Biancas Tasty Tour Flughafen MuenchenDallmayr Bistro am Flughafen München – Gestern stand mein 20. Test am Flughafen München an und ich muss unumstritten zugeben, dass ich mich schon sehr darauf gefreut habe. Auch, weil ich kürzlich im Münchner Stammhaus des Bistros auf einem Event war und schon da eine weitere Kostprobe der angebotenen Spezialitäten probieren konnte. Ich wusste also, dass mich qualitativ hochwertige Speisen erwarten werden. Die Rede ist vom Dallmayr bzw. dem Dallmayr Bistro am Flughafen München. Das Bistro liegt – „leider“ für alle Nichtfliegenden – hinter der Sicherheitskontrolle.

Dallmayr Bistro am Flughafen Muenchen Tasty Tour_22

Das Dallmayr Bistro am Flughafen München

Ankommen im Dallmayr Bistro am Flughafen München

Das Dallmayr Bistro ist ein weiteres Beispiel dafür, dass auch an einem viel belebten Platz wie eben einem Flughafen, Gemütlichkeit entstehen kann. Schon bei der Ankunft in dem Bistro fiel mir sofort das warme Licht, das ansprechende Interieur und eben durchaus gemütliche Gesamtbild auf. Frische Blumen auf den marmorierten und nicht zu eng aneinander gestellten Tischen, farbige Lederbänke und -tische, warme Farben und allem voran die im Eingangsbereich gelegene Bar samt Frischetheke, des ohnehin sehr offen gehaltenem Bistros. Ein sehr einladendes Bild und ich freute mich auf den Test. Einmal Platz genommen – ich wählte gemeinsam mit meiner Begleitung einen Zweiertisch ganz hinten – hatte ich einen guten Blick über das gesamte Bistro, die Bar samt Kaffeestation sowie den separaten Bereich, welcher für das Angebot von Dallmayr-Produkten (Champagner, Schokolade, Weißwürste, Tee, Pralinen, etc.) zum Kauf eingerichtet ist.

Während ich so saß, alles auf mich wirken ließ und durch die Gegend guckte, kam auch schon einer der netten Mitarbeiter an unseren Tisch und fragte uns nach unseren Wünschen. Wir entschieden uns bei den Getränken, ganz brav, erst einmal für Wasser und schauten dann in die Karte. Während wir stöberten, fiel uns wieder die Theke samt ausgestellten Hauptgerichten, frischen Kuchen, Broten und Baguettes in den verschiedensten Varianten ein. So erhoben wir uns nochmal von unserem gemütlichen Plätzchen, um einen genauen Blick hinein zu werfen.

Dallmayr Bistro Flughafen Muenchen Tasty Tour_22

Die Frischetheke mit jeder Menge Köstlichkeiten

Frischetheke, Speisekarte und Angebot

Wer noch keinen Hunger oder Appetit hat, der bekommt ihn spätestens bei einem Blick in die erwähnte Theke. Super appetitlich und frisch angerichtet, lachen einen diverse Köstlichkeiten an. Sehr gut gefallen hat mir auch, dass die Hauptgerichte alle einmal ausgestellt sind. Eine gastronomisch sehr seltene und dennoch ziemlich praktische Geste, da man so natürlich wesentlich leichter feststellen kann, worauf man Lust und ob man auch genau in der dortigen Machart darauf Lust hat. So lachte mich neben den köstlichen Kuchen im separaten Bereich besonders eines der Sandwiches bzw. Brote sowie eines der Hauptgerichte an. An der Theke stehen in der Regel auch immer Reisende und nicht vor Ort verweilende Gäste. Platz zum luhren fanden wir und eine Entscheidung trafen wir auch, bevor wir wieder Platz nahmen. Die Theke und Karte war also studiert, die Entscheidung gefallen. Bevor´s ans Bestellen und verkosten geht, nochmals ein Blick auf die reguläre Karte.

Diese ist übersichtlich und nicht all zu groß, hält aber für jeden Geschmack etwas bereit. Es werden – je nach Saison – auch immer wieder neue Gerichte und Besonderheiten angeboten. Ein regionaler und saisonaler Bezug der Zutaten spielt eine große Rolle, als oberste Priorität kommt natürlich immer die Qualität. Vorspeisen starten à la carte bei 13,90€ (für Burrata mit Ochsenherztomaten und frischen Basilikum) und liegen bei maximal 19,50€ für Lachs „Malossol“ – Dallmayr-Räucherlachs mit Dillsauce. Die Hauptgerichte unterteilen sich (exklusive der Frischetheke) in Salate (ab 4,80€), Suppen (ab 7,90€), kleine Gerichte (z.B. Münchner Weißwürste mit einer Breze ab 9,80€) und reguläre Hauptgänge (sechs verschiedene ab 14,50€). Natürlich gibt´s auch noch Zucker zum Abschluss (Desserts ab 4,50€ oder auch hausgemachte Kuchen), aber erst mal zum herzhaften Teil.

