auf die Produktionstour durch die bayerische Bernbacher-Welt in Hohenbrunn mit über 12.000 Quadratmetern Fläche.

Bernbacher Nudeln Produktion Hohenbrunn -35

Ein Teil der Bernbacher Nudelproduktion

Bernbacher Nudeln und wie sie gemacht werden

Hand aufs Herz, wisst ihr wie Nudeln im großen Stil gemacht werden? – Ich bekam eine Antwort auf diese spannende Frage, als ich gemeinsam mit Geschäftsführer Björn Köhler und dem Bernbacher-Marketing die Produktion durchlaufen habe. Vereinfacht läuft das ganze so: Bernbacher hat diverse Produktionsstraßen, welche innerhalb der noch größeren Produktionshallen stehen. Jede Straße stellt unterschiedliche Sorten (genannt „Langware“ oder „Kurzware“) in Form von Bernbacher Nudeln her, sprich jede Reihe verfügt über unterschiedliche technische Maschinen und Gerätschaften. Der erste Step auf einer jeden Produktionsstraße ist das Vermengen des jeweiligen Nudelteiges. Je nachdem ob beispielsweise „Die Guten“ mit Ei, oder die „Bella Pasta“ ohne Ei hergestellt wird, kommt schon bei diesem Schritt alles an Rohstoffen zusammen, was final in der fertigen Nudel drin sein wird. Nachdem die Masse gut vermengt ist, geht’s ans Formen, der wie ich finde spannendste Part.

Bernbacher Nudeln Produktion Hohenbrunn -40

Hier hängt die Langwarte, also die langen Bernbacher Nudeln, zum Trocknen für mehrere Stunden

Jede Nudelsorte wird mit einer unterschiedlichen Matrize bzw. einer eigens für Bernbacher hergestellte Gussform hergestellt. Durch diese wird der Teig jeweils durch die unterschiedlich geformten Löcher der Matrize gepresst. Für die perfekte Nudelform müssen verschiedensten Komponenten, wie Teigbeschaffenheit, Teigtemperatur, Druckstärke, Form der gewünschten Nudel, und vieles mehr bedacht und beachtet werden. Mit ordentlich Power wird der rohe Bernbachernudelteig sortenweise durch die jeweilige Matrize gepresst und die entsprechende Form und rohe Nudel entsteht.

Im Anschluss geht es für jede Nudelsorte zum Trocknen. Ein für uns simpel klingender Schritt, jedoch neben der Qualität der Rohstoff einer der entscheidensten Schritte für eine hochwertige Nudel. Ja richtig: Die Qualität, den Geschmack, das Genusserlebnis und natürlich auch den Einkaufspreis einer Nudel bestimmen viele Komponenten, am meisten jedoch die Auswahl der Rohstoffe sowie die Dauer der Teigtrocknung. Hättet ihr das gewusst? – Umso länger der Teig bzw. die geformte Nudel trocknen kann, umso hochwertiger wird die Nudel. „Einfachere“ Nudeln trocknen nur einige Stunden, die Bernbacher Nudeln – das ist je nach Sorte unterschiedlich – bis zu 13 Stunden. Dass ihr eine gute Nudel gekauft und gekocht habt, merkt ihr auch direkt beim Kochen. Grob lässt sich sagen: Genauso, wie es unterschiedliche Kochzeiten gibt, gibt es auch entsprechende Trocknungszeiten. Zerfällt euch die Nudel im Wasser und ihr habt mehr Nudelbrei als gekochte Nudeln in eurem Wasser, waren sowohl die Rohstoffe, als auch die Produktion beziehungsweise Trocknung nicht von höchster Qualität und Dauer.

Bernbacher Nudeln Produktion Hohenbrunn -22

Nach dem Trocknen werden die Nudeln ordentlich durchgeschüttelt, sodass unnötiger Mehlstaub abfällt

Nach der Trocknung geht es für die „Kurzware“, sprich die kleineren Nudeln, direkt in die als nächste Produktionsstation aufgebaute Abwiege- und Verpackstation. Vor diesem Schritt werden allerdings alle Sorten nochmal ordentlich durchgeschüttelt, damit zurückbleibender Mehlstaub abfällt. Hoch technisierte Maschinen wiegen anschließend aufs Gramm genau ab, wie viele Nudeln jeweils in die entsprechende Verpackung gefüllt werden soll. Je nach Verpackungsmaterial und Nudelsorte ist jede Maschine perfekt darauf eingestellt und so habt ihr immer exakt so viel Bernbacher-Nudeln in eurer Verpackung, wie auch auf der Verpackung steht. Bei der „Langware“, sprich den verschiedenen Spaghettis, den Fettuccine und den Maccaronis, wird anders getrocknet. Die Nudeln werden auf einer Stange nebeneinander aufgehängt und trocknen ebenfalls in einer eigens dafür konzipierten Trocknungsmaschine auf acht verschiedenen Ebenen. Richtig spannend von außen zu sehen, wie die langen, dünnen Nudeln wie auf der Wäscheleine hängen und Minute für Minute trockener werden.

Ist dieser Prozess geschafft, werden die Nudeln zurechtgeschnitten. Je nach Sorte auch hier jeweils auf den Millimeter genau in entsprechender Länge. Übrigens: Die „Reste“ der Nudeln, welche abgeschnitten und/oder aussortiert werden, werden erneut für die Nudelproduktion verwendet und nicht verschwendet. Ein weiterer technischer Clou sorgt im Übrigen bei allen Sorten dafür, dass die Nudeln „zurecht gerüttelt“ werden und gegebenenfalls aus der Reihe tanzende Nudeln, oder jene, die gebrochen sind oder Schönheitsfehler haben, aussortiert werden. Nur die schönsten Bernbacher-Nudeln werden automatisiert abgewogen und direkt verpackt. Die aussortierten Nudeln landen ebenfalls nicht im Müll, sondern werden gesammelt zu neuem Nudelteig verarbeitet.

Die Nudel-Matrizen für die unterschiedlichen Bernbacher Sorten

Auch die Verpackungs- und Logistikstationen sind sehr interessant zu sehen. Jede Sorte hat ihren eigenen Karton und auch hier ist alles auf den Zentimenter genau abgemessen. In Sekundenschnelle werden tausende von Nudeln in verschiedenen Sorten, Formen und Größen hergestellt und verpackt. Wird eine neue Sorte eingeführt und eine neue Verpackung ausprobiert, dauert es oft mehrere Wochen und Monate, bis alles so ist, dass Bernbacher zufrieden ist. Die Maschinen müssen exakt eingestellt, die Bernbacher-Mitarbeiter gebrieft werden. Nur perfekte Nudeln, welche auch kontinuierlich die gleichbleibend gute Qualität besitzen, werden in Kartons verpackt ausgeliefert.

Bernbacher stellt in Hohenbrunn übrigens für unzählige Eigenmarken der jeweiligen Supermärkte und Einzelhandelsketten Nudeln her. Die Original Bernbacher Nudeln unterscheiden sich hier jedoch deutlich in der Qualität, da für diese ausschließlich beste und zu 100% bayerische Rohstoffe verwendet werden. Auch eine maximale Trocknungszeit ist innerhalb der Produktion ausschließlich den Qualitätsnudeln von Bernbacher vorbehalten. Zwischen den unterschiedlichsten Nudeln der verschiedenen Handelsmarken und den Bernbacher Nudeln gibt es also deutliche Qualitätsunterschiede. So wird bei den Bernbacher Nudeln auch auf Aspekte der Nachhaltigkeit im Rahmen kurzer Lieferwege für die Rohstoffe, umweltfreundlicher Verpackung und viele weiterer Punkte explizit geachte.

Übrigens: Besichtigungen sind für größere Gruppen und nach vorheriger Buchung für euch auch möglich. Macht euch doch mal schlau und schaut auch vorbei – es lohnt sich und ich verspreche euch, danach schmecken euch eure Nudeln und Nudelrezepte noch ein Quäntchen besser. 😉

Hier seht ihr mich auf der Bernbacher-Produktionsstraße

Der Bernbacher Werksverkauf in Hohenbrunn

Selbstverständlich gibt’s zum Schluss auch noch einen echten Geheimtipp für alle Bernbacher-Fans. In Hohenbrunn, nur gute 15 Minuten von München mit dem PKW entfernt, befindet sich nicht nur die eben beschriebene Nudelproduktion, nein auch der für jedermann zugängliche Bernbacher Werksverkauf – ein kleiner Laden im Eingangsbereich des Firmengebäudes, in welchem ihr euch sowohl mit allen Sorten Bernbacher Nudeln, als auch mit den Saucen und Pestos sowie zusammengestellten Präsentkörben, vollgepackt mit Bernbacher-Produkten, eindecken könnt. Einfach direkt in das Gebäude hereingehen, parken könnt ihr direkt vor der Tür und links im Ladenbereich shoppen.

Jetzt wird geshoppt im Bernbacher Werksverkauf

Greift dort nach den „Die Guten – Eiernudeln“, nach der „Bella Pasta“-Reihe mit eifreien Nudeln, nach Vollkorn-, Bio Dinkel- oder Dinkel-Nudeln, oder auch zum Bernbacher Nockerlgrieß. Auf jeden Fall mitnehmen solltet ihr die „Original Nudelsauce Bolognaise“ sowie die „Gran Ragú Verdure„, mit Originalrezeptur – unverändert seit 1982. Die Präsentkörbe haben mir übrigens besonders gut gefallen, da feines Essen verschenken (und geschenkt bekommen) doch immer die schönsten Geschenke sind, oder? Geöffnet ist der Werksverkauf montags von 8:00 – 13:30 Uhr, Dienstag bis Donnerstag von 08:00 – 14:30 Uhr und Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr. Schaut auf jeden Fall vorbei. Das komplette Bildmaterial findet ihr unten in der Diashow. Falls ihr es nicht nach Hohenbrunn für den Werksverkauft schafft, könnt ihr auch online zu besseren Konditionen bestellen, als ihr sie in Supermärkten vorfindet.

+++ Dieser Artikel entstand in Kooperation mit der Josef Bernbacher & Sohn GmbH & Co. KG. Danke! +++

Kontakt für Anfragen

Josef Bernbacher & Sohn GmbH & Co. KG
Bernbacher Nudeln aus Bayern
|Lise-Meitner-Straße 5, 85662 Hohenbrunn

Details: Bayerische Nudeln aus bester Familientradition seit 1898;
„Die Guten“, „Bella PASTA“, „Bio Dinkelnudeln“, „Vollkorn Nudeln“, „Pesto und Saucen“, „Grießnockerl“Öffnungszeiten Werksverkauf:
Montags von 8:00 – 13:30 Uhr, Dienstag bis Donnerstag von 08:00 – 14:30 Uhr und Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr

Bernbacher Nudeln – Website

Auf INSTAGRAM folgen und nichts verpassen!

Kontakt zu Bernbacher





Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.