[Anzeige]





Fritz Muehlenbaeckerei - Muenchner Kruste_MG_LogoFRITZ Mühlenbäckerei – Neueröffnung direkt am Viktualienmarkt | Nach meinem Artikel über das erste Kennenlernen der Fritz Mühlenbäckerei  und dem darauf folgenden Erlebnisbericht über die Produktionsbesichtigung der Fritz Mühlenbäckerei in Aying, möchte ich euch heute über die Neueröffnung der Fritz Mühlenbäckerei mitten im Herzen Münchens, auf dem wunderschönen Viktualienmarkt, berichten. Bei meinem letzten Innenstadt-Besuch schlenderte ich über den Markt und entdeckte da den neuen kleinen Laden, welcher uns seit Ende November ’20 mit frischem warmen Brot und – aktuell – feinsten Fritz-Lebkuchen versorgt. Da kann ich natürlich nicht vorbeilaufen…

Fritz Muehlenbaeckerei _ViktualienMarkt_mg_8697

Hier werden Brote im ganzen und halben Laib an euch verkauft

Die Fritz Mühlenbäckerei am Münchner Viktualienmarkt

Für mich ist der Münchner Viktualienmarkt immer wieder ein Erlebnis – so oft ich auch darüber laufe oder dort einkaufe, ich entdecke immer wieder etwas neues und bin fasziniert, welch buntes Treiben durch die vielen Menschen entsteht. Der Viktualienmarkt ist für mich tatsächlich der einzige Ort in der Stadt, an dem ich mich selbst ein wenig wie ein Tourist beim Kennenlernen der Stadt und Erkunden zahlreicher kleiner Stände, Läden und Köstlichkeiten fühle. Umso mehr freute ich mich, als ich kürzlich nach einem Termin, einen dieser besagten Läden neu für mich entdeckte – vielleicht DER neuste Laden am Viktualienmarkt überhaupt, die Fritz Mühlen Bäckerei.

Durch meine vorherigen Besuche in der ebenfalls recht neueröffneten Niederlassung auf der Müllerstraße und meine Ayinger Produktionsbesichtigung war meine Neugierde natürlich sofort geweckt. Erstens, weil ich gutes und frisches Brot liebe und zweitens, weil ich natürlich wissen wollte, was konkret geboten ist und in den Regalen angeboten wird.

Ach ja, auch bei meinem Besuch erfahren habe ich übrigens, dass der neue Standort Viktualienmarkt mit frischen warmen Brezen und Brot von der nur einen Steinwurf entfernten Fritz-Bäckerei auf der Müllerstraße beliefert wird – aktuell teilweise sogar noch richtig „old school“ mit einem eigenen Fritz Mühlenbäckerei-Lastenfahrrad – cool, oder? So gibt’s den ganzen Tag über mitunter frische Brezen via Express-Radl-Lieferung ;-).

Die Theke samt gefüllten Brotregalen am Viktualienmarkt

Schön finde ich, dass man schon vor dem Betreten mitbekommt, was sich in der circa 50 Quadratmeter großen Bäckerei tut, da der Viktualienmarkt-Stand sozusagen komplett verglast ist. So ist der Blick auf die ansprechend angerichtete Brottheke samt gefüllten Brotregalen, auf die Kaffee-Bar mit Kaffee von „Merchant and Friends“ und die gut bestückte Auslage schon von weiten erkennbar. Auf meine Nachfrage hin erfuhr ich, dass die Fritz Mühlenbäckerei seit dem 19. November eröffnet hat und dort das gesamte Fritz-Sortiment anbietet. Ähnlich also wie im Stammhaus auf der Haidhauser Rablstraße, bekommt ihr auch hier alle Sorten Brot, welche die Bäckerei im Angebot hat. Ein kleiner Unterschied: Am Viktualienmarkt könnt ihr die Brote nur am Stück und im halben Laib kaufen, sie werden nicht in Scheiben geschnitten. Das hat auch ein bisschen damit zu tun, dass das Markt-Flair erhalten bleiben soll und hier eben nach Münchner Ur-Tradition nur ganze oder halbe Laibe gekauft werden sollen.

Nicht nehmen lassen konnte ich mir natürlich den Blick in die aktuell prall gefüllte Lebkuchen-Theke. Sogar ein extra Regal wurde zusätzlich in den Laden gestellt, um es mit verschiedenen Paketen – bestückt mit feinsten und natürlich hausgebackenen Fritz-Lebkuchen – zu befüllen. Ein Blick der sich gelohnt hat.

