+ + + Anzeige: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit NOA pflanzlich. Vielen Dank für die Produkte! + + +

NOA aBrotaufstrich Produkttest

NOA Brotaufstrich als Dip

NOA Brotaufstrich | „natürlich, originell, authentisch“ – so fing alles an. Drei zufällig gesetzte Kringel um die Anfangsbuchstaben und NOA war geboren, bzw. kam das Produkt seinen Namen. Jetzt fragt ihr euch vielleicht, warum ich noch nicht mehr in der Headline des Artikels davon verraten habe was genau sich hinter NOA verbirgt, hm? Tja. Weil ihr unbefangen an das Ganze ran gehen sollt. Also los: NOA – Das ist ein Brotaufstrich, wie es ihn – ohne Übertreibung – bis dato noch nicht zu kaufen gab. Seit Juni diesen Jahres nun könnt ihr diesen in vier verschiedenen Sorten im Supermarkt kaufen. Brotaufstriche gibt es viele. Sehr viele. Warum also zu NOA greifen und den „vegan ist sowieso doof“-Gedanken abschütteln? Richtig! NOA ist vegan und ein perfektes Beispiel dafür, dass ihr mit der vegan-ist-doof-These viel Gutes verpasst – so z.B. NOA. Also nochmal: NOA – das ist ein veganer, pflanzlicher Brotaufstrich. Erst mal solltet ihr kosten, dann feststellen, dass ihr euch mit eurem „pflanzlich-vegan-Veto“ getäuscht habt und dann urteilen. Ich kenne das Produkt in seiner gesamten Vielfalt nun inzwischen sehr detailliert und bin von allen vier Sorten begeistert. Nicht unbedingt, weil NOA eben vegan, frei von Gentechnik und glutenfrei ist – nein viel mehr, weil das Produkt einfach – sorry! – saugut  und anders schmeckt.



NOA Brotaufstrich Produkttest 3

NOA Brotaufstrich als Kochzutat

Was NOA Brotaufstrich ausmacht

Eine abwechslungsreiche Mischung an verschiedenen Geschmackssorten wartet auf euch. Wer es eher etwas würzig mag, der sollte nach dem orange-rot farbigen NOA-Töpfchen – dem Bohne-Paprika-Brotaufstrich – greifen, welcher mit Quinoa verfeinert wurde. Die Sorte „Linse-Curry“ hingegen hat eine leicht süßlich, aber nicht zu intensive Note vom Curry, während „Hummus Kräuter“, sowie „Hummus Natur“ euch am meisten den puren Geschmack eines sehr authentisch schmeckenden und ganz besonderen Hummus auf´s Brot bringen. Wobei…“aufs Brot“ ist eigentlich nur ein Teilbereich, den NOA „kann“. Klar…es steht Brotaufstrich drauf und ist Brotaufstrich drin, doch kann der in praktische 175 Gramm-Becher verpackte Aufstrich wesentlich mehr. Nämlich einfach nur ein Dip sein, Backzutat im Kuchen oder zur Suppenbasis werden, Gemüse verfeinern und vieles mehr. NOA ist als nicht „nur“ ein köstlicher Brotaufstrich, sondern wesentlich mehr. So vielseitig macht ihn wohl einerseits die breit aufgestellte Geschmacksvielfalt, als auch die – jetzt kommen sie wieder die drei NOA-Buchstaben – die natürlichen Rohwaren, die originellen Rezepturen (bei jeder Sorte), als auch die authentischen Produkte am Ende.

NOA Brotaufstrich Produkttest 7

NOA als Brotaufstrich

Das Konzept klingt ganz einfach: „Natur pur!“. Das bringt sowohl Potenzial, als auch Herausforderung mit sich. So sollen nicht nur Veganer und Vegetarier an NOA denken, sondern wirklich jeder, der gerne genießt und ein Bewusstsein für seine Ernährung hat oder entwickeln möchte. Mir ging es so: Ich kannte NOA durch ein kleines Vorstellungsevent schon vor dem Start in den Supermärkten. Es wurde gedippt, probiert, Pizzabrot mit NOA-Soße gefuttert und veganer Nusskuchen – natürlich ebenfalls mit NOA – verputzt. Mein erster Gedanke, da ich persönlich nicht betroffen bin, war nicht ob der Brotaufstrich vegan oder sonst etwas ist, sondern erst einmal das Geschmackserlebnis selbst. „Schmeckt mir, was ich da gerade esse oder eben nicht?“ Aber hallo! Und wie. Ich probierte jede Sorte, leerte (hoffentlich) relativ unauffällig ein Gemüse Stick-Glas nach dem anderen und fand immer mehr und mehr Gefallen an NOA. Erst dann bekamen wir zahlreiche Details zum Produkt, wie eben auch den Faktor „vegan, glutenfrei und Co“ genannt. Ich war begeistert, bin begeistert und bin es zunehmend mit jedem neuen Bissen, Dipper bzw. Verkosten. So lecker! Ein klares Plus ist für mich die Vielfältigkeit von NOA: Backen, Dippen, Streichen, Snacken. Mein persönlicher Favorit? Ganz klar Linse-Curry und Hummus-Kräuter. Aber hey…ganz ehrlich….kauft euch einfach mal zum Durchprobieren alle vier Sorten. Bei – und ihr müsst zugeben, dass ihr euch da sicher eine andere Zahl vorgestellt habt – gerade einmal fairen 1,79€ pro Dose kann man nicht meckern.

