+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Culinarium Bavaricum und Weinviertel DAC. Vielen Dank! + + +

Weinviertel_DAC_4C_<40mmRestaurant Ebert | Weinviertel in Deinem Viertel | Restaurant Nummer 8 von 14 – Nun war ich schon im Restaurant Blauer Bock, im Halali, im essence, im Freisinger Hof, im Restaurant Bayerisches Nationalmuseum (bnm), in der Österia und im Landersdorfer und Innerhofer, sprich in sieben der insgesamt 14 Restaurants der aktuell und noch bis Ende Juni laufenden Kampagne „Weinviertel in Deinem Viertel“ beim Testen. 14 TOP Restaurants stellen die unterschiedlichsten Weine aus dem österreichischen Weinviertel vor. Bis dato war´s in allen klasse und ich habe schon viele neue Weine, tolle Speisen und Top Restaurants kennengelernt. Nun beginnt mit Test Nummer acht die zweite Hälfte. Ich war im Restaurant Ebert am Regerplatz 3 und will euch darüber berichten.

Restaurant_Ebert_Regerplatz_Weinviertel_in_Deinem_Viertel_33

Inhaber Alexander Ebert und ich

Restaurant Ebert 

In dem Oktober 2014 eröffneten Restaurant mit Platz für gut 30 Personen erwartet euch ein ganz besonderes Erlebnis. Vielleicht entdeckt ihr das Besondere hier nicht direkt nach dem Eintreten oder beim ersten Blick auf die handgeschriebene Speisekarte an der Wand, jedoch ganz sicher, wenn ihr ein Weilchen am Tisch sitzt, der Service und zugleich Inhaber Alexander Ebert bei euch am Tisch war und ihr ein Weilchen Zeit hattet euch umzusehen. Mir zumindest ging es so: Das Restaurant Ebert hat mich ohne Übertreibung nahezu beflügelt und ich ging so gut gelaunt wie nur selten aus einem Restaurant. Essen und Wein kann selbstverständlich in den verschiedensten Facetten das Gemüt positiv beeinflussen wie nur weniges, aber mal ehrlich – wann geht ihr lächelnd aus einem Restaurant und freut euch noch Tage später mit einem Grinser im Gesicht über den Verlauf des Abends? Eben, eher selten. Hier im Restaurant Ebert erging es mir so und ich war tatsächlich am nächsten Abend wieder vor Ort für ein Gläschen in der Sonne.




Was genau das Restaurant in meinen Augen so besonders macht, kann ich euch an Hand von Fakten gar nicht so genau sagen. Es ist neben den tollen Speisen, den perfekt abgestimmten Weinen und der gemütlichen Atmosphäre mehr ein Gefühl, welches mich hier stundenlang gemütlich sitzen und die Zeit vergessen ließ. Die Botschaft für meinen Besuch war im Grunde ganz klar: Weinviertler Weine testen, Speisen kosten und Fakten für den Artikel sammeln. Doch immer wieder triftete ich mit Herrn Ebert vom Thema ab, sprach über dies und jenes, Weine, Zutaten, die (teilweise kaufbare) Kunst an den Wänden und Co. Am Ende meines Aufenthalts ging ich sogar ohne alle Fragen gestellt zu haben – fast so, als würde man sich von einem Freund verabschieden, dem man dann eben das nächste Mal alles vergessene fragt. Ich fühlte mich also rund um pudelwohl und gut betreut. Nun habe ich aber doch noch alles zusammen und will euch noch ein wenig über das Restaurant Ebert erzählen.

Restaurant_Ebert_Regerplatz_Weinviertel_in_Deinem_Viertel_17

Mein tolles Hauptgericht – die Seeforelle

Speisen und Weine im Restaurant Ebert

Die Speisekarte wechselt wöchentlich jeden Freitag und es gibt immer wieder neue kulinarische Köstlichkeiten, sowie verschiedene Gängemenüs (3 Gänge für 46€, 4 Gänge für 58€ und 5 Gänge für 70€) zur Auswahl. Letzte Woche z.B. erwarteten euch Tatar vom Altöttinger Kalb mit Pfifferlingen und Kräuterrührei, Poltinger Ente mit Aprikosenfenchel und Basilikummousseline oder auch Brennnessel Ravioli mit geschmortem Lammbauch. Wie erwähnt: Alle sieben Tage wechselt die komplette Karte durch. Doch ganz egal wann ihr kommt, ihr bekommt jederzeit und zu allen Gerichten gerne den passenden Wein von Herrn Ebert empfohlen. Die Weinkarte ist umfangreich, sowie gut sortiert.  Aktuell stehen zusätzlich fünf Weinviertel Weine mit auf der Karte und noch bis Ende Juni wird es diese Weine hier offiziell zum Probieren geben (Auflistung siehe unten).