Richtig köstlich: Die Fritz-Lebkuchen von der Fritz Mühlenbäckerei

Die Fritz-Lebkuchen der Fritz Mühlenbäckerei

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber gegen einen guten Fritz-Lebkuchen gibt es einfach wenig Argumente, oder? 😉 Anders formuliert: Dran vorbeigehen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Werfen wir einen Blick auf das Sortiment: Es gibt drei gefüllte Sorten Fritz-Lebkuchen (für je 3,35 Euro), nämlich Eierlikör, Nougat und Orange, in welche eine Art Kuhle/Delle gemacht wird, welche so dann mit der entsprechenden Füllung, wie zum Beispiel Nougat oder Orange, befüllt wird. Im Anschluss wird der Lebkuchen schokoliert und getrocknet. Neben den gefüllten Varianten, gibt es auch vier „Klassiker“ (für jeweils 3,10 Euro), welche in den Sorten Walnuss, Kokos, Haselnuss und Mandel daherkommen. Ich habe mir übrigens sagen lassen, dass der Mandellebkuchen mit Abstand der Favorit im Sortiment ist und kann – jetzt, nach dem ich probiert habe – mitsprechen beziehungsweise verstehen, warum das so ist. 😉

Fritz Muehlenbaeckerei _ViktualienMarktLebkuchenKokos_mg_8291

Mmmmmh! Schon mal einen Lebkuchen mit Kokos-Geschmack probiert?

Die Lebkuchen könnt ihr sowohl offen, also einzeln kaufen, als auch im Viererpack gemischt oder sortenrein. Sprich ein Päckchen beinhaltet entweder vier eurer Lieblingssorte, oder jeden der Klassiker einmal – ideal zum Durchprobieren oder eben auch als Geschenk. Wichtige Zusatzinfo: Alle eingepackten Lebkuchen sind im Übrigen glutenfrei und vom DZG zertifiziert. Die gefüllten Fritz-Lebkuchen hingegen kauft ihr immer im Zweierpäckchen sortenrein oder wählt sie euch auch einzeln an der Theke bei den freundlichen Mitarbeitern aus. Und klar, das Repertoire an Fritz-Lebkuchen gibt es natürlich in allen Fritz Bäckereien, sprich auf der Rablstraße, der Müllerstraße, am Viktualienmarkt und in Aying.

Ein guter Kaffee, ein feiner Lebkuchen und frisches Brot für zu Hause. Klasse!

Selbst erleben

So, jetzt fehlt nur noch ihr. 🙂 Darum, hey, zieht euch warm an, schnappt euch eure Liebsten und schaut vorbei. Auch jetzt im Winter und trotz eingeschränkter Möglichkeiten macht ein Besuch richtig Laune – gute Lebkuchen und feiner Kaffee schmecken auch to go oder zum Mitnehmen. Schon jetzt lässt sich erahnen, wie schön der Laden wohl im Sommer sein wird, wenn dann die zusätzlichen Bistro-Tischchen und das Kaffee-Eck zum Snacken und Kaffeetrinken vor Ort aufgebaut sind. Es macht einfach ganzjährig Spaß am Münchner Viktualienmarkt zu stehen, etwas köstliches zu essen und zu trinken und sich vom Münchner Lebensgefühl berieseln zu lassen – schön, dass es dafür jetzt einen Hotspot mehr gibt – und das sogar in Kombination mit frischen Brezen. Was will man mehr?

+++ Dieser Artikel entstand in Kooperation mit der Fritz Mühlenbäckerei. Danke! +++

Kontakt für Anfragen

Fritz Mühlenbäckerei – Münchens Bio-Bäcker seit 1987
Website

Läden:
Viktulienmarkt, Laden 2, Abt. V, 80331 München (Telefon: 089 356478505)
Rablstraße 38, 81669 München (Telefon: 089 482876)
und Müllerstraße 46, 80469 München (Telefon: 089 356478500)
Produktion: Münchener Straße 28, 85653 Aying (Telefon: 08095 873070)

Fritz Mühlenbäckerei auf Instagram folgen

Öffnungszeiten:
Viktualienmarkt
– Montag bis Samstag von 07:00 – 19:00 Uhr
Müllerstraße
  – Montag bis Samstag von 10:00 -19:00 Uhr; Samstag von 08:00 – 14:00 Uhr; Sonntag von 08:00 – 11:00 Uhr
Rablstraße – Montag bis Freitag von 07:00 – 19:00 Uhr; Samstag von 07:30 – 13:00 Uhr; Sonntag von 08:00 – 11:00 Uhr
Ayinger Backstubenverkauf: Dienstag, Donnerstag von 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr; Samstag von 7:00 – 11:00 Uhr‘





Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.