+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit ITALIAN FABLE. Vielen Dank für die Produkte! + + +

Blaubeer-Kügelchen aus der August-Box

Blaubeer-Kügelchen aus der August-Box

ITALIAN FABLE – Überraschungsboxen mit italienischen Köstlichkeiten – Kennt ihr eigentlich wen, der Italien nicht mag? Das Land, die Strände, das Wetter, die Leute und natürlich auch das Essen? Also ich nicht. Gerade letzteres hat es mir persönlich natürlich ganz besonders angetan und so war ich hellauf begeistert als ich erfuhr, dass es jetzt auch Foodboxen mit italienischen Köstlichkeiten gibt. Boxen mit unterschiedlichen kulinarischen Köstlichkeiten – egal ob vegan und gesund oder eben auf die Küche einer bestimmten Nationalität bezogen – gibt es ja inzwischen viele verschiedene auf dem Markt. Jetzt habe ich ITALIAN FABLE, die monatlich erscheinende Box mit italienischen Köstlichkeiten, entdeckt und möchte euch nach meinem ausgiebigen Test darüber berichten.

Um einen guten Eindruck von den Boxen zu bekommen, habe ich diese in den letzten drei Monaten bestellt, sowie mich detailliert mit dem Sortiment beschäftigt. Jede meiner drei italienischen Boxen (es waren die Monate Juli, August und September) enthält unterschiedliche Spezialitäten aus Italien. Natürlich sind nicht alle davon hier bei uns in München oder sogar in Deutschland erhältlich. Ihr bekommt also – auf Wunsch monatlich im Abo – immer wieder ein neues Stücken „italienische Überraschung“ und Italien nach Hause geschickt.

Italian Fable Boxen mit italiensichen Delikatessen Die Box

Was da wohl drin ist?

Wer steckt hinter ITALIAN FABLE und wie funktioniert es?

ITALIAN FABLE ist ein junges italienisches Label und möchte mit seinen Boxen sowohl Botschafter italienischen Lebensgefühls und Transporteur von Feinkost-Lebensmitteln, als auch „Italian Food Storyteller“ sein. Im Detail bedeutet das, dass sich das ITALIAN FABLE-Team für jede Box zusammen setzt um einige der besten italienischen Feinkost-Spezialitäten vorzustellen. Bei der Auswahl der einzelnen Delikatessen wird steht auf höchste Qualität bei der Herstellung geachtet. Auch wird nie vor Versand bekannt gegeben, was sich in eurer bestellten Box befinden wird – es bleibt also spannend. „Storyteller“, weil bei jeder Box, die Geschichte des Produktes und der außergewöhnlichen Menschen dahinter in einem handlichen Flyer erzählt wird, bzw. online nachlesbar ist. Jede Box beinhaltet diesen monatlich wechselnden Flyer, welcher ab und an auch hilfreiche Tipps für die Auswahl und Zubereitung der Speisen bereit hält.




Was macht ITALIAN FABLE aus?

Als erstes solltet ihr dafür Überraschungen lieben, offen für neues sein und ein bisschen Italien im Herzen haben. So verbindet ITALIAN FABLE mit der Auswahl seiner Produkte und der jeweiligen Zusammenstellung, sowohl Innovation, als auch italienische Tradition. Auch die Zusammenstellung der finalen Produkte ist nicht dem Zufall geschuldet. Monatlich wird diese von Gourmet-Experten getestet und ausgewählt, um ein möglichst hohes Probiererlebnis mit vielen neuen Geschmackserlebnissen für euch zu garantieren – gepaart mit dem entsprechenden Know-How zu den Produkten. ITALIAN FABLE macht also aus, dass ausschließlich hochwertige und 100% italienische Produkte mit guter Qualität bei euch bzw. in der Box landen.

Der Test und Inhalt der Boxen

Da ich nun die Möglichkeit hatte drei unterschiedliche Boxen zu testen entstand ganz automatisch in meinen Räumen mehr und mehr eine kleine „italienische Speisekammer“. Von Pasta und Pesto, über Olivenöl oder feine Tomatensauce, bis hin zu Kräckern, Märmelade, Oliven, Dips und Brotaufstrichen ist alles dabei.