Restaurant_Ebert_Regerplatz_Weinviertel_in_Deinem_Viertel_22

Das Dessert

Auswahl und Bewertung
Für mich gab es bei meinem vergangenen Besuch zwei der insgesamt fünf Weinviertler Weine zum Verkosten. Der erste Wein im Glas war für mich der Weiße Traminer (vom Weingut Fidesser), zu welchem ich eine großzügige Portion butterzarte Seeforelle aus Niederbayern mit Essigspargel, eingelegten Aprikosen und Basilikum Creme serviert bekam. Was soll ich sagen? – Toll von A-Z und in Kombination mit dem trockenen Wein und dessen leichten Würze eine glatte eins. Ich liebe Fisch, ich liebe Gemüse und eben auch Weißwein. Wenn dann eben noch qualitativ hochwertige Zutaten und stimmige Weine in diesen Bereichen ausgewählt werden, dann kann man mich nur glücklich machen. Besonders gut gefiel mir die Kombination Frucht und Fisch, da ich das selbst noch nicht in dieser Form kannte, sprich auch einen für mich neuen Geschmack erleben durfte. „Bestellt euch das auch!“, kann ich euch als Tipp in diesem Fall nicht schreiben, da sich die Karte inzwischen schon wieder geändert hat und neue spannende Köstlichkeiten bereit stehen. (Ich habe ein bisschen gespickt und weiß, dass in dieser Woche wohl mitunter gefüllter Milchkalbsrücken oder auch Mandelhuhn mit Gewürzmöhren und Curryjoghurt auf der Karte landen werden).

Bei eurem Besuch kann ich euch nur ans Herz legen ein Glas Weinviertler Wein zu bestellen. Fragt am besten nach, welchen Wein Herr Ebert euch zu eurem Gericht von der Karte empfehlen würde. Das Restaurant, so finde ich, bekommt sein Flair erstranging dadurch, dass eben ganz persönlich am Tisch individuelle Weinempfehlungen ausgesprochen werden und zu der kleinen Karte natürlich für jedes Gericht genau bekannt ist, welche Art von Wein am besten passt. Hört also – mein Tipp! – im Restaurant Ebert am besten auf die Expertise vom Service am Tisch.

Restaurant_Ebert_Regerplatz_Weinviertel_in_Deinem_Viertel_29

Blanc de Noir vom Zweigelt, Weingut Dürnberg

Weiter ging´s für mich.  Im Anschluss an den Fisch bekam ich ein mindestens genauso köstliches Dessert serviert. Eine Crème brûlée mit schön knackiger Karamellschicht, frischen Erdbeeren, Himbeeren und süßlichem Rhabarber Parfait. (Dazu gab es einen süßen Wein außer der Reihe und nicht aus dem Weinviertel.) Dessert ist für mich immer wichtig. Ich brauche einfach am Schluss noch etwas Zucker um mich „fertig mit dem Essen“ zu fühlen. Dank der perfekt, klassisch zubereiteten Crème brûlèe war dieses Bedürfnis bestens befriedigt. Als also der letzte Krümel restlos verputzt war und ich komplett zufrieden und satt an meinem gemütlichen Zweiertisch saß, gab es noch ein Glas vom 2015er Blanc de Noir, Zweigelt (vom Weingut Dürnberg) für mich. Dieser Weinviertler Wein hat sich in den letzten Tagen zu einem meiner neuen Lieblinge entwickelt. Euch erwartet ein köstlicher Wein mit leichtem Säurespiel und sanfter Himbeer- und Weichselaromen. Toll!

Hier stimmt nicht nur der Service, Speis- und Trank, sondern auch das Ambiente, mit schlicht-schicke Einrichtung samt grauer Wände, hoher Decken, dunkler Möbel und schlichter, sowie einzigartiger Kunst an den Wänden. Nein, hier lässt es sich wunderbar wohlfühlen, schlemmen, genießen, verkosten und runter kommen. So blieb das Gefühl bei mir nicht aus nach dem Verlassen des Restaurant Ebert ein neues Lieblingsfleckchen in meiner Heimatstadt entdeckt zu haben und tatsächlich ein wenig wie im eigenen Wohnzimmer entspannt zu haben.