Dallmayr Bistro Flughafen Muenchen Tasty Tour_22

Das „Pausenbrot“ aus der Frischetheke

Auswahl und Bewertung der Speisen

Wir entschieden uns als Starter für eine Sushi Platte S (es gibt auch noch M) für 13,50€ (bzw. 18,50€), welche acht Makis mit Lachs und Gurke sowie acht Ura Maki (Inside Out Maki) mit Lachs, Gurke und Surimi enthielt. Ich persönlich mag es nicht, wenn Sushi aus der Kühlung kommt. Klar darf es auch nicht zu warm sein, aber durch die Kälte wird der Reis oft sehr hart und klebt fest zusammen, wodurch es beim Beissen eine „sushi-untypische“ Art bekommt. Ansonsten war das Sushi geschmacklich super frisch, der Lachs von hoher Qualität und alles gründlich und eng gerollt. Beim Aufnehmen mit den Holzstäbchen fällt nichts auseinander. Bevor es an den Hauptgang ging, teilte ich mir mit meiner Begleitung – auch zu Testzwecken – noch ein „Pausenbrot“ aus der Auslage mit Schinken und Käse, Tomate und Salat (für 5,90€) – schön verpackt in Butterbrot und reichlich sättigend. Wer nur einen kleinen, aber sättigenden Snack in guter Qualität – vor oder nach der Reise – sucht, der dürfte mit dem Brot bestens bedient sein. Alternativ warten zahlreiche andere Brote, auch dunkle Vollkorn- und Dinkelbrote, mit den unterschiedlichsten Belägen in der Theke auf euch. Natürlich könnt ihr euch auch an der Theke etwas aussuchen und bekommt es an den Tisch gebracht, falls ihr vor Ort essen möchtet.

Dallmayr Bistro Flughafen Muenchen Tasty Tour_22

Das Wiener Schnitzel vom Kalb

Also gut. Sushi als Vorspeise – erfolgreich verputzt, das frisch belegte Brot aus der Auslage gemeinsam geteilt und genossen, Zeit für ein Hauptgericht. Ich zähle euch mal auf, was es alles standardmäßig gibt: 200 Gramm Rumpsteak auf Dijonsenf-Sauce mit Marktgemüse und Kartoffelgratin (für 27,80€), Wokgemüse mit gebratenen Nudeln (für 14,50€), auf dem Grill gebratenes Zanderfilet mit Petersilienkartoffeln und Kräuterbutter (für 18,90€), ca. 150 Gramm gegrilltes Lachssteak auf Grillgemüse mit Kartoffelgratin oder Rösti (für 19,80€), Spaghetti mit Garnelen in Weißweinsauce (für 16,90€) oder auch – last but not least – Wiener Kalbsschnitzel mit Kartoffel-Rucola-Salat (für faire 19,50€). Was wir gewählt haben, dürfte klar sein ;-), bzw. führte einfach kein Weg am Wiener Schnitzel vom Kalb vorbei. Wie sich nach dem raschen Servieren herausstellte eine gekonnte Entscheidung: Hauchzart, keine Fleisch-Flachsen, goldgelb-dünne Panierung und ein wirklich guter und sehr frischer Kartoffelsalat. Ein Wiener Schnitzel in München kann ja, wie ihr seit meiner Top-Liste für die besten Wiener Schnitzel in München wisst, sehr unterschiedlich aussehen und dennoch jeweils toll schmecken. Hier wurden – so wie das gehört – zwei einzelne Stück serviert, genau in der richtigen Größe und Menge. Auch das Preis-Leistungsverhältnis kann sich sehen lassen. Weil wir schon recht voll waren, ließen wir diesmal leider den feinen und von der hauseigenen Patisserie gebackenen Kuchen aus der Theke, die Bayrisch Creme, das Mousse au Chocolat (je 4,50€), die Marillenknödel mit Vanillesauce (für 7,50€), als auch den frischen Obstsalat (für 6,50€) aus. „Kuchen testen!“ steht aber auf meiner To do-Liste.

Dallmayr Bistro Flughafen Muenchen Tasty Tour_22

Cool, oder? Dallmayr-Weißwürstl aus der Dose.