Italian Fable Boxen mit italiensichen Delikatessen Juli Box

Die Juli-Box

Die Julibox beinhaltete sieben verschiedene Spezialitäten aus Italien. So zum Beispiel die „Pastamancini“, welche empfohlen wird mit dem ebenfalls im Paket befindlichen „Sapor di Trota“ (Zitronenforellen-Sauce) und einem Löffel frischem, italienischen Zitronenöl aus der Box zuzubereiten. (Ein kleines Rezept um das ideale Ergebnis zu erzielen ist enthalten.) Zusätzlich waren italienische Weizenvollkon-Kräcker, gemahlen auf Mühlsteinen, in der Box. Gedacht waren diese in Kombination mit dem „Fior di Salsa“-Aufstrich zum Dippen und Bestreichen. Ich habe sie sowohl damit, als auch dem sechsten Produkt, der „Elisir di uva Zibibbo“ – einem cremigen Traubenelixier mit Muskatellertraubenmost aus Sizilien, verkostet. Himmlisch. Dieses schmeckte mir so gut, dass ich den Rat auf dem Flyer von ITALIAN FABLE folgte, mir ein bisschen italienischen Schafs- und Hartkäse auf dem Viktualienmarkt besorgte und das komplette Glas damit verputzte. Den Abschluss der Julibox bildete das siebte Produkt mit „Cristalli di Limoncello“. Das sind kleine Kügelchen, gefüllt mit Limoncello, die ihr kurz ins Eisfach legen sollte und dann eiskalt auf der Zunge zergehen lasst. Köstlich!

Italian Fable Boxen mit italiensichen Delikatessen August Box

Die August-Box

Einen Monat später, im Augut also, gab es dann die nächste Überraschung. Für mich ist das Schöne daran auch, dass man natürlich über die Wochen ein wenig vergisst, dass man bald wieder eine neue Box bekommt und somit die Überraschung um so größer ist. Es klingelte, ich bekam meine August-Box und öffnete sie natürlich sofort. Darin – wieder ordentlich und bruchsicher verpackt – sieben italienische Köstlichkeiten. Auch diesmal gab es Pasta. Ich freute mich über die köstliche „Benedetto Cavalieri“-Penne in Verbindung mit „Italianavera – Al Basilico“-Sauce. Toppen solltet ihr euch das Gericht am besten mit dem beigefügten „Dievole – Extra Vergine de Oliva“ – Olivenöl (100 ml). Weiter ging es mit einem tollen Dip, bzw. Brotaufstrich. Diesmal mit Zucchini und Pfefferminze, welcher mit den Krächern in der Box vorzüglich zusammen passten. An Stelle der Limoncello-Kügelchen der letzten Box waren diesmal – bestmöglich vorab gekühlte – Blaubeer-Drops enthalten. Die Kügelchen haben mir schon letztes mal sehr gut geschmeckt und so freute ich mich über das Kennenlernen der neuen Geschmacksrichtung. Den Abschluss bildete eine kleine Schachtel „Aperol Spritz-Dragees“. Mir waren diese bis dato gänzlich unbekannt, schmeckten mir aber als süßer Abschluss nach meiner Pasta und den Kräckern mit ihrem typischen Aperol-Spritz-Geschmack ganz gut.

Italian Fable Boxen mit italiensichen Delikatessen Septemberbox

Die September-Box

Die aktuellste Box (September-Box) beinhaltet eine köstliche Nussnougatcreme aus dem Piemont. Es wird empfohlen aus dieser z.B. eine Füllung von Mürbeteigtaschen zu machen oder als Eis-Topping zu verwenden. Ich habe das ein wenig vereinfacht, mir einen Teelöffel geschnappt und die Creme pur gelöffelt. 😉 Ein meilenweiter Unterschied zu anderen, gängigen Nussnougatcremes aus dem Supermarkt. Ein wesentlich intensiverer Nussgeschmack erwartet euch. Genauso besonders geht es mit dem „Pistazien-Pesto“ aus Sizilien weiter. Anders als vielleicht gewohnt, solltet ihr dieses mit Olivenöl („Muraglia – extra natives Olivenöl“) in der Pfanne erhitzen und mit den handgemachten Nudeln („Pasta Mancini“ – Fusilli aus der Box) vermengen. Ich liebe Pesto-Nudeln – gerade ihrer Einfachheit wegen – und habe bis dato selten Pistazien-Pesto – eher das gängige Basilikum-Pinienkern-Pesto – in grüner Form gegessen. Das Pesto harmoniert ideal mit den Fusilli, da es durch das Vermengen in der Pfanne super an diesen haftet. Zusätzlich gibt es im September außerdem knusprige Vollkorn-Kräcker, die toll mit der sizilianischen Kirchtomatenmarmelade harmonieren, welche wiederum super auf jeder Art von Brot, Kräcker oder Backwerk schmeckt. Den Abschluss bilden die geschmacksintensiven Veilchen-Dragees aus dem Piemont – nicht zu intensiv im Geschmack, aber genauso besonders wie all die anderen, süßen Pastillen, Dragees und Drops.

