[Anzeige]





CA-BA-LU Bar-Restaurant - Burger-Bar im Lehel LogoCA-BA-LU Bar-Restaurant- 10 Jahre beste Burger im Lehel – Wer meine Beiträge und Tipps schon wirklich viele Jahre liest und verfolgt, der weiß, dass das CA-BA-LU schon so gut wie von Anbeginn an zu meinen Favoriten in Sachen Burger gehört. Daran hat sich bis heute nichts geändert und wenn mich einer von euch nach guten Burgern in der Stadt fragt, zähle ich das im Lehel gelegene Bar-Restaurant stets dazu. Nun, am 1. Oktober 2020, gibt es Anlass zu feiern, denn das das CA-BA-LU feiert 10-jähriges Jubiläum. Ein schöner Anlass für einen „aktuellen“ Blick auf das erfolgreiche CA-BA-LU.

Die CA-BA-LU Bar

Das CA-BA-LU Bar-Restaurant: Wie’s begann…

Eröffnet am 1. Oktober 2010 gibt es das CA-BA-LU nun seit durchgehend 10 Jahren. Der Name setzt sich zusammen aus den Anfängen der Bar im Jahr 2010 und steht ursprünglich für „CAfe, BAr und LUnch“. Auch wenn inzwischen seit neun Jahren beste Burger serviert werden, blieb der anfänglich festgelegte Name erhalten und inzwischen gilt das CA-BA-LU als feste Institution im Lehel. Bevor die Betreiber des CA-BA-LU in die Räumlichkeiten einzogen, gab es bei dem Vorgänger Schnitzel und Pommes auf den Tellern. Mit dem Wechsel im Jahr 2010 dann, wurden im ersten Jahr Currywurst und Pasta im „All you can eat“-Konzept mit ausgefallenen Saucen vom CA-BA-LU serviert. Fragte man die Betreiber damals nach der Idee dahinter, hieß es immer: „Unser Konzept funktioniert am besten, wenn es Zeit hat sich zu entwickeln und zu reifen.“ und getreu diesem mutigen Motto, ging es immer weiter mit dem CA-BA-LU Bar-Restaurant. Schon ein Jahr nach der Eröffnung wurde das Konzept auf die Zubereitung bester Burger geändert.

CA-BA-LU Bar-Restaurant - Burger-Bar im Lehel 7

Auch zu gewinnen: Gin Lola aus der CA-BA-LU Bar im Wert von 27 Euro

Das durchgehende Anbraten von Speisen in Öl durch die Vorgängerin hinterließ seine Spuren im neuen CA-BA-LU und so musste erst einmal alles „entkernt“ und von Fett befreit werden – das CA-BA-LU wurde so direkt mit seiner Eröffnung renoviert und fand neuen Glanz. Nach und nach wurde dann immer wieder renoviert, umgebaut und überlegt: Wie soll’s weitergehen mit dem CA-BA-LU? Als 2011 die Entscheidung gefallen war und sich für die Zubereitung von Burgern entschieden wurde, war von Anfang an klar, dass  nur ganz besondere Kreationen mit hausgemachten Spezial-Saucen, frischen Salaten und auch besonderen Namen auf der Karte landen sollten.

Mit dieser Entscheidung war das CA-BA-LU damals eines der ersten Burger-Restaurants mit diesem erfolgreichen Konzept. Heute sind viele Burgerläden dieser Idee gefolgt und nur wenige Burger-Fans wissen, dass das CA-BA-LU den anhaltenden Münchner Burger-Trend massiv beeinflusst und gesteuert hat. Zurecht schätzt sich das CA-BA-LU-Team als sehr glücklich und auch stolz, dass es die Burger-Bar CA-BA-LU bis heute durchgehend geschafft hat, uns mit besten Burgern in hochwertiger Qualität zu versorgen – auch in schwierigen Zeiten, wie wir sie aktuell alle durchleben.