Restaurant_Ebert_Regerplatz_Weinviertel_in_Deinem_Viertel_8

Das Restaurant von innen

Empfehlung des Restaurant Ebert
Herr Ebert empfiehlt für den kleinen bis mittleren Hunger ein 3-Gänge-Menü. Wer dazu gerne Wein bestellen möchte, der bezahlt pro Gang und Wein faire 6€. So kostet ein Degustationsmenü mit 5 Gängen (70€) und 5 Weinen (6€ x 5 Weine) in der Regel 100€. Selbstverständlich könnt ihr euch auch einzelne Gerichte à la carte bestellen und euch hier für tolle Weine empfehlen lassen. Eine richtige „Spezialität des Hauses“ gibt es hier nicht. Viel mehr wird wirklich bei jedem Gericht auf frische, der Saison entsprechende Zutaten aus der Nähe geachtet – jedes einzelne Gericht soll etwas ganz besonderes sein.

Hardfacts

Das Restaurant Ebert hat von Dienstag bis Samstag von 18:00 Uhr – 0:00 Uhr und zusätzlich von Dienstag bis Donnerstag von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet. Mittags wird ein 3-Gänge-Menü angeboten. Am Abend gibt es täglich 3- bis 5-Gänge-Menüs – ebenfalls wöchentlich wechselnd. Dazu werden wahlweise ausgesuchte Weine und hochwertiger Käse angeboten. Parken ist mit ein bisschen suchen kein Problem, ansonsten bringt euch die Buslinie 62 oder auch die Tramlinie 16 zum Restaurant Ebert an den Regerplatz. Kartenzahlung ist möglich, eine Reservierung ist sinnvoll. Im Sommer, bzw. an warmen Tagen stehen außerdem sechs weitere Tische für ca. 18 Gäste im Freien parat.

Die Auswahl der Weine aus dem Weinviertel im Restaurant Ebert

Im Restaurant Ebert stehen neben den zahlreichen Flaschen- und offenen Weinen, im Juni zusätzlich folgende Weine aus dem Weinviertel Österreich glasweise zur Verfügung:

1) 2015, Gelber Muskateller, Weingut Fidesser
2) 2013, Weißer Traminer, Oberer Höhweingarten, Weingut Fidesser
3) 2015, Grüner Veltiner Alte Reben Weinviertel DAC, Weingut Dürnberg
4) 2015, Blanc de Noir vom Zweigelt, Weingut Dürnberg
5) 2014, ORTOLAN Cuvée Prestige, CH/WB/GB, Weingut Dürnberg

Restaurant_Ebert_Regerplatz_Weinviertel_in_Deinem_Viertel_34

Mein 2. Aufenthalt im Restaurant Ebert

Fazit: Mir gefällt, dass hier jedes einzelne Gerichte „seinen eigenen Mittelpunkt“ hat und sowohl die persönliche Freude an der Ess- & Trinkkultur von Herrn Ebert und seinem Team, wie auch das präzise Gefühl für die einzelnen Zutaten der Gerichte deutlich schmeck- und fühlbar ist. Lasst es mich so erklären: Ich bin wie erwähnt tatsächlich lächelnd aus diesem Restaurant gegangen. Das mag übertrieben klingen, entspricht aber der Wahrheit. Ich kann euch nur empfehlen dort vorbei zu kommen und selbst zu erleben, wie das Restaurant Ebert mit seinem Konzept und samt seinem Team ein den Aufenthalt über stetig wachsendes Gefühl der Freunde in einem auslöst. Hier fühlt man schon nach einigen Minuten, dass Leidenschaft, Spaß und Hingabe beim Kochen, im Service, ja beim gesamten Drumherum eine große und entscheidende Rolle spielen. Der Anspruch von Herrn Ebert ist es, dass seine Gäste das Restaurant mit dem Gedanken „Mensch, war das heute Abend schön. Da hat wirklich alles gepasst – lass uns wieder kommen!“ verlassen. Das ist ihm ganz eindeutig gelungen! Schaut vorbei und probiert noch bis Ende Juni die obigen Weinviertler weine zu einem tollen Menü oder Gericht aus. Ich weiß schon jetzt: Ich komme wieder, wieder und wieder.

Besuchte Lokalität: Restaurant Ebert
Adresse: Regerplatz 3, 81541 München
Website






Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.