Was übrigens auch toll ist:  Jeder ITALIAN FABLE Flyer hält in Form einer kleinen aufgezeichneten Italienkarte mit gesetztem Punkt fest, aus welcher italienischen Region das jeweilige Produkt kommt. So waren es im August zum Beispiel Delikatessen aus Campania, der Toscana, Puglia, Marche, Veneto, Puglia und Piemonte. Im September hingegen wurde ich überrascht mit zusätzlichen Spezialitäten aus Sizilien und Co. Eine wie ich finde interessante Zusatzinformation und weitere Bestätigung, dass auch wirklich alles aus Italien stammt. Ganz wichtig ist für mich auch, dass man auf der Website zu jedem Produkt ausführliche Infos findet. (Hier beispielsweise für die September-Box.)

Italian Fable Boxen mit italiensichen Delikatessen Box gepackt

So wird die Box geliefert

Hardfacts und persönliches Fazit

Hoffentlich habt ihr jetzt Lust bekommen die Boxen zu testen. Mir zumindest ging es so und ich freute mich nach der ersten Box schon auf die zweite und konnte auch das Öffnen der dritten, also der September-Box, kaum abwarten. Ihr habt die freie Wahl für welchen Zeitraum ihr die Boxen bestellt. Wenn ihr erst einmal rein schnuppern wollt, könnt ihr euch auch einfach nur eine Box für einmalig 35 Euro inklusive Versandkosten nach Deutschland bestellen. Wenn euch Inhalt, Qualität und Überraschungseffekt überzeugt haben, habt ihr auf der Website die Möglichkeit ITALIAN FABLE regelmäßig zu bestellen. Bei drei oder sechs Monaten liegen die Boxen preislich bei 33 oder 32 Euro pro Box. Geliefert wird in einem stabilen Karton mit ITALIAN FABLE-Logo. Alle Produkte sind sicher und gut gebettet in die Box gepackt – es geht also sicherlich nichts zu Bruch. Geliefert wird nach ganz Italien, Österreich und Deutschland.

Italian Fable Boxen mit italiensichen Delikatessen

Jeden Monat neue Köstlichkeiten

Mich haben die einzelnen Boxen überzeugt. Sowohl die Mischung, als auch die Auswahl der Produkte im Einzelnen. Italienische Pasta war zum Beispiel in jeder Box – niemals aber die gleiche Sorte. Dazu gab es wie erwähnt auch jedes mal eine unterschiedliche Sauce, sowie verschiedene andere Speisen – mal eine Marmelade, mal ein Brotaufstrich. Abwechslungsreichtum ist also geboten. Auch, dass die Produkte wirklich alle aus Italien stammen ist wichtig für mich. Der Überraschungseffekt ist also bei jeder Box neu geboten. Ich kann euch eine Bestellung, zum Beispiel als Geschenk für Freunde, Familie oder Italien-Fans empfehlen. Mein Favorit war übrigens eindeutig das Trauben-Elixier „Zibibbo“ mit würzig-italienischem Käse aus der Julibox und das Pistazien-Pesto. Ein Traum!

Außerdem: Auf der Website von ITALIAN FABLE findet ihr nochmals alle Boxinhalte erklärt und auch passende Rezepte zu den einzelnen Delikatessen. Die Oktoberbox kann man übrigens ab jetzt schon bestellen. 😉





Getestet: ITALIAN FABLE
ITALIAN FABLE jetzt testen!
Website und Details: Monatliche Boxen im Abo oder einzeln mit italienischen Delikatessen