NOA Brotaufstrich Produkttest 8

NOA als Pizza-Belag

Hardfacts…spannende Hardfacts!

So Freunde des guten Brotaufstrichs….jetzt noch ein wenig Fachgesimpel und Fakten für euch – es wird aber nicht schlimm, eher interessant. Eine Studie nämlich, die hat ergeben, dass 76% der Bevölkerung in den kommenden 12 Monaten planen ihre Ernährung umzustellen und weniger Fleisch zu essen. Keine Panik Männer (und Frauen)! Euer Steak bleibt euch (…NOA Hummus Kräuter dazu als Dip! Mmmmmh!). Es geht darum, dass weniger (!) Fleisch gegessen werden soll(!). NOA zeigt sich als Vorreiter für diesen Trend und hat es geschafft ein gesunde, veganes und somit komplett fleischloses, sowie einfach köstliches Produkt zu kreieren – oben drauf mit einer unschlagbaren Vielfalt. Gentechnik, Konservierungsmittel und Aromen – Pustekuchen! Gibt´s hier nicht. NOA besteht aus Hülsenfrüchte (Kichererbsen, Linsen oder Kidneybohen) mit einem hohen Anteil an pflanzlichem Eiweiß und pro Produkt werden maximal 10 Zutaten verwendet. NOA ist einfach, einfach lecker und unkompliziert zu gleich. So spricht NOA eine breite Masse von Konsumenten an: Veganer, Vegetarier, Flexitarier und eigentlich jeden, der eben gerne genießt.

NOA Brotaufstrich Produkttest 9

NOA im veganen Nusskuchen verarbeitet.

Mein persönliches NOA-Fazit

Und jetzt noch für alle „Iiiih Vegan-ess ich nicht!-Leser“: Die junge Marke NOA zeigt wie lecker pflanzliche Produkte sein können und die vollumfänglich strikte Ablehnung veganer Produkte – sorry! – absoluter Schwachsinn ist. Glaubt mir: Wer „nicht weiß, dass er hier gerade etwas veganes isst“ (sollte er dagegen sein), wird NOA lieben und ganz klar immer und immer wieder ins Kühlregal greifen. Einfach nur weil´s eben schmeckt. Für diejenigen, für welche vegan die gewählte Ernährungs-/Lebensform ist: Glückwunsch zum neuen Lieblingsaufstrich!. Für alle, die einfach nur genießen wollen und ggf. Vorurteile über Bord werfen wollen: Ausprobieren! Es lohnt sich. In meinem Kühlschrank – ungelogen – steht jetzt immer der NOA Brotaufstrich. Einfach auch, weil er so schön leicht, flexibel und bunt (farblich und inhaltlich) ist.

NOA Brotaufstrich Produkttest 6

Hallo, ich bin NOA.

Gewinnspiel und NOA Brotaufstrich-Shopping

Was ich unbedingt noch erwähnen möchte, bzw. wo ihr als treue Biancas Blog-Leser gar nicht drum herum kommt: Ich werde in den kommenden Wochen immer wieder mal über NOA berichten. Freut euch auf richtig tolle Gewinne (hier gehts zum 1. Gewinnspiel), Einblicke „hinter die Kulissen“, natürlich auch immer wieder „frischen Wind“ von Seiten NOAs und, und, und. Es wird bunt, gesund, vegan, glutenfrei, spannend, informativ uuuund einfach köstlich. NOA ist übrigens zu 62% mit seinen Zutaten Bio.

Ab sofort gibt es den NOA Brotaufstrich in so ziemlich jedem Supermarkt den ihr in München betreten werdet. Außerdem findet ihr NOA auch in vielen pflanzlichen Online-Versanden (z.B. NOA bei alles-vegetarisch.de). Schaut einfach mal im Kühlregal eures Supermarktes vorbei und packt – z.B. beim nächsten Biergartenbesuch samt Breze und Co die NOA-Töfpchen ein. Also meine Begleitung hat dafür sogar das gebratene Hendl liegen lassen. Ich will´s ja nur gesagt haben….

Die Rezeptvorschläge mit dem NOA-Brotaufstrich stehen auch natürlich auch zum Nachmachen zur Verfügung.



Getestetes Produkt: NOA-Brotaufstrich
NOA: NOA GmbH&Co.KG, Karwendelstraße 6-16, 86807 Buchloe
Kontakt: #noapflanzlich auf Instagram und auf Facebook
Die vier NOA Brotaufstrich – Sorten: Linse-Curry, Bohne-Paprika, Hummus Natur, Hummus Kräuter