Bezüglich der Getränke blieben wir beim Wasser. Alternativ gibt´s natürlich unterschiedliche Sorten Dallmayr Kaffee – auch im kleinen „Theken-Shopbereich“ zum Mitnehmen, diverse Heißgetränke, Dallmayr Tee (für 4,20€), alkoholfreie Getränke, Biere („Hofbräu München“ Original Helles und Hefe-Weißbier, alkoholfreies „Paulaner Bier“, alkoholfreies „Erdinger“ Hefe-Weißbier, Radler und Russ) in 0,3l oder 0,5l Gläsern ab 3,80€ sowie natürlich Champagner, Weißweine, Rotweine und andere Spirituosen, Long Drinks und Whiskey.

Wer morgens anreist, der sollte einen Blick auf die Frühstückskarte werfen. Diese nämlich bietet ein „Kleines Frühstück“ (für 7,60€) mit verschiedenen Brötchen (eigene Produktion!), Butter, Dallmayr Konfitüre und ein Haferl Dallmayr Kaffee/Tee, ein „Französisches Frühstück“ (für 8,50€) mit Croissant, Butter, Dallmayr Konfitüre und ebenfalls einem Haferl Dallmayr Kaffee/Tee oder auch ein „Vital Frühstück“ (für 15,90€) mit einer Schale Frucht-/Naturjoghurt, frischem Obstsalat, einem Glas 0,1l-Prosecco und Orangensaft an. Natürlich gibt´s auch ein Weißwurstfrühstück mit Breze und einem halben Weißbier (für 13,90€) auf der Karte. Auch zusammen stellen kann man sein Frühstück mit diversen Extras, Eierspeisen, Käse- und Wursttellern, Joghurtkombinationen und Co. ab 1,30€. Auch Brezen und Croissants in diversen Sorten (ab 1,60€) stehen beim Frühstücken auf der Karte. Ein feines Angebot und auf jeden Fall einen Abstecher wert, wenn Frühstückszeit (04:30 Uhr bis 11:00 Uhr) während eurem Aufenthalt ist.

Dallmayr Bistro am Flughafen München Tasty Tour_22

Mir schmeckt´s!

Hardfacts und Info – Dallmayr Bistro am Flughafen München

Was gibt´s noch zu sagen? Platz haben ca. 220 Gäste – sitzend und gleichzeitig – im Dallmayr Bistro am Airport. Das Bistro ist ein Full Service Bistro, das bedeutet, der gesamte Sitzbereich wird vom Service vor Ort betreut, ihr müsst euch nichts zwingend selbst holen, könnt euch aber wie erwähnt, natürlich ein Baguette, Kuchen oder ähnliches aus der Theke holen und vor Ort verzehren. Ganz wichtig und erwähnenswert: Immer wieder wird das Dallmayr Team des Bistros vor Ort gefragt, ob es unterschiedliches Preise bei den Speisen, Theken-Snacks, Kaffee und Kuchen, etc. gibt, wenn es vor Ort, sprich mit Sitzplatz (und nicht an der Bar oder to go) verzehrt wird. Nein! Hier kostet immer alles das Gleiche, egal ob ihr geht, steht oder sitzt. 😉 Das Dallmayr Bistro soll für „jedermann“ zugänglich, attraktiv und ansprechend sein. Auch durch die abwechslungsreiche Karte zeigt sich dies. Bei meinem ca. 2-stündigen Aufenthalt bekam ich ein gutes Gefühl dafür und die Rechnung geht auf: Von jung bis alt, groß und klein, boarisch oder Tourist – alles trifft sich hier in dem gemütlichen Dallmayr Bistro am Flughafen München. Ganz klar einer der besten Tests seit meiner Tasty Tour hier am Flughafen München. Für hohe Qualität steht Dallmayr ja auch im Zentrum Münchens. Bevor ihr das Bistro verlasst, seht euch in dem Theken-Bereich mit den Tees, Schokoladen, Weißwürsten in der Dose (unglaublich beliebt, nicht nur bei Touristen! | 4 Stück für 4,95€) und Co. um. Es lohnt sich!

Ihr habt Lust alle bisherigen Gastro-Tests meiner #biancastastytour durchzulesen? Dann klickt euch durch meine Restaurants am Flughafen München – Seite.

Besuchte Lokalität: Dallmayr Bistro am Flughafen München
Anschrift: Terminal 2, Flughafen München
Details: Gehobene Küche, hochwertiger Kaffee/Tee, gemütlich-schickes Bistro mit bayerischer/internationaler Küche
Website




Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.