CA-BA-LU Bar-Restaurant - Burger-Bar im Lehel 4

Mmmmmh! Köstlicher CA-BA-LU Burger

Inzwischen wurde schon wieder renoviert und modernisiert (…neue Böden, eine neue Küche, neue Möbel, eine neue Terrasse, etc….) und so zeigt sich das CA-BA-LU Bar-Restaurant stets von seiner modernen Seite – das sehen natürlich auch die Gäste. Das Team des CA-BA-LU drückt das so aus: „Wir sind stolz, dass wir seit 10 Jahren unsere lieben Gäste im Lehel bewirten dürfen. Unsere Burger erhalten nun seit neun Jahren guten Zuspruch und so werden wir auch in den nächsten Jahren nicht ruhen. Freut euch auf immer wieder neue Kreationen auf der Burger-Karte und eine gemütliche und moderne Atmosphäre bei uns.“

Die Burger vom CA-BA-LU kennenlernen

Die Burger vom CA-BA-LU müsst ihr unbedingt probieren! Sie werden mit hochwertigem „Black Angus aus dem Allgäu“-Biorindfleisch vom Münchner Metzger, frischem Zupfsalat, karamellisierten Zwiebeln, Gurken, Tomaten und hausgemachter „Spezial-Sauce“ zubereitet und sind in ihrer Kreativität in Sachen Vielfalt kaum zu überbieten. Vom klassischen Ham- und Cheeseburger, über Burger mit Teriakysauce oder Wasabipaste, bis hin zu Kreationen mit Trüffelpaste oder gebratenen Scampis ist für jeden was dabei. Auch Vegetarier und Veganer kommen hier voll auf ihre Kosten und so ist der „Moving Mountains Burger“ auf der Karte beispielsweise speziell für Veganer geeignet. Zu den Burgern wird Holsteiner Krautsalat und Thymian-Rosmarien-Kartoffeln serviert. Die Weizen-Brioche-Buns werden extra für das CA-BA-LU von einem regionalen Bäcker hergestellt, können aber nach Belieben auch weggelassen werden.

CA-BA-LU Bar-Restaurant - Burger-Bar im Lehel 11

10 Jahre CA-BA-LU Bar-Restaurant im Lehel. Jetzt vorbeikommen und gewinnen!

Das Jubiläums-Gewinnspiel vom CA-BA-LU

Besondere Anlässe müssen besonders gefeiert werden und so hat sich die CA-BA-LU Bar zum 10-jährigen Jubiläum etwas ganz besonderes ausgedacht. Für euch heißt das: Es gibt etwas zu gewinnen. Und zwar könnt ihr vom 01. bis zum 15. Oktober als Gast des CA-BA-LU einen von drei tollen Preisen gewinnen, wenn ihr mindestens 20 Euro ausgebt, sprich ein Los vor Ort erhaltet und somit im Lostopf landet. Am 16. Oktober wird ausgelost – bekannt gegeben wird der Gewinner auf den Social Media Kanälen sowie auf der Website der CA-BA-LU Bar (siehe unten). Vorbeikommen und mitmachen lohnt sich. Der erste Preis ist ein Abendessen für zwei Personen inklusive Getränke im Wert von 60 Euro. Platz zwei ist eine Flasche hausgemachter Gin „Rote Lola“ im Wert von 27 Euro und Platz 3 ein Verzehrgutschein im Wert von 20 Euro im CA-BA-LU. Klasse, oder? Macht unbedingt mit und unterstützt mit euerer Teilnahme automatisch das Fortbestehen des coolen CA-BA-LU im Lehel.

+++ Dieser Artikel entstand in Kooperation mit dem CA-BA-LU. Danke! +++

Kontakt für Anfragen


CA-BA-LU Bar-Restaurant |Thierschplatz 5, 80538 München
Website

Details: Über 20 verschiedene Burger; beste Zutaten
CA-BA-LU – Instagramkanal
Facebook-Fan werden – nichts verpassen!

Kontakt via Telefon / Reservierung: 089 94 50 88 40

 